Tödlicher Unfall in NRW Auto kracht in Bäume – zwei Tote, Mädchen verletzt in Autowrack gefunden

Alle Daumen hoch für Modeste-Comeback Tony ballert sich warm – Baumgarts klare Sturm-Hierarchie

Anthony Modeste trainiert beim 1. FC Köln.

Anthony Modeste ist seit Donnerstag (17. Februar 2022) zurück im Mannschaftstraining des 1. FC Köln.

Gute Vorzeichen für das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt: Anthony Modeste ist fit und soll definitiv im Kader des 1. FC Köln stehen.

Alle Daumen hoch fürs Tony-Comeback! Der 1. FC Köln kann am Samstagabend (19. Februar 2022, 18.30 Uhr) wieder auf Anthony Modeste (33) zählen. Der Franzose ballert sich nach seiner Corona-Quarantäne schon für die Adler-Jagd warm...

Donnerstag war Modeste erstmals nach seiner Krankheitspause voll im Mannschaftstraining dabei – und zwar bestens aufgelegt! Er grinste, jubelte, herzte seine Kollegen und machte mit Athletik-Coach Max Weuthen (33) sogar Extra-Läufe. Corona-Folgen? Fehlanzeige.

Bereits am Vortag hatte Tony nach einem medizinischen Check den Comeback-Daumen gehoben. Auf Instagram postete der Sturm-Star ein Foto aus der Klinik, auf dem er eine riesige Maske trägt und mit diversen Schläuchen versehen ist.

Alles zum Thema Anthony Modeste
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer
  • Debüt beim BVB Anthony Modeste vergibt Großchance, dann rappelt es – Terzic bedankt sich bei Baumgart
  • Europa, Brillen-Jubel & Baumgart-Mütze Die geilsten Modeste-Momente beim 1. FC Köln 
  • „Da war Tony nicht existent“  FC-Coach genervt: Baumgart mit klarer Forderung in Modeste-Debatte 
  • Kann sich Modeste durchsetzen? Diese Stürmer taten sich beim BVB extrem schwer
  • „Den Vergleich kann man nicht treffen“ Was Stöger über Modestes FC-Aus sagt – und ihm beim BVB zutraut
  • Nach Transfer-Theater BVB-Coach Terzic reagiert auf FC-Ärger – Modeste-Debüt in Freiburg?
  • Zum „dritten Mal“ Auch unter Stöger: Anthony Modeste schon in der Vergangenheit mit BVB in Kontakt
  • Modeste-Ersatz? So reagiert Keller auf die Cordoba-Gerüchte – FC winkt Tony-Nachschlag vom BVB
  • FC-Allzweckwaffe Ljubicic über Modeste-Aus & Tor-Start: „Das werdet ihr von mir nicht so oft sehen“

Steffen Baumgart: Anthony Modeste macht „guten Eindruck“

Hintergrund: Mit der Untersuchung geht der Klub auf Nummer sicher, dass die Organe seiner Profis nach einer Corona-Infektion in Ordnung sind. Schließlich hatten andere Bundesliga-Stars wie Bayerns Joshua Kimmich (27) auch nach ihrer Genesung noch mit Lungenproblemen zu kämpfen.

Anthony Modeste hob nach seiner Untersuchung am Mittwoch (16. Februar 2022) den Daumen.

Anthony Modeste hob nach seiner Untersuchung am Mittwoch (16. Februar 2022) den Daumen.

Tony dagegen hat seine Zwangspause genau wie Teamkollege Jeff Chabot (23) gut überstanden. Steffen Baumgart (50) sagt: „Beide machen einen guten Eindruck und haben ihre ärztlichen Untersuchungen abgeschlossen. Das ist wichtig nach dem Virus-Infekt.“

Nach den Docs und Tony selbst gibt auch der Chefcoach sein Okay für Frankfurt: „Ich gehe davon aus, dass beide im Kader stehen werden.“ Während Chabot auf der Bank sitzen wird, drängt 14-Tore-Mann Modeste natürlich sofort in die Startelf. „Bei Tony ist es schon eine Frage, ob wir mit ihm beginnen“, so Baumgart.

Kein Wunder: Seit fast drei Monaten gelang Köln kein Sieg mehr ohne Tony-Bude, Modeste hat 41,2 Prozent aller FC-Tore erzielt (weiterhin Top-Wert der Liga). Mitspieler Ellyes Skhiri (26) sagt: „Er ist für uns natürlich sehr wichtig, das weiß jeder. Tony bringt diese Saison extrem gute Leistungen und hilft der Mannschaft enorm.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Sebastian Andersson bleibt Baumgarts erste Modeste-Alternative

Notfalls auch als Joker! Im Pokal kam Modeste zweimal von der Bank, erzielte drei Tore. Sollte es gegen Frankfurt noch nicht für die Startelf reichen, wird erneut Sebastian Andersson (30) beginnen. Obwohl der Schwede seit Ende November auf ein Erfolgserlebnis wartet und Youngster Tim Lemperle (20) mit seinem Last-Minute-Tor in Leipzig (1:3) mächtig Eigenwerbung betrieb.

Baumgart über seine Sturm-Hierarchie hinter Modeste: „Tim hat ein Tor gemacht, aber ich sehe Seb von der ganzen Kompaktheit etwas stärker. Tim ist ein sehr talentierter Spieler und Seb ein sehr erfahrener.“

Doch egal, wer loslegt, Baumgart ist überzeugt: „Wir werden eine sehr gute Mannschaft auf dem Platz haben, die darauf brennt, hier Vollgas zu geben.“ Gegner Frankfurt steht nur einen Punkt hinter dem FC, will vorbeiziehen. Köln dagegen winkt mit einem Heim-Dreier im besten Fall sogar Platz vier!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.