„Laufen der Sache hinterher“ FC will Belgrad-Revanche für Hinspiel-Pleite – Köln-Star zurück im Training

1. FC Köln, Training, von links: Timo Horn, Sargis Adamyan (1. FC Köln). 11.10.2022, Bild: Herbert Bucco

Timo Horn (l.) stieg am Dienstag (11. Oktober 2022) wieder ins Mannschaftstraining des 1. FC Köln ein.

Der 1. FC Köln bereitet sich auf das Rückspiel bei Partizan Belgrad vor. Mit im Mannschaftstraining war auch wieder Keeper Timo Horn, der die vergangenen zwei Wochen aufgrund eines Muskelfaserrisses verpasst hatte.

Der 1. FC Köln will die Belgrad-Revanche! Steffen Baumgart (50) hat am Dienstagvormittag (11. Oktober 2022) mit seiner Mannschaft die Vorbereitung auf das Conference-League-Rückspiel bei Partizan Belgrad aufgenommen.

Bei der Partie am Donnerstag (13. Oktober, 18.45 Uhr/RTL+ und im Liveticker auf EXPRESS.de) will der FC im Stadion Partizana Revanche für die 0:1-Niederlage in der vergangenen Woche nehmen.

1. FC Köln will Belgrad-Revanche für Hinspiel-Niederlage

Bitter war die Niederlage deshalb, weil der FC die Möglichkeiten hatte, die Partie zu gewinnen. Allerdings traf unter anderem Sargis Adamyan (29) nur die Latte und Florian Dietz (24) köpfte Keeper Aleksandar Popovic (23) frei stehend aus ein paar Metern in die Arme.

Alles zum Thema Timo Horn

„Dass du 0:1 hinten liegst, geht mir auf die ..., das ändert aber nichts an der Leistung. Das Ergebnis steht, damit laufen wir im Moment der Sache hinterher und müssen nächste Woche sehen, dass wir das in Belgrad vielleicht wieder ausmerzen“, sagte Baumgart direkt nach der Partie.

Am Dienstag startete auf dem Trainingsplatz das Vorhaben „Ausmerzen“. Nach der 2:5-Derby-Niederlage hatten die Startelf-Spieler am Montag noch frei und waren einen Tag später in einer rund einstündigen Einheit gefordert.

1. FC Köln: Timo Horn wieder im Mannschaftstraining dabei

Mit dabei war wieder Keeper Timo Horn (29). Das FC-Urgestein fehlte den Kölner in den vergangenen zwei Wochen aufgrund eines Muskelfaserrisses, am Dienstag war er das erste Mal wieder im Mannschaftstraining.

Länger dauert es noch bei Jeff Chabot (24) und Mathias Olesen (21), die beide aufgrund einer Sprunggelenksverletzung erst einmal ihr individuelles Programm abspulen. Für Mark Uth (31), der gegen Partizan sein Comeback nach neunwöchiger Verletzungspause gab, gab es nach dem Training noch ein paar intensive Läufe.

Am Mittwoch (12. Oktober) geht es für den FC-Tross dann mit dem Flugzeug ab Richtung Belgrad. Um 17 Uhr steigt das Abschlusstraining im Stadion Partizana, um 18.45 Uhr die Pressekonferenz mit Baumgart und Kapitän Jonas Hector (32).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.