Karriere-Ende mit 35?Nach trockener BVB-Verabschiedung: Jetzt spricht Modeste

Anthony Modeste bedankt sich bei den Fans.

BVB-Stürmer Anthony Modeste nach seinem Last-Minute-Treffer gegen Bayern München am 8. oktober 2022.

BVB-Stürmer Anthony Modeste hat sich mit einem emotionalen Statement von den Dortmund-Fans verabschiedet. Darin spricht der Stürmer auch über seine Zukunft.

von Sebastian Bucco (buc)

Das Kapitel Borussia Dortmund hat sich für Stürmer Anthony Modeste (35) nun endgültig geschlossen. Nach zwölf Monaten und zwei Toren ist für den französischen Stürmer Schluss bei den Schwarz-Gelben.  

Nach dem nüchternen Abschied beim BVB am Sonntag (28. Mai 2023), bei dem es neben ein paar warmen Worten offenbar nicht einmal ein Abschieds-Geschenk für den 35-Jährigen gab, hat sich Modeste jetzt wenige Tage später selbst zu Wort gemeldet. 

Modeste: „Ich weiß, mein Papa schaut von oben zu und ist stolz!“

Auf seinem Instagram-Kanal spricht der Torjäger von einer „aufregenden Zeit und Reise“ bei Borussia Dortmund. Vor allem möchte er sich aber bei den treuen Fans bedanken und schreibt: „Ein Auge lacht, ein Auge weint und am Ende kann ich nur danke sagen. Eine stürmische und zittrige Saison ist nun vorbei. Bis zur letzten Minute haben wir gekämpft und alles gegeben – auch wenn es am Ende leider nicht gereicht hat.“

Alles zum Thema Anthony Modeste

Dabei war der große Triumph so nah, für die Deutsche Meisterschaft waren nur 71 Punkte nötig – so wenig wie seit 13 Jahren nicht mehr. Trotzdem scheiterte der BVB am letzten Spieltag und auch Anthony Modeste konnte nach seiner Einwechslung in den letzten zehn Minuten nichts mehr ausrichten. 

Modeste sauer über Neu-Vergabe

Diese Spieler trugen die Nummer 27 beim FC

1/12

Gegen Ende seiner Abschieds-Nachricht wird es dann noch einmal so richtig emotional: „Danke an meine Familie, Freunde und alle, die immer an mich geglaubt haben und hinter mir standen! Ich weiß, mein Papa schaut von oben zu und ist stolz!“ Sein Vater Guy war selbst professioneller Fußballer in Frankreich und verstarb im Jahr 2018 nach schwerer Krankheit. 

Beendet Anthony Modeste mit 35 Jahren seine aktive Karriere? 

Eine mögliche Option für den französischen Stürmer wäre ein Wechsel nach Saudi-Arabien. Bereits Anfang des Jahres gab es Gerüchte über ein Interesse von Al-Hilal Saudi FC – damals war der Verein allerdings nicht bereit, eine Ablösesumme für den Angreifer zu bezahlen. 

Wäre auch ein Karriere-Ende mit 35 eine Option? Nein! Denn der Ex-FC-Liebling schreibt in seinem persönlichen Fazit: „Fußball ist verrückt!! Aber ich liebe und lebe es und freue mich auf neue Chancen und Herausforderungen.“ Klingt nicht so, als wäre Modeste schon satt. 

Wie die BVB-Fans den Abschied ihres Stürmers finden, bleibt allerdings unklar. Der 35-Jährige hat die Kommentar-Funktion unter seinem Beitrag deaktiviert.