Bayern-Doku auf Amazon Ex-EXPRESS-Reporter berichtet über persönliches Highlight

Mario Kottkamp (r.) spricht im Rahmen der Bayern-Doku von Amazon Prime Video mit Ex-Torjäger Giovane Elber

Mario Kottkamp (r.) spricht im Rahmen der Bayern-Doku von Amazon Prime Video mit Ex-Torjäger Giovane Elber.

Am 2. November startet beim Streaming-Dienst Amazon Prime Video die Doku-Serie „FC Bayern – Behind the Legend“. Ein früherer EXPRESS-Reporter war daran maßgeblich beteiligt.

München. So nah war beim FC Bayern München noch keiner dran. Die Amazon Original Doku-Serie „FC Bayern – Behind the Legend“ taucht tief ins Innenleben des Rekordmeisters ein. Und mittendrin in dieser Produktion über sechs Episoden steckte neben den Regisseuren Nepomuk V. Fischer und Simon Verhoeven auch ein ehemaliger EXPRESS-Reporter.

Mario Kottkamp (46) war von 1998 bis 2001 beim EXPRESS im Einsatz, ehe er über 10 Jahre bei RTL und später bei Sky verschiedene Stationen durchlief. 2015 gründete er seine Agentur Jau!Media.

Mario Kottkamp mit besonderen Begegnungen rund um Bayern-Doku

Während Fischer und Verhoeven rund um die Mannschaft agierten, war Kottkamp dafür zuständig, alle Interviews mit den Legenden außerhalb der Münchner Corona-Bubble zu führen. Er sprach mit Lothar Matthäus im Olympiastadion, traf Ottmar Hitzfeld (72), Giovane Elber (49) und Bulle Roth (75), doch das persönliche Highlight fand in Salzburg statt.

Alles zum Thema Amazon
  • Hausbar ausrüsten Diese fünf Spirituosen dürfen nicht fehlen
  • Ab sofort Amazon startet neuen  Streamingdienst in Deutschland – kostenlos für alle Nutzer
  • Noch höhere Kosten für Fußball-Fans Nach DAZN: Auch Amazon hebt Abo-Preis an
  • Das ist Amazon Kids+ Kindgerechte Inhalte sorgen für sorgenfreie Eltern
  • Corona-Selbsttest Bei diesen Onlineshops erhältlich – so viel zahlen Sie für die Schnelltests
  • Otto-Angebote der Woche Diesmal unter anderem Dyson-Staubsauger für 399 Euro
  • Sport-Streamingdienste Ex-DFL-Chef Seifert kauft weitere TV-Rechte – was bedeutet das für Fans?
  • Schwimmflügel und Schwimmringe So unterstützen Sie Ihre Kinder beim Schwimmen lernen
  • Champions League Großangriff von Amazon: Prime Video setzt bei CL-Rechten nächstes Zeichen
  • Lego-Neuheiten Juni und Juli 2022 Im Sommer viele neue Sets von Achterbahn bis Optimus Prime

„Ich durfte den Franz Beckenbauer (76) und seine Heidi besuchen“, erzählt der gebürtige Ostwestfale. „Wir haben vier Stunden lang dort gedreht, es war eine sehr herzliche Atmosphäre. Ich kannte Franz noch aus meiner Zeit bei Sky, hatte ihn aber lange nicht mehr gesehen. Aber als wir dann sprachen, war ich überrascht, wie fit er trotz seiner gesundheitlichen Probleme dann doch war, er hat einige schöne Anekdoten erzählt. Diesen Tag werde ich sicher so schnell nicht vergessen.“

Philipp Lahm, Jürgen Klopp und Co. in Bayern-Doku bei Amazon zu sehen 

Aber auch jede Menge anderer interessanter Gesprächspartner. Kottkamp traf Philipp Lahm, sprach digital mit Bastian Schweinsteiger (beide 37) und interviewte Liverpool-Coach Jürgen Klopp (54) über Thomas Müllers (32) Qualitäten. „Ich habe immer gesagt, wenn Kameras in der Kabine sind, höre ich auf. Aber Fußballspielen macht derzeit einfach zu viel Spaß“, erzählt der Weltmeister in der Dokumentation.

Franz Beckenbauer sitzt bei Dreharbeiten in einem Sessel.

Franz Beckenbauer kommt in der neuen Amazon-Doku zum FC Bayern München ebenfalls zu Wort.

Zeitlich beginnt die Dokumentation mit dem Gewinn der Champions League in Lissabon 2020 und endet mit der Übergabe des Trainerpostens von Hansi Flick (56) an Julian Nagelsmann (34). Daneben wird die Geschichte des Rekordmeisters mit Archivmaterial erzählt, eine Doku-Struktur, die sich bewusst abheben soll von der „All or Nothing“-Serie über andere Global Player wie etwa Manchester City oder Tottenham Hotspur.

Bayern-Doku bei Amazon Prime Video: Sechs Episoden à 45 Minuten

Aus 2000 Stunden Roh- und Archivmaterial sowie hunderten Drehtagen an über 25 Locations und mehr als 145 geführten Interviews wurde diese Mammutproduktion von W&B  Television produziert. Im November 2019 begannen die konkreten Planungen, gedreht wurde ab Februar. Das Ergebnis: sechs Episoden à 45 Minuten. Die ersten zwei Folgen wurden bereits uraufgeführt, den Rest gibt es dann ab 2. November im Stream bei Amazon Prime Video.

Für Kottkamp geht damit eine spannende Reise zu Ende. „Ich hatte schon vor anderthalb Jahren mal mit Oliver Kahn (52) in seinem Büro über so ein Projekt gesprochen. Schön, dass ich ein Teil davon sein konnte. Und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.