+++ EILMELDUNG +++ Wetter-Warnung Stadt Köln sperrt alle Sportplätze – gilt ab heute

+++ EILMELDUNG +++ Wetter-Warnung Stadt Köln sperrt alle Sportplätze – gilt ab heute

Zehn Millionen Euro pro SaisonBorussia präsentiert neues Trikot mit neuem Sponsor

Neuer Inhalt (3)

Flatex ist im Fußball bislang nicht groß als Sponsor in Erscheinung getreten. Dieses Bild von der Rennserie FIA GT3 European Championship stammt aus dem Jahr 2010.

Mönchengladbach – Die Bundesliga ist beendet, Borussia Mönchengladbach hat die Champions League erreicht – und nun ist auch klar, welcher Sponsor in der kommenden Saison auf der Borussen-Brust zu sehen sein wird. 

Die Flatex AG wird Borussias neuer Hauptsponsor. Der Online-Finanzdienstleister löst nach elf Jahren die Postbank ab. Im Gespräch ist ein Vertrag bis 2023, der Borussia jährlich zehn Millionen Euro bringen soll.

Flatex wird der zehnte Borussen-Sponsor

Von der Postbank waren zuvor pro Saison circa sieben Millionen Euro – abhängig vom sportlichen Erfolg – nach Gladbach geflossen. Künftig wird statt eines gelben Balkens also ein schwarz-orangefarbener oder weiß-orangefarbener Schriftzug das Trikot der Fohlen zieren.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

1
/
4

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Flatex wird nach Erdgas, Datsun, Tuborg, Trigema, Diebels, Belinea, Jever, Kyocera und der Postbank der zehnte Hauptsponsor in Borussias Bundesliga-Geschichte.

Borussia Mönchengladbach stellt auch Heimtrikot vor

Im Rahmen der Pressekonferenz wurde auch das neue Heimtrikot der Borussia vorgestellt. Auf einem schlichten weißen Shirt prangt das Firmenlogo in schwarz-orange. Der gelbe Balken der Postbank ist nun Geschichte. „Aktien. Online. Handeln“ steht unter dem Logo in schwarzer Schrift.

Flatex (Firmensitz Frankfurt am Main) wird nach der Übernahme des niederländischen Unternehmens Degiro nach eigenen Angaben bis Ende 2020 zum größten Online-Broker Europas aufsteigen – mit dann mehr als einer Million Kunden und 35 Millionen Transaktionen jährlich.