Da dachte keiner mehr an Corona Meister-Wahnsinn bei Inter Mailand und Ajax Amsterdam

Mailand-Meister

Meister-Wahnsinn in Corona-Zeiten: Fans von Inter Mailand feiern auf der Piazza Duomo vor dem Mailänder Dom.

Mailand/Amsterdam – Die europäischen Top-Ligen biegen auf die Zielgerade ein. Am Sonntag (2. Mai) fielen zwei Meisterentscheidungen. Inter Mailand und Ajax Amsterdam sicherten sich vorzeitig den Titel.

  • Inter Mailand und Ajax Amsterdam sichern sich Meistertitel
  • Fans feiern trotz Corona-Beschränkungen ausgelassen die Titel
  • Juventus Turin schickt Glückwünsche an Inter

Auf dem Mailänder Dom-Platz skandierten tausende Inter-Fans und sogar Rekordmeister Juventus Turin gratulierte umgehend zum Scudetto. Vier Spieltage vor dem Saisonende in der Serie A steht Inter Mailand als neuer Titelträger fest. Atalanta Bergamo kann trotz eines Treffers von Nationalspieler Robin Gosens (26) beim 1:1 auswärts gegen Sassuolo Calcio die Nerazzurri nicht mehr abfangen.

„Wir sind es, ja wir sind es. Meister Italiens“, jubelten die Fans auf dem Dom-Platz. „Eine Mannschaft, die gewonnen hat, die dominiert hat. Aber mit einem großen Bedauern: Dass wir die Freude auf dem Feld nicht mit den Fans der Nerazzurri teilen konnten“, schrieb Inter selbst und rief in Corona-Zeiten auch dazu auf, nun „verantwortungsvoll“ zu feiern.

Alles zum Thema Inter Mailand
Mailand-Wahnsinn

Da konnten keinerlei Abstände mehr eingehalten werden: Die Fans von Inter Mailand bei der Meisterfeier.

Die Mannschaft von Trainer Antonio Conte (51) hatte bereits am Samstag mühsam beim Tabellenletzten FC Crotone einen 2:0-Auswärtssieg errungen und hat nun 13 Punkte Vorsprung auf Bergamo. Zwölf Zähler sind bei den ausstehenden Spielen maximal noch zu holen. Für Inter ist es der 19. Titeltriumph in der Serie A. Warten mussten die Mailänder darauf aber eine Weile: Zuletzt hatten sie die italienische Meisterschaft 2010 beim Triple unter dem damaligen Coach José Mourinho (58) geholt.

Juventus Turin schickte Glückwünsche an Inter Mailand

„Glückwunsch“, schrieb auch der entthronte Champion Juventus Turin. Der Rekordmeister hatte in den vergangenen neun Jahren jeweils den Titel geholt. Anerkennung zeigte auch der wegen des gescheiterten Super-League-Projekts in der Kritik stehende Juve-Präsident Andrea Agnelli (45). „Ich freue mich für dich Steven“, richtete er in einem Tweet Inter-Präsident Steven Zhang (29) aus. Aber nicht, ohne eine kleine Kampfansage mitzuschicken. „Wir werden zurückkommen“, schrieb er.

Ajax Amsterdam Meister nach 4:0 gegen FC Emmen

Ausgelassene Stimmung auch in den Niederlanden. Rekordchampion Ajax Amsterdam hat zum 35. Mal die Meisterschaft gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag (51) siegte gegen den FC Emmen 4:0.

Ajax-Fans

Die Fans von Ajax Amsterdam feiern den Titelgewinn vor der Johann Cruyff-Arena.

Tausende Ajax-Fans feierten außerhalb des Stadions und in der Innenstadt ungeachtet der Corona-Beschränkungen den Titelgewinn. Zuschauer im Stadion waren nicht zugelassen. Für das Gebiet um den Leidseplein hat die Stadt bereits eine Notstandsverordnung zur Durchsetzung der Corona-Schmutzmaßnahmen erlassen.

Ajax-Siegerehrung

Die Spieler von Ajax Amsterdam nach der Siegerehrung aufgrund der 35. Meisterschaft.

Ajax-Kapitän Dusan Tadic (32) freute sich über die vielen Fans vor dem Stadion. Es sei zwar bedauerlich, dass in der Arena kein Publikum zugelassen werden konnte. Aber angesichts der vielen Ajax-Anhänger vor dem Stadion könne die Mannschaft „den Titel doch mit einem guten Gefühl und ein wenig auch mit den Leuten gemeinsam feiern“, sagte er. Trainer ten Hag hofft derweil, den Kern der Mannschaft zusammenhalten zu können. „Dann müssen wir nicht wieder von vorn beginnen und können weitere Schritte gehen.“

Zuletzt hatte Ajax 2019 den Titel geholt. Im vergangenen Jahr war die Spielzeit wegen der Corona-Pandemie nicht zu Ende gespielt worden. Zum Zeitpunkt des Abbruchs hatten Ajax und AZ Alkmaar punktgleich Platz eins und zwei belegt. (msw/dpa/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.