Kopenhagen Panik nach Schüssen im Einkaufszentrum – „wissen nun, dass es mehrere Tote gibt“

Corona bei Fortuna Düsseldorf Darum kamen die Test-Ergebnisse erst nach dem Spiel

B37Y3673

Beim Test gegen Meerbusch: Fortunas Dawid Kownacki zieht durch.

Düsseldorf – Der Tag nach dem Corona-Schock: Eigentlich sollte Uwe Rösler (51) seine Mannschaft am Samstagvormittag zum Auslaufen schicken, doch rund um den Arena-Sportpark ist alles ruhig. Kein Spieler war zu sehen, kein Trainer war vor Ort.

Der Grund: Fortuna „Corona“ Düsseldorf muss sich für die nächsten Tage in häusliche Quarantäne begeben, weil die beiden Stürmer Dawid Kownacki (23)  und Nana Ampomah (24) positiv auf Covid 19 getestet wurden. Die RP berichtete zuerst darüber.

Ergebnisse der Corona-Tests bei Fortuna Düsseldorf kamen am Freitagabend

Viel schlimmer noch: Da die Ergebnisse der durchgeführten Proben erst nach dem Testspiel beim TSV Meerbusch vorlagen, stand Fortunas Angreifer-Duo beim 5:0 gegen den Fünftligisten aus der Oberliga Nordrhein für jeweils 45 Minuten auf dem Platz. Kownacki markierte dabei sogar noch einen Treffer.

Nach der Partie gab es dann die Horrornachricht, die der Verein umgehend dem Gesundheitsamt mitteilte. „Dass wir die Ergebnisse – auch aufgrund einer derzeit hohen Auslastung des Labors, mit dem wir zusammenarbeiten – erst nach dem Testspiel erhalten haben, ist natürlich sehr bedauerlich“, sagt Mannschaftsarzt Dr. Ulf Blecker (57).

„Nana und Dawid sind auch nicht mehr im Mannschaftsbus nach Hause gefahren, sondern separat abgereist. Es muss nun geklärt werden, welche Personen zum Kreis der Kontaktpersonen der Kategorie I mit engem Kontakt gehören. Wenn das Gesundheitsamt die Kontaktpersonennachverfolgung durchgeführt hat, werden der Verein und die entsprechenden Personen über die weiteren Maßnahmen informiert.

Gesundheitsamt Düsseldorf kommt mit Testungen bei Fortuna nicht hinterher

Anders als bei Meisterschaftsspielen müssen bei Freundschaftsspielen laut der Hygiene-Empfehlungen der DFL die Testresultate nicht vor Anpfiff vorliegen. Blecker: „Unsere Mannschaft sowie das gesamte Trainer- und Funktionsteam befinden sich in einem regelmäßigen Monitoring. Dies sieht nach aktuellem DFL-Hygienekonzept eine Testung pro Woche vor. Wir haben uns dazu entschieden, diese in der Vorbereitung immer am Freitagmorgen durchzuführen.“

Nur 19 Feldspieler für Uwe Rösler – Fortuna Düsseldorf sucht noch mindestens fünf Neue

Da das Gesundheitsamt mit den Testungen nicht nachkommt, da zeitgleich auch die Klubs, die in der Europa League in Düsseldorf kicken, kontrolliert werden, kann Fortuna nicht zur Verantwortung gezogen werden.

„Unsere Arbeit besteht jetzt darin, das Gesundheitsamt in der Arbeit zu unterstützen. Das Wichtigste ist, dass alle gesund bleiben und keine weiteren Infektionen dazukommen“, sagt Sportvorstand Uwe Klein (50).

Nach Corona-Fällen bei Fortuna Düsseldorf: Spieler müssen sich Fragen gefallen lassen

Dagegen sollten sich die Spieler fragen, wo sie sich angesteckt haben könnten. Besonders Ampomah gilt intern aufgrund lascher Einstellung zur Einhaltung der Coronaregeln als schwieriger Charakter und wurde schon häufiger mit Fehlleistungen seinerseits von seinen Spielerkollegen konfrontiert, da der Belgier oftmals mit Partys während der Pandemie geprahlt haben soll.

B37Y3660

Nana Ampomah stand beim Testspiel gegen Meerbusch am Freitag ebenfals auf dem Platz.

Denn er hat womöglich auch die Gesundheit von Teamkollegen und Trainern gefährdet. Rösler ist wegen seiner Krebserkrankung genauso ein Risikopatient wie Stürmer Kenan Karaman nach seiner schweren Lungenerkrankung aus dem vergangenen Jahr.

„Wir waren alle sehr betroffen, aber ich versuche ganz ruhig zu bleiben“, sagt Rösler im EXPRESS-Gespräch. „Das Virus ist nun mitten unter uns und wir müssen mit viel Verantwortung damit umgehen. Keiner meiner Spieler hat bisher Symptome gezeigt.“

Damit schnellstmöglich die Infektionsketten rückverfolgt werden können, wurden alle Spieler und Trainer am Samstag von Mitarbeitern des Gesundheitsamtes interviewt.

Uwe Rösler hofft am Sonntag auf Ergebnisse

Rösler: „Wir wurden befragt wie lange und wie oft wir mit den beiden Spielern in Kontakt gestanden haben. Mit Maske oder ohne. Jetzt hoffen wir, dass wir am Sonntag die Ergebnisse bekommen und dann wissen, wie es weitergeht.“

Auf jeden Fall werden kurzfristig zwei weitere Coronatests durchgeführt, damit die Mannschaft wieder auf den Platz darf.

Testspiel gegen Wehen-Wiesbaden in der Schwebe

Ob das für Dienstag angesetzte Freundschaftsspiel gegen den Drittligisten Wehen Wiesbaden stattfinden kann, ist fraglich.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.