Corona, Markus Anfang und kein Ende Ex-Werder-Coach muss jetzt in Quarantäne

Werder Trainer Markus Anfang steht an der Seitenlinie. Er ist als Trainer von Werder Bremen zurückgetreten.

Markus Anfang, hier am 15. August 2021 als Coach von Werder Bremen, muss in häusliche Quarantäne.

Markus Anfang, nach seiner Impfpass-Affäre bei Werder Bremen zurückgetreten, muss sich in häusliche Quarantäne begeben. Er hatte Kontakt zu einer infizierten Person – ausgerechnet zu seinem Nachfolger!

Markus Anfang (47), Corona und kein Ende in Sicht: Jetzt muss sich der Ex-Coach des SV Werder Bremen in Quarantäne begeben!

Der am vergangenen Wochenende zurückgetretene Trainer wurde, wie der „Spiegel“ am Mittwoch (24. November 2021) berichtet, von dem an Corona erkrankten Interimscoach Danijel Zenkovic (34) als Kontaktperson genannt.

Drei positive Corona-Fälle beim SV Werder Bremen

Der Bundesliga-Absteiger hat derzeit mit großen Corona-Problemen zu kämpfen. Nach dem Skandal um den inzwischen zurückgetretenen Anfang und dessen Assistenz-Coach Florian Junge (35) schlug das Virus im Kader der Hanseaten zu. Nach dem österreichischen Abwehrspieler Marco Friedl (23) hat es auch Mittelfeld-Spieler Nicolai Rapp (24) und eben Zenkovic erwischt.

Alles zum Thema Markus Anfang
  • Nach Skandal-Aus Markus Anfang startet Aufstiegs-Mission – Ex-FC-Verteidiger drückt die Daumen
  • Trainer-Karussell Nach Abstieg in England: Wayne Rooney kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
  • Anfang in Dresden Persönliche Vorfälle Grund für Impfpass-Affäre – Fans zwischen Schock und Zuversicht
  • „Ich habe Gespräche geführt“ Nach Impfpass-Skandal: Anfang schon nächste Saison bei neuem Klub?
  • Markus Anfang Harte-Kritik an „Sportstudio“-Auftritt – aber Spieler glaubt an Trainer-Rückkehr
  • Nach Impfpass-Skandal Werder-Boss Baumann zu Anfang-Entschuldigung:„Muss jeder Verein für sich bewerten“
  • Nach ZDF-Auftritt Fans und Experten sauer über Markus Anfang: „Zu logischem Denken nicht fähig“
  • „Bin kein krimineller Mensch“ Impfpass-Skandal: Anfang entschuldigt sich und bittet um „zweite Chance“
  • Hammer-Strafe für Impfpass-Fälschung DFB-Sportgericht sperrt Markus Anfang
  • Corona Handel mit gefälschten Impfpässen boomt – ein Bundesland trauriger Spitzenreiter

Alle Kontaktpersonen mussten in häusliche Quarantäne. Laut „Spiegel“ hat das Bremer Gesundheitsamt auch die Kölner Kollegen informiert, da Anfang seinen ersten Wohnsitz in Köln hat.

Impfstatus von Markus Anfang unklar

Allerdings ist die Situation unübersichtlich: Zwar wurde Anfang und sein Co-Trainer Florian Junge wegen der Nutzung gefälschter Impfpässe angezeigt und ein Verfahren eingeleitet, allerdings gibt es noch keine Verurteilung. Ihr Impfstatus ist daher unklar.

Indizien gegen Markus Anfang sind erdrückend

Die Indizien sind allerdings erdrückend: Von der KV Nordrhein, die für das Kölner Impfzentrum zuständig ist, kam die Auskunft, seine Daten würden sich nicht in deren Systemen befinden. Aber das ist nur eine von einer ganzen Reihe von Hinweisen, die gegen die Behauptung sprechen, Anfang habe sich am 20. April und 1. Juni wie im Impfpass angeben, gegen Covid-19 impfen lassen. Anfang hatte sich mit dem gefälschten Dokument unter anderem Zutritt zu einer Party am Elften im Elften im Kölner Maritim verschafft.

Und das Kölner Gesundheitsamt hat die Quarantäne nun auch angeordnet. Begründung laut „Spiegel“: Markus Anfang kann seinen Impfstatus nicht nachweisen. Das mutmaßlich gefälschte Dokument befindet sich ja nicht mehr in seinem Besitz – sondern liegt bei der Bremer Staatsanwaltschaft!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.