Vermisste Scarlett S. aus NRW Fund auf Wanderweg – Polizei im Einsatz

Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“

Eine BVB-Legende macht Schluss! Das Foto zeigt Marco Reus (l.), Marcel Schmelzer (M.) und Mats Hummels im Europa-League-Spiel gegen den FC Liverpool im April 2016.

Eine BVB-Legende macht Schluss! Hier umarmt Marcel Schmelzer (M.) Teamkollege und Freund Mats Hummels im Europa-League-Spiel gegen den FC Liverpool im April 2016.

Eine BVB-Legende verabschiedet sich von der großen Fußball-Bühne. Mit einer emotionalen Instagram-Botschaft verabschiedete sich der Verteidiger von den Fans.

Bei Borussia Dortmund endet am Samstag (14. Mai 2022) eine kleine Ära. Ex-Nationalspieler Marcel Schmelzer (34), der am Donnerstag (12. Mai) sein Karriereende verkündet hatte, wird nach 17 Jahren beim BVB offiziell in den Fußball-Ruhestand verabschiedet.

Der Abwehrspieler blickt auf eine Karriere voller Höhen und Tiefen zurück. Obwohl es in der jüngsten Vergangenheit eher ruhig um den Linksfuß geworden war, genießt der gebürtige Magdeburger in Dortmunder Fan-Kreisen ein hohes Standing! Diese Wertschätzung teilt auch sein langjähriger Teamkollege Mats Hummels (33).

Mats Hummels verabschiedet Marcel Schmelzer beim BVB

Bei Instagram teilte Hummels am Samstag zahlreiche gemeinsame Fotos aus der Zeit bei BVB und DFB, widmete Schmelzer außerdem einige emotionale Zeilen. „Kein Spieler war so lang ‚an meiner Seite‘ wie du. Kaum einen Spieler habe ich genau deshalb so schätzen gelernt, wie dich“, schwärmte Hummels in Richtung seines Abwehr-Kollegen.

Alles zum Thema Social Media

Dass Schmelzer seinen Abschied verletzungsbedingt nicht im Trikot erleben kann, schmerzt Hummels daher besonders: „Es wäre wunderschön gewesen, dich noch mal auf dem Platz zu erleben, aber dein Körper hat das leider nicht mehr zugelassen, gerade als du dich wieder Mal beeindruckend zurückgekämpft hast!“

Hier lesen Sie den gesamten Hummels-Beitrag bei Instagram:

Bei all dem Lob durfte aber auch ein kleiner Seitenhieb nicht fehlen: „Dann spielst du auch noch passabel Karten und ziehst dich mittlerweile gut an, letzteres war ein echt langer Weg…“, schrieb Hummels augenzwinkernd.

Borussia Dortmund: Marcel Schmelzer beendet seine Karriere

Auch für Schmelzer ist der Abschied alles andere als leicht. „Vor 14 Jahren hab ich mein erstes Pflichtspiel für die Profis von Borussia Dortmund absolviert“, so „Schmelle“ in seinem Abschieds-Statement. Der Linksverteidiger lief am 9. August 2008 zum ersten Mal für den BVB auf. Der Rest ist Geschichte!

Schmelzer stand 258-mal in der Bundesliga für Dortmund auf dem Platz. Dazu kommen 35 DFB-Pokaleinsätze, 44 Champions-League-Auftritte und 19 Europa-League-Partien. „Ach, und übrigens.. in jedem dieser Wettbewerbe habe ich ein Tor erzielt“, scherzte Schmelzer, der seinen Fans fesch entgegenzwinkerte.

Das Trophäen-Kabinett des Linksverteidigers ist prall gefüllt: Er wurde 2011 und 2012 unter dem früheren BVB-Coach Jürgen Klopp (54) Deutscher Meister. Dazu kommen drei DFB-Pokal-Siege (2012, 2017, 2012) und drei Superpokal-Siege (2014, 2015, 2020).

Marcel Schmelzer: Verletzungen warfen ihn mehrfach zurück

„Leider haben mich in den letzten Jahren immer wieder Verletzungen zurückgeworfen. Ich möchte mich beim BVB bedanken, dass ich meine Reha hier weiter absolvieren durfte“, so Schmelzer, der mit zahlreichen Rückschlägen zu kämpfen hatte. Zuletzt laborierte der Verteidiger an den Folgen einer schweren Knieoperation. Er fiel monatelang aus, verpasste zahlreiche Spiele seines BVB. Dem Verein, den er so sehr liebt.

Pläne für das Leben nach seiner aktiven Karriere habe er noch nicht gemacht. Ein Engagement beim BVB wäre sicherlich nicht undenkbar.

„Nun werde ich meine Schuhe an den Nagel hängen. Am Wochenende steht das letzte Spiel auf dem Plan. Ich freue mich über jeden, der im Stadion dabei ist, oder vor dem Fernseher sitzt. Lasst und noch einmal gemeinsam einen geilen Fußball-Nachmittag verbringen“, sagte Schmelzer, eher sich mit „Schwarz-Gelben-Grüßen“ von seinen Fans verabschiedete. Borussia Dortmund spielt am Samstag (14. Mai 2022) um 15. 30 Uhr gegen Hertha BSC. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.