Poldi siegt gegen Besiktas Doch ein Foto nach Abpfiff wirft Fragen auf

Neuer Inhalt (1)

Lukas Podolski im Duell mit Besiktas-Profi Victor Ruiz.

Istanbul – Sieben Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen – Lukas Podolskis (35) Einstand bei Antalyaspor ist geglückt. Der türkische Klub, der seit Podolskis erstem Einsatz kein Ligaspiel mehr verlor, trat am Samstag (13. Juni) gegen die favorisierten Istanbuler Hausherren von Besiktas an. 

Poldi spielte und, wie sollte es auch anders sein, Antalyaspor konnte das Duell gegen den Tabellenfünften für sich entscheiden. Der Weltmeister von 2014 steuerte eine Vorlage zum 2:1-Sieg bei. Antalyaspor, das sein erstes Pflichtspiel nach drei Monaten Corona-Pause absolvierte, klettert durch den Sieg auf den neunten Tabellenplatz. 

Lukas Podolski und Antalyspor: Freude bei den Gästen, Skepsis im Netz

Die Freude über den Coup war groß, wie auf einem Foto erkennbar ist, welches Podolski nach Abpfiff auf Twitter postete.

Alles zum Thema Corona

Jubel, Trubel, Heiterkeit – aber eine Sache fällt auf: Sicherheitsabstand? Fehlanzeige. Dabei wird auch in der Türkei ein Mindestabstand eingefordert. Gesundheitsminister und Leibarzt des türkischem Präsidenten Erdogan, Dr. Fahrettin Koc, fordert einen Mindestabstand von anderthalb Metern. Im öffentlichen Raum gilt ein Abstand von drei Schritten und Maskenpflicht. 

Hier lesen Sie mehr: BVB-Fans toben nach Tor-Klau und Lucien Favre verletzt sich beim Jubel

Mögen die Beine noch so kurz sein – drei Schritte passen auf dem Jubelfoto zwischen keinen der Akteure. Twitter-Userin „turkishmom“ fragt besorgt nach: „Was ist mit dem Social Distancing passiert?“ (jpg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.