Beklemmende Aufnahmen Ukrainische Fußball-Klubs zeigen Schock-Bilder aus Kriegsgebiet: „Haltet durch“

Ein zerstörtes Auto steht vor dem beschädigten Rathausgebäude von Charkiw

Zerstörte Autos, zerbombte Häuser: Immer mehr schockierende Aufnahmen aus dem ukrainischen Kriegsgebiet kommen an die Öffentlichkeit. Diese Aufnahme aus Charkiw stammt vom Dienstag (1. März 2022).

Der Ukraine-Krieg versetzt die Welt in Angst und Schrecken. Immer mehr beklemmende Aufnahmen aus dem Kriegsgebiet kommen an die Öffentlichkeit – auch Top-Klubs der ukrainischen Fußball-Liga zeigen Schock-Fotos.

Seit einer Woche tobt in der Ukraine der Krieg. Unzählige Menschen weltweit sind schockiert über die russische Invasion und das skrupellose Vorgehen des Präsidenten Wladimir Putin (69). Mehrere tausend Menschen sollen bereits ums Leben gekommen sein, darunter auch Zivilisten. Derweil dringen immer mehr beklemmende Bilder aus dem Kriegsgebiet an die Öffentlichkeit.

Vor allem in den sozialen Medien werden unzählige Foto- und Video-Aufnahmen aus der Ukraine verbreitet. Nun veröffentlichten auch die erfolgreichsten Fußball-Vereine des Landes – Meister Dynamo Kiew sowie Titel-Rivale Schachtar Donezk – verstörende Aufnahmen.

Ein beschädigtes Militärfahrzeug steht am Stadtrand von Charkiw.

Ein zerstörtes Militärfahrzeug steht am Sonntag (27. Februar 2022) am Stadtrand der zweitgrößten ukrainischen Stadt Charkiw.

Am Donnerstag (3. März 2022) veröffentlichten beide Klubs auf ihren Instagram-Kanälen Bilder aus der zweitgrößten ukrainischen Stadt Charkiw. Es sind verstörende, schockierende Aufnahmen.

Alles zum Thema Ukraine

Charkiw: Ukrainische Top-Klubs zeigen Bilder der Verwüstung

In Charkiw leben anderthalb Millionen Menschen, viele von ihnen haben mittlerweile die Flucht vor dem Krieg ergriffen. Die Stadt im Osten der Ukraine wird besonders heftig von den russischen Truppen beschossen, unter anderem der Flughafen sowie zahlreiche weitere Gebäude – Wohnhäuser, Universitäten und Krankenhäuser – wurden durch die anhaltenden Luftangriffe zerstört.

Die von den beiden Top-Klubs veröffentlichten Fotos zeigen nun mutmaßlich den immensen Schaden, den die Raketen und Granaten angerichtet haben. Aufnahmen von zerbombten Häusern ohne Fenster, völlig zerstörten Auto-Wracks und bergeweise Schutt auf den Straßen. Bis auf einen Feuerwehrmann sind keine Menschen auf den Fotos zu sehen. Dafür herrscht gespenstige Atmosphäre und Verwüstung weit und breit.

Hier sehen Sie den Beitrag von Schachtar Donezk:

„Halte durch, Charkiw“, schrieb Schachtar Donezk in seinem Beitrag. Dynamo Kiew zeigte das Bild einer zerstörten Kirche, schrieb dazu „Russische Terroristen und Mörder haben die Kirche beschossen.“

Hier sehen Sie den Beitrag von Dynamo Kiew:

Der Spielbetrieb in der ukrainischen Liga ist seit Kriegsbeginn auf ungewisse Zeit ausgesetzt. Dynamo Kiew (16 Meistertitel) rangierte vor der Unterbrechung in der Tabelle der Premier Liga zwei Punkte hinter dem 13-fachen Champion Donezk. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.