Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

Bevorstehender BVB-Wechsel FC-Fans überkleben Modeste-Trikot – „Niemand ist größer als der Verein“

Anthony Modeste steht in Regensburg enttäuscht auf dem Platz.

Anthony Modeste, hier am 30. Juli 2022, steht vor einem Wechsel vom 1. FC Köln zu Borussia Dortmund.

Anthony Modeste steht kurz vor einem Wechsel vom 1. FC Köln zu Borussia Dortmund. Viele FC-Fans sind sauer über den Transfer und machten in den Sozialen Medien ihrem Unmut Luft.

Verlässt er den 1. FC Köln wirklich noch? Anthony Modeste (34) steht kurz vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund, soll dort den an einem Hodentumor erkrankten Sebastien Haller (28) ersetzen.

Wenige Stunden vor dem Bundesliga-Auftakt der Kölner gegen Schalke 04 am Sonntag (7. August 2022, 17.30 Uhr/DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de) kam der bevorstehende Wechsel an die Öffentlichkeit.


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles zum Thema Anthony Modeste

FC-Fans über Modeste-Wechsel: „Zeitpunkt der Veröffentlichung fast am übelsten“

Das stieß auch vielen FC-Fans sauer auf. „Wobei ich den Zeitpunkt der Veröffentlichung fast am übelsten finde ...“, schrieb ein Fan in den Sozialen Medien.

Ein Anhänger, der bereits am frühen Nachmittag im Trikot in der Stadt unterwegs war, hat auf seinem Modeste-Jersey einfach kurzerhand den Namen überklebt.

Andere schrieben: „Niemand ist größer als der Verein!!! Und Jonas #Hector ... Mach et joot, aber diesmal bitte für immer!!!!“

Zudem machen sich einige Parallelen zum Modeste-Wechsel aus dem Jahr 2017 bemerkbar. Damals schoss der Franzose den FC mit 25 Saisontoren in die Europa League – diesmal mit 20 Toren in die Conference-League-Playoffs.

Fans sauer wegen Modeste-Wechsel: „Legendenstatus verspielt“

Beide Male wurde der 34-Jährige nach dem letzten Heimspiel von den Fans auf dem Rasen auf Händen getragen. Vor fünf Jahren nahmen Modeste und der FC die lukrative Offerte aus China wahr – in diesem Jahr dann das Angebot des BVB?

„Puh, da wurde #Modeste wohl zum zweiten Mal dazu gezwungen, seinen Herzensverein #effzeh zu verlassen. War erneut Schmadtke Schuld oder wer hielt diesmal die Pistole an seinen Kopf?“, fasste ein Fan kurz auf Twitter zusammen.

Weitere Reaktionen zum bevorstehenden Wechsel von Anthony Modeste zum BVB:

  • „Ist okay. Soll er halt gehen. Wir werden es überleben. Ist das Theater endlich vorbei.“
  • „Mach et jot! Brauchst du noch ein 9 Euro Ticket für die Fahrt nach Dortmund? Ich halte dir die Tür auf“
  • „In einem Jahr dann wieder ablösefreie Rückkehr, Liebesgefasel und eine Tupperdosenkolletion bei Rewe“
  • „#Modeste ist auch der einzige Spieler der den gleichen Verein zweimal nach Europa schießt und dennoch kein Spiel in Europa mit dem Verein absolviert!“
  • „Legendenstatus verspielt... #Modeste unglaublich wie schnell sich ein Spieler so schnell unsympathisch machen kann und den selben Fehler nochmal macht. Aber am ende ist der #effzeh größer als jeder Spieler!“
  • „Als ob er nach dem China-Debakel echt nichts gelernt hat...“

Der Franzose steht zum Bundesliga-Auftakt des FC schon gar nicht mehr im Kader. Anfang dieser Woche könnte der Wechsel schon offiziell gemacht werden.

Mit dem BVB würde Modeste am 8. Spieltag wieder auf den FC treffen. Dann sind die Schwarz-Gelben im Rhein-Energie-Stadion zu Gast – ein warmer Empfang dürfte den Franzosen da nicht erwarten. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.