Rückruf bei Rewe & Co. Gefahr bei beliebtem Wurst-Produkt – es drohen schlimme Erkrankungen

Bittere Woche für Kölns U21 Trotz Obuz-Blitzstart: FC kassiert Derby-Pleite in Gladbach

Mark Zimmermann trainiert die U21 des 1. FC Köln gegen Alemannia Aachen.

Kölns U21-Coach Mark Zimmermann am Mittwoch (15. September) gegen Aachen. Auch da verlor seine Mannschaft mit 1:3.

Nach dem starken Saisonstart in der Regionalliga West hat die U21 des 1. FC Köln die zweite Pleite in Folge kassiert, unterlag bei der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach mit 1:3.

Mönchengladbach. Derby-Zeit in der Regionalliga West! Während es bei den Profi-Teams noch bis Ende November dauert, trafen am Samstagnachmittag (18. September 2021) schon mal die zweiten Mannschaften von Borussia Mönchengladbach und des 1. FC Köln aufeinander – mit dem besseren Ende für die Elf vom Niederrhein!

Marvin Obuz' frühes Führungstor hält nicht lange

3:1 setzte sich Gladbach durch, fügte dem FC damit die zweite Niederlage innerhalb von vier Tagen zu. Bereits am Mittwoch hatten die Kölner im heimischen Franz-Kremer-Stadion mit 1:3 gegen die von Ex-Profi Patrick Helmes (37) trainierte Alemannia aus Aachen verloren. Eine bittere Woche für die Elf von Mark Zimmermann (47), die nach zuvor vier Siegen in fünf Spielen an die Tabellenspitze hätte springen können.

Alles zum Thema Lokaler Fußball

Wie schon gegen Aachen erwischte Köln auch in Gladbach den besseren Start. Und was für einen: Nach nicht mal drei Minuten sorgte Marvin Obuz nach Ablage von Thomas Kraus für den frühen Führungstreffer. Das Glück hielt aber nicht lange, Torben Müsel glich wenig später aus (10.).

Zwei schnelle Tore, doch dann passierte erst mal nicht mehr viel im Grenzlandstadion. Den nächsten Hochkaräter vor 382 Zuschauern hatte der FC zu Beginn von Hälfte zwei: Köln konterte nach einer Rettungstat von Katterbach über Obuz und Schwirten, der scheiterte aber an Gladbach-Schlussmann Kersken (53.).

Eine Minute später wie aus dem Nichts die Führung der Fohlen: Steffen Meuer drehte die Partie mit seinem 2:1. Kölns Kraus, im Sommer von Gladbach zum FC zurückgekehrt, verpasste den Ausgleich aus kurzer Distanz per Kopf (72.). Und die Quittung ließ nicht lange auf sich warten, Müsel schraubte das Ergebnis auf 3:1 (74.) – die Entscheidung.

U17 des 1. FC Köln schlägt Alemannia Aachen

Durch die beiden Pleiten in dieser Woche ist das Zimmermann-Team in der Tabelle von Rang zwei auf Platz acht abgestürzt. Weiter geht’s für die U21 in einer Woche (25. September, 14 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Lotte.

Julian Pauli spielt für die U17 des 1. FC Köln gegen Alemannia Aachen.

Julian Pauli traf am Samstag (18. September) für die U17 des 1. FC Köln gegen Alemannia Aachen.

Bereits Samstagvormittag konnte die U17 der Kölner die ersten Punkte der Saison einfahren. Nach der Auftakt-Niederlage bei Preußen Münster (1:2) setzten sich die Jungs von Martin Heck (38) mit 2:1 gegen Alemannia Aachen durch.

Und das nach Rückstand: Marzouk Kotya-Fofana brachte zunächst die Gäste in Führung (45.), doch Julian Pauli (63.) und Marlon Monning (68.) drehten die Partie zugunsten der Kölner noch um. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.