+++ AKTUELL +++ Jagd auf RAF-Terroristen Großer SEK-Einsatz in Berlin – zwei Festnahmen, Berichte über Schüsse

+++ AKTUELL +++ Jagd auf RAF-Terroristen Großer SEK-Einsatz in Berlin – zwei Festnahmen, Berichte über Schüsse

XXL-TattooFC-Keeper Horn erklärt sein Mega-Körper-Gemälde

Kitzbühel - Timo Horn (24) zieht sein schwarzes T-Shirt aus, dann dreht er sich um und zeigt sein neuestes Kunstwerk! In der Sommerpause ließ sich der FC-Keeper seinen Rücken tätowieren – es ist ein Gemälde mit ganz viel (biblischer) Bedeutung. Horn erklärt seinen Rückenstich! 

Zweimal sechs Stunden habe die Tortur gedauert. Immer wieder machte Star-Stecher Oscar Boge Pause. Ihn kennt Horn schon lange, ihm vertraut er bei jedem Stich.

Alles hat eine Bedeutung

Die Schmerzen waren groß, doch für Horn haben sich die Qualen gelohnt. „Mittlerweile hat sich die Einstellung in der Gesellschaft zu Tattoos ja verändert. Wenn ich mir etwas stechen lasse, dann hat es auch eine Bedeutung für mich, weil ich es dann auch nicht bereuen werde“, erklärt der Torwart. 

Alles zum Thema Timo Horn

Das Tattoo auf seinem Rücken ist imposant, immer wieder findet man neue Details. Horn: „Es ist ein Bild von meinem Tätowierer Oscar, der es selbst gemalt hat. Man sieht Hieronymus, der als erster Mensch die Bibel aus dem hebräischen in die lateinische Sprache übersetzt hat.“

Horns Taufspruch

Hinzu kommt eine persönliche Note von Horn. Zwischen seinen Schulterblättern ist sein Taufspruch eingraviert: „Denn so hoch der Himmel über der Erde ist, lässt er seine Gnade walten über die, so ihn fürchten.“

Für Horn ist es keineswegs nur ein modischer Hingucker, er hat sich bei allen Motiven lange Gedanken gemacht. An seinem Handgelenk beginnt seine Reise an einem Lebensbaum.

Hinzu kommen immer wieder neue Details: Das Gesicht seiner Frau Carina ist in einem Auge an seinem Oberarm eingearbeitet. Die Geburtsdaten seiner Eltern stehen in römischer Schrift direkt daneben und vieles, vieles mehr. Eine Detailarbeit auf höchstem Niveau.

Folgt ein FC-Tattoo?

Schon vor Jahren ließ er sich das erste Tattoo stechen, jetzt kam das große Rückengemälde hinzu. Und als nächstes? „Aktuell fehlen mir die Motive“, lacht Horn.

Doch am zweiten Arm wäre noch Platz. Auch für den FC? „Meine Mutter hat schon öfter gefragt, ob da mal was kommt. Aber der Stil gefällt mir noch nicht so. Ich bin noch auf der Suche nach einem schönen Köln-Motiv.“

Klar ist aber : Der FC geht ihm auch so unter die Haut...

Shirts, Kissen, Kappen – hier im EXPRESS-Shop finden Sie alles, was das FC-Herz begehrt.

Das könnte Sie auch interessieren: