„Hört auf damit“DAZN-Änderung stößt auf wenig Verständnis

DAZN-Reporterin Laura Wontorra interviewt BVB-Trainer Erdin Terzic.

DAZN-Reporterin Laura Wontorra interviewt am 19. Februar 2023 BVB-Trainer Erdin Terzic.

Wieder einmal hat sich DAZN den Unmut einiger Zuschauerinnen und Zuschauer zugezogen. Diesmal ging es um ein Detail bei der Bundesliga-Übertragung, das viele nervte.

Ganz neue Töne bei DAZN! Die Zuschauerinnen und Zuschauer trauten am Sonntag (19. Februar 2023) ihren Ohren kaum. Der Streaming-Anbieter hatte zum 21. Bundesliga-Spieltag seine Hintergrundmusik geändert.

Vor und nach Pausen und in weiteren Situationen waren diesmal eher ruhige Klänge zu hören. Und diese kamen beim Großteil der Fans alles andere als gut an. Vor allem während des Spiels von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC fiel den Zuschauerinnen und Zuschauern der neue Sound auf.

Twitter lästert über die neue DAZN-Musik

Viel zu langsam, einschläfernd und deprimierend fanden viele die Melodie. Nur wenige freuten sich über den entspannten Hintergrundsound.

Alles zum Thema DAZN

Bei Twitter häuften sich die Kommentare. Hier nur einige Beispiele:

  • Bitte diese Melodie in den Pausen wieder abschaffen. Wer kommt auf so eine Idee???? Grauenvoll
  • Wer ist bei euch auf die Idee gekommen die ganze Zeit diese Schlafmusik zu spielen?
  • Sagt mal, glaubt ihr, ihr könnt kurzfristig dieses Pausengebimmel abschaffen, das wirklich jeden nervt?!
  • Wer hat euch denn eigentlich gesagt, dass diese scheiß Musik kurz vor der Werbung cool ist? Wtf hört auf damit.
  • Hab zweimal meine Alexa angeschrien, weil ich dachte, daher würde die Musik kommen.

Bei der neuen Musik handelt es sich nicht, wie einige unkten, um Klangschalentherapie oder generische Fahrstuhlmusik. Stattdessen setzte DAZN auf den Song „Keine Liebe im Block“ von Chinedu Ede (36).

Der frühere Fußballer ist gemeinsam mit Änis Ben-Hatira (34) einer der Protagonisten der DAZN-Dokuserie „Underground of Berlin“. Auch ihre Freunde und ehemalige Mitspieler Kevin-Prince Boateng (35), Ashkan Dejagah (36) und Patrick Ebert (35) kommen in der Serie vor.

Sein Song, der auch in der Serie bereits häufiger zu hören war, feiert laut „Bild“ in dieser Woche Premiere. Die neue Hintergrundmusik bei DAZN war demnach eine einmalige Promo-Aktion. (are)