Er stimmte „Sachsen, lasst euch impfen“ an Lukas (25): So entstand der Corona-Hit im Fortuna-Block

Die rund 200 Fortuna-Fans beim Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden

Sorgten mit einem Gesang für Aufsehen: die rund 200 Fortuna-Fans beim Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden am 21. November 2021.

Es war eines der meistgeteilten Fan-Videos am Wochenende: Fortuna-Fans singen in Dresden "Sachsen, lasst euch impfen!" EXPRESS.de sprach mit dem Mann, der den Song im Block angestimmt hat.

Dresden/Düsseldorf. Das war mal ein Hit! Die rund 200 mitgereisten Fans von Fortuna Düsseldorf sangen beim 0:1 in Dresden (21. November 2021) „Sachsen, lasst euch impfen!“

Mehrere Videos davon gingen im Internet viral, wurde Hunderttausende Male angeschaut. EXPRESS.de hat den Mann ausfindig gemacht, der auf die Idee kam – und mit ihm darüber gesprochen.

Fortuna Düsseldorfs Fan Lukas auf einem Selfie in Dresden.

Der 25-jährige Lukas ist Fan von Fortuna Düsseldorf und hat den Sachsen-Impfsong erfunden.

Es war keine leichte Entscheidung für Lukas und seine vier Freunde, ob sie am vergangenen Sonntag überhaupt nach Dresden fahren würden. „Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht“, erzählt er. „Wir sind alle geimpft. Dann haben wir gesagt: Wir lassen uns alle zusätzlich noch testen und fahren hin!“

Wie schnell es mit Corona gehen kann, zeigte wenige Tage nach dem Spiel das Beispiel Florian Kastenmeier (24). Der Keeper ist doppelt geimpft, am Mittwoch (24. November 2021) meldete die Fortuna dennoch seine Corona-Infektion und den Ausfall für die kommenden beiden Spiele.

Fortuna Düsseldorf: Fans stimmen Impf-Gesang in Dresden an

Auf der rund sechsstündigen Fahrt in Richtung Osten war Corona am Sonntag aber eher kein Thema mehr bei den Jungs im Auto. Vielmehr ging es um das anstehende Spiel und die angespannte Lage bei Fortuna.

„Als unsere Mannschaft dann so schlecht gespielt hat, haben wir uns im Block über alles Mögliche unterhalten“, erzählt der 25-Jährige. „Die erste Idee aus unserer Gruppe war dann, dass wir ,Dresden, lasst euch impfen!’ rufen könnten. Aber dann wurde uns klar: Im Stadion sind ja ohnehin nur Geimpfte und Genesene. Also haben wir den Gesang auf Sachsen ausgeweitet. Das haben wir aus Spaß einfach gebrüllt.“

Zur Überraschung der kleinen Gruppe fand der Song Anklang und die gesamten rund 200 mitgereisten Fortuna-Anhänger stiegen mit ein. „Die Blicke aus den umliegenden Blöcken waren interessant. Die Dynamo-Fans waren zum Teil verwirrt, aber es gab auch Applaus und Unterstützung. Das hat uns gefreut! Impfen ist für mich einfach der einzig richtige Weg aus der Pandemie!“

Trainerdiskussion bei Fortuna Düsseldorf spannender

Nach der peinlichen 0:1-Niederlage war der witzige Schlachtruf aber kein Thema mehr bei den Jungs. „Im Auto haben wir uns auf der Rückfahrt dann über Fortuna und die Spieler aufgeregt und eher die Trainerdiskussion geführt“, sagt Lukas. Erst am Montag und Dienstag haben die fünf Jungs dann nach und nach gemerkt, dass Videos von diesem Gesang im Internet viral gegangen sind.

Plötzlich berichteten auch mehrere überregionale Medien über den Sachsen-Impfgesang. „Ich habe mir dann die Diskussionen darunter durchgelesen. Ich fand das super! Ich bin absoluter Impfbefürworter. Es hätte kein besseres Thema geben können, das ich hätte lostreten wollen“, betont der gebürtige Düsseldorfer. „Dabei war es völlig unbewusst. Ich habe zu keiner Zeit gedacht, dass ich da einen großen Hit landen würde, der so hohe Wellen schlägt.“

Eines der Twitter-Videos hatte bis Mittwochmorgen bereits mehr als 320.000 Aufrufe. „Man kann schon sagen, dass ich darauf ein bisschen stolz bin, weil es wirklich für eine gute Sache ist! Wenn so viele Medien darüber berichten, wird die Reichweite groß sein. Das ist absolut positiv.“

Positives Licht auf Fanszene von Fortuna Düsseldorf

Lukas hat auch verfolgen können, dass der Gesang ein positives Licht auf die Fanszene von Fortuna Düsseldorf wirft. Anhänger anderer Klubs unterstützen den Appell im Song und fordern ihre Fanszenen auf, womöglich ähnliche Gesänge in ihren Kurven zu initiieren.

Eine Fortentwicklung von Lukas und seinen Jungs bei kommenden Fortuna-Spielen soll es aber nicht geben: „Nein, das war ein unbeabsichtigtes One-Hit-Wonder. Ich habe nicht vor, das jemals wieder anzustimmen. Es war schön, hatte seinen positiven Effekt und damit ist es auch gut. Es wird keinen ‚Deutschland, lasst euch impfen!‘-Song von uns geben. Aber: Es wäre ein Wunschtraum, wenn sich alle Menschen in Deutschland impfen lassen würden!“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.