Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Stark begonnen, stark nachgelassen Düsseldorf dreht Partie: Kölner Haie verlieren Derby gegen DEG

Nick Baptiste rutscht auf den Knien.

Die Kölner Haie haben das Derby gegen die Düsseldorfer EG am Freitagabend (16. Dezember 2022) verloren.

Nächster Derby-Sieg verpasst! Die Kölner Haie haben am Freitagabend gegen den Dauerrivalen Düsseldorfer EG knapp mit 2:3 verloren.

Es hatte alles so gut angefangen, am Ende gab es aber eine bitte Derby-Pleite für den KEC! Die Kölner Haie haben am Freitagabend (16. Dezember 2022) knapp mit 2:3 gegen die Düsseldorfer EG verloren.

Im ersten Drittel dominierten die Haie die Gäste komplett, nahmen eine 1:0-Führung mit in die Pause. Aber ab dem zweiten Drittel war es ein komplett anderes Spiel und Düsseldorf drehte die Partie.

Kölner Haie mit starkem Beginn

Beim 4:3-Sieg in Düsseldorf Ende Oktober konnten die Haie noch jubeln, damals holte die Mannschaft von Uwe Krupp in den letzten 30 Sekunden noch einen Zwei-Tore-Rückstand auf und entschied die Partie in der Overtime dann noch für sich.

Alles zum Thema Uwe Krupp

Am Freitagabend gab es dann aber eine Derby-Pleite. Dabei fingen die Haie ganz stark an. Die Partie ging intensiv los, mit rassigen Zweikämpfen und Checks – Derby halt. Die ersten beiden Powerplays für beide Seiten in den ersten fünf Minuten blieben wirkungslos.

Dann kamen die Kölner aber mit einem starken Angriff, brachten die Scheibe gleich mehrere Male gefährlich vor das DEG-Tor. Im Anschluss bekam Nicholas Bailen den Puck an der blauen Linie auf die Kelle und knallte das Spielgerät kompromisslos in den Winkel (8.). 1:0 für die Haie!

Köln setzte sein intensives, körperliches Spiel fort, Düsseldorf wirkte mit der Situation etwas überfordert. Somit ging es mit der Führung der Gastgeber in die erste Drittelpause.

DEG dreht Partie früh im zweiten Drittel

Nach Wiederbeginn wollten die Gäste dann unbedingt den Ausgleich – und bekamen ihn auch früh. Vor dem Kölner Tor herrschte großes Chaos, die Haie bekamen den Puck nicht raus. Am langen Pfosten wartete Paul Bittner, der erst den Pfosten traf und den Rebound ins leere Tor zum 1:1 einschob (23.).

Und damit nicht genug: Alexander Barta legte im nächsten guten DEG-Angriff quer auf Tobias Eder, der prompt zum 2:1 für die Gäste traf (27.) Spiel gedreht.

Düsseldorfer EG gewinnt mit 3:2 bei den Kölner Haien

Trotz des eher schwachen zweiten Drittels der Haie kamen die Hausherren aber nochmal zurück. Und das in Unterzahl! David McIntyre schickte Jason Bast auf die Reise, der sich stark durchsetzte und zum 2:2 traf (39.).

Aber das war aus Haie-Sicht leider nicht der Schlusspunkt dieses Drittels. Kurz vor Schluss kamen die Düsseldorfer nochmal vor den KEC-Kasten und Alexander Blank traf zum 2:3, womit es auch in die zweite Pause ging (40.). Gleichzeitig war das auch der Schlusspunkt und die vierte Niederlage in Serie für die Kölner.

Haie-Profi Maximilian Glötzl sagte nach dem Spiel bei MagentaSport: „Wir waren nicht kaltschnäuzig genug vor dem Tor. Düsseldorf war effektiv genug. Ein Derby ist immer was ganz Besonderes, das Spiel gegen Düsseldorf ist mehr als ein normales Spiel. Wir müssen unserem Spielplan jetzt treu bleiben, am Sonntag wollen wir es besser machen.“

Weiter geht es für die Haie mit drei weiteren Heimspielen im Zwei-Tages-Rhythmus. Am Sonntag (18. Dezember, 14 Uhr) sind die Löwen Frankfurt zu Gast, am Dienstag (20. Dezember, 19.30 Uhr) die Augsburger Panther und am Donnerstag (22. Dezember, 19.30 Uhr) die Pinguins Bremerhaven (im Rhein-Energie-Stadion).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.