Stichelei unter der Gürtellinie ARD-Experte Khedira macht sich im TV über Jogi Löw lustig

Sami Khedira spricht im WM-Studio der ARD über die WM 2022.

Sami Khedira, hier am 29. November 2022 im WM-Studio der ARD, erlaubte sich am Vortag einen Witz über Ex-Bundestrainer Joachim Löw.

Kleiner Seitenhieb gegen seinen Weltmeister-Trainer: Sami Khedira hat sich als WM-Experte in der ARD eine Stichelei gegen Ex-Bundestrainer Joachim Löw erlaubt. Dabei ging es eigentlich um Cristiano Ronaldo.

Seine 77 Länderspiele bestritt Weltmeister Sami Khedira (35) allesamt unter Jogi Löw (62), auch auf dem Weg zum Titel 2014 setzte der Bundestrainer voll auf den zuvor lange verletzten Mittelfeldspieler. Wer so ein enges Verhältnis pflegt, darf sich den einen oder anderen frechen Spruch durchaus mal erlauben.

Den Beweis trat Khedira, für die WM 2022 Experte in der ARD, am Montag (28. November 2022) bei seinem Auftritt im Ersten an. Bei den Vorberichten zum Gruppenspiel zwischen Portugal und Uruguay (2:0) konnte sich der Ex-Nationalspieler eine Spitze gegen den langjährigen Bundestrainer nicht verkneifen.

Sami Khedira witzelt über Fehlgriff von Joachim Löw

Dabei war zuvor eigentlich gar nicht Löw Thema, sondern Portugals Superstar Cristiano Ronaldo (37). Der polarisiert derzeit nicht nur mit seinen Auftritten abseits des Platzes, sondern auch mit seinem Verhalten auf dem Rasen.

Alles zum Thema Joachim Löw

Die Experten-Runde kam bei Moderatorin Jessy Wellmer (42) auf eine kuriose Ronaldo-Szene aus dem Auftakt-Duell gegen Ghana (3:2) zu sprechen. Mitten im Spiel griff sich der Rekord-Schütze (traf als erster Spieler überhaupt bei fünf Weltmeisterschaften) in die Hose, holte dort offenbar einen Schnack heraus und stopfte ihn sich in den Mund.

Süffisant kommentierte Khedira den kurzen Ausschnitt. „Die Figur Cristiano Ronaldo polarisiert natürlich. Man hat es eben im Beitrag gesehen: Er holt sich da sein Essen aus der Bux' raus. Das kennen wir aus Deutschland, bloß war es da am Spielfeldrand.“ Ein klarer Verweis mit Stichelei unter der Gürtellinie an Jogi!

Den genau dort hatte sich Löw bei der EM 2016 im Spiel zwischen Deutschland und der Ukraine in seiner Coaching-Zone gedankenverloren in die Hose gegriffen. Die Bilder waren im Fernsehen und den sozialen Medien anschließend um die Welt gegangen und hatten Lukas Podolski (37) auf einer folgenden Pressekonferenz zum Spruch „80 Prozent von euch und ich kraulen sich auch mal an den Eiern“ animiert.

Sami Khedira spricht über Phänomen Cristiano Ronaldo

Khedira ging nach seinem kurzen Einwurf aber nicht weiter auf Löw ein, sagte stattdessen über Ronaldo: „Er weiß natürlich auch schon ganz genau, was er macht. Wenn man denkt, dass es Zufall ist: Cristiano weiß, wie er polarisiert, er weiß, wie er Aufmerksamkeit generiert, er weiß, was er postet, um dann auch seine Follower zu bekommen.“

Tatsächlich folgen weltweit niemandem mehr Menschen als Ronaldo, der bei 505 Millionen Followern steht. Ob der Hosen-Snack ebenfalls Teil der großen CR7-Inszenierung war, konnte allerdings auch dessen ehemaliger Teamkollege bei Real Madrid und Juventus Turin nicht abschließend aufklären. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.