Trauer um Comedian „RTL Samstag Nacht“-Star: Mirco Nontschew ist tot

Historischer Haaland Schalke holt sich beim BVB fiese Derby-Klatsche ab

Neuer Inhalt (1)

Wunderstürmer Erling Haaland brachte den BVB im Derby gegen den FC Schalke 04 auf die Siegerstraße.

Dortmund – Fiese Klatsche für Königsblau – und jede Menge Derby-Häme obendrein: Für den FC Schalke 04 und seine Fans ist das erste Spiel nach der Corona-Zwangspause zu einem bitteren Desaster geworden. Mit 0:4 ging das Team von Coach David Wagner (48) beim Erzrivalen Borussia Dortmund baden.

Schwarz-Gelb – das im heimischen Signal-Iduna-Park diesmal auf die Unterstützung von 80.000 frenetischen Fans verzichten musste – untermauerte derweil seinen Status als Bayern-Jäger Nummer eins und rückte vorübergehend bis auf einen Zähler an den Spitzenreiter aus München heran.

Erling Haaland erzielt erstes Corona-Tor der Bundesliga

Den Dortmundern war die neunwöchige Zwangspause kaum anzumerken, das Team von Coach Lucien Favre (62) spielte wie aus einem Guss. Und auch auf Wunderstürmer Erling Haaland (19) war wieder Verlass: In der 29. Minute erzielte der Norweger mit seinem zehnten Saisontor die 1:0-Führung für die Gastgeber. Da es zu diesem Zeitpunkt auf allen anderen Plätzen noch 0:0 stand, ist Haaland damit der erste Geister-Torschütze der wiederaufgenommenen Bundesliga-Saison.

Ein bisschen Derby-Athmosphäre herrschte übrigens trotz der leeren „Süd“: So wurden bei Sky vom Band immer wieder Pfiffe eingespielt, wenn Königsblau an den Ball kam.

Unumstrittener Derby-Held bei den Dortmundern war aber Raphael Guerreiro (26). Der Portugiese war per Doppelpack erfolgreich (45., 63.). Den vierten Treffer steuerte Thorgan Hazard bei (48.). „Für das erste Spiel nach so langer Zeit fand ich es echt gut. Darauf können wir auf jeden Fall aufbauen“, kommentierte BVB-Star und doppelter Vorlagengeber Julian Brandt (24) nach dem Schlusspfiff nüchtern. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.