Musiala infiziert FC Bayern hat nach Corona-Verdacht bei Neuer-Vertreter Ulreich jetzt Gewissheit

Sven Ulreich vor einem Spiel beim Aufwärmen.

Sven Ulreich, hier am 18. September 2021, soll Manuel Neuer nach dessen Meniskus-OP im Bayern-Tor vertreten.

Sven Ulreich soll Manuel Neuer nach dessen Meniskus-OP im Bayern-Tor ersetzen. Nach dem bestätigten Corona-Fall von Jamal Musiala bestand aber auch bei Ulreich ein Verdacht, der sich am Ende nicht bestätigte.

Der FC Bayern München muss in den nächsten Wochen auf Manuel Neuer (35) verzichten. Nach dem 3:2-Sieg gegen Leipzig am Samstag (5. Februar 2022) unterzog sich der Torwart einer Meniskus-OP im Knie und wird dem Rekordmeister mehrere Wochen fehlen. Eigentlich sollte ihn Bayerns Nummer zwei Sven Ulreich vertreten – doch beim 33-Jährigen gab es einen Corona-Verdacht!

Einen bestätigten Coronafall gibt es beim FC Bayern München: Der Klub gab am Mittwochvormittag (9. Februar) bekannt, dass sich Jamal Musiala (18) positiv getestet wurde.

Jamal Musiala fällt nach positivem Corona-Test aus

Alles zum Thema Manuel Neuer
  • Kovac ohne Chance Bayern marschiert auch gegen Wolfsburg – nur DAZN zieht München den Stecker
  • Manuel Neuer Taxifahrer mit bösem Geiz-Vorwurf: Jetzt schaltet sich Lothar Matthäus ein
  • Geiz-Vorwurf Er brachte ihn nachts nach Hause: Taxifahrer sauer auf Manuel Neuer
  • Nach Ed-Sheeran-Konzert Weltmeister mit fieser Bemerkung über Schalke 04 – Verein kontert
  • Bilanz nach Flicks Viererpack Fünf Monate vor WM: Die Gewinner und Verlierer der Länderspiele
  • Irres WM-Doping Diese Tor-Party gegen Italien hat Spaß gemacht
  • DFB-Rekordspieler Manuel Neuer zieht mit Philipp Lahm gleich – Thomas Müller überholt Uwe Seeler
  • Hilft Festung Borussia-Park? Fahrig und fahrlässig: Flick verschärft den Ton vor Italien-Duell
  • Lehrgeld und Ladehemmung Vier Erkenntnisse für Flick aus dem England-Kracher
  • Auftakt der Nations League Kimmich trifft für Deutschland und sichert Remis in Italien

Der 18-Jährige hat sich in häusliche Isolation begeben und wird dem Tabellenführer am kommenden Samstag gegen den VfL Bochum und im Champions-League-Achtelfinale bei RB Salzburg (16. Februar) fehlen. Hat er vorher noch Neuer-Vertreter Ulreich angesteckt?

Wie die „Bild“ berichtete, habe es bei einem Test von Ulreich einen erhöhten Wert gegeben, ein weiterer Test sollte Klarheit bringen. Und das tat er auch: Ulreich ist negativ, aufatmen bei den Bayern. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.