Acht Jahre, 74 Millionen Dollar Draisaitl-Teamkollege Nurse unterschreibt Rentenvertrag

Darnell Nurse (l.) bejubelt mit Leon Draisaitl ein Tor der Edmonton Oilers in der NHL.

Darnell Nurse (l.) bejubelt mit Leon Draisaitl am 13. März ein Tor der Edmonton Oilers gegen die Vancouver Canucks.

Die Edmonton Oilers haben ihre Ambitionen in der NHL ein weiteres Mal unterstrichen. Der Klub von Nationalspieler Leon Draisaitl verlängerte den Vertrag von Star-Verteidiger Darnell Nurse zu astronomischen Konditionen.

Edmonton. Mit dieser Unterschrift hat NHL-Verteidiger Darnell Nurse (26) von den Edmonton Oilers für den Rest seines Lebens ausgesorgt. Der Kanadier setzte am Freitag (6. August) die Tinte unter einen neuen Vertrag, der ihn bis 2029 an den Klub bindet.

Nurse spielt bereits seit 2014 für die Oilers, verlängerte zuletzt im Februar 2020 und sicherte sich dabei ein Jahresgehalt von 5,6 Millionen US-Dollar (4,75 Mio. Euro). Das wird im Zuge der neuen Verlängerung, die mit Beginn der Saison 2022/2023 in Kraft tritt, noch einmal kräftig aufgestockt.

Darnell Nurse schraubt Jahresgehalt bei Edmonton Oilers nach oben

Der Teamkollege von Deutschlands Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl (25) wird künftig 9,25 Millionen US Dollar (7,85 Mio. Euro) pro Spielzeit verdienen, über die gesamte Vertragslaufzeit macht das ein Gesamtvolumen von sage und schreibe 74 Millionen US-Dollar.

Darnell Nurse spielt im NHL-Spiel der Edmonton Oilers den Puck.

Darnell Nurse, hier am 21. Mai im NHL-Spiel der Edmonton Oilers gegen die Winnipeg Jets.

„Ich denke die ganze Zeit, dass wir in Edmonton ein Team und ein Management haben, das an uns glaubt, was sich immer gut anfühlt“, sagte Nurse bei seiner Verlängerung am Freitag. Er war 2013 vom kanadischen Klub gedraftet worden, bestritt seitdem 406 Spiele in der NHL.

Edmonton Oilers gehen ambitioniert in NHL-Saison

In der abgelaufenen Spielzeit war Nurse mit 36 Torbeteiligungen einer der torgefährlichsten Verteidiger der Liga und steigerte entsprechend auch noch einmal seinen Wert für die Oilers. Die hatten sich zuvor bereits mit Abwehr-Routinier Duncan Keith (37) verstärkt, der in seiner Karriere dreimal den Stanley Cup gewann.

Seine große Zeit noch vor sich hat dagegen der junge Luca Münzenberger (18), der Ende Juli von den Oilers beim Draft an 90. Stelle verpflichtet worden war. Der Verteidiger spielte bislang für die Kölner Haie.

Edmonton geht nach dem Achtelfinal-Aus in der vergangenen Spielzeit mit großen Ambitionen in die neue NHL-Spielzeit, die am 12. Oktober beginnt. Dank seiner langfristigen Planungssicherheit kann sich Darnell Nurse dabei nun ganz auf seine Rolle auf dem Eis fokussieren. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.