+++ EILMELDUNG +++ Hubschrauber im Einsatz Polizei zu Großeinsatz an Kölner „Fressnapf“ – Angestellter mit Waffe verletzt

+++ EILMELDUNG +++ Hubschrauber im Einsatz Polizei zu Großeinsatz an Kölner „Fressnapf“ – Angestellter mit Waffe verletzt

„Da müssen wir durch“Können die Haie das Herbst-Tief überstehen? Krupp hadert und warnt

Die Kölner Haie sind nach der DEL-Niederlage gegen RB München frustriert.

Enttäuschte Gesichter bei den Kölner Haien nach dem 1:5 gegen RB München am 27. Oktober 2023.

Die Kölner Haie müssen derzeit einen kleinen Herbst-Sturm überstehen. Der Spielplan meint es nicht gut mit ihnen.

von Uwe Bödeker (ubo)

Wo geht es hin mit den Kölner Haien? In der Tabelle liegen die DEL-Klubs nach dem 15. Spieltag noch dicht beieinander. Tabellenführer Eisbären Berlin hat 32 Punkte, der Sechste, Schwenninger Wild Wings, hat 26 Punkte und die Haie auf Platz neun 23 Zähler.

Mit zwei Siegen in Serie ist man schnell wieder ganz oben dabei, mit zwei Niederlagen kann man aber auch aus den Playoff-Rängen fliegen.

Kölner Haie: Wieder drei Spiele in fünf Tagen

Aktuell müssen die Kölner ein stürmisches Herbst-Tief überstehen. Elf Gegentore in zwei Spielen gab es zuletzt beim 1:5 gegen München und beim 3:6 in Frankfurt. Geht dem KEC etwa die Puste aus?

Alles zum Thema Uwe Krupp

„Wir haben zu viele Strafzeiten genommen und sind nie richtig ins Spiel gekommen. Wir waren immer einen Schritt hinterher. Am Ende waren dann auch ein paar individuelle Fehler dabei. Das war kein gutes Auswärtsspiel für uns“, analysierte Trainer Uwe Krupp (58) in Frankfurt am Sonntag (29. Oktober).

Der KEC-Coach haderte auch etwas mit dem Spielplan: „Das war unser drittes Spiel in fünf Tagen. Wir wissen, dass der Spielplan nicht einfach ist bei uns, aber da müssen wir durch.“

Die Haie hatten zuletzt am Mittwoch (25. Oktober) 3:1 gegen Schwenningen gewonnen, dann folgten am Freitag (27. Oktober) und Sonntag (29. Oktober) die Packungen gegen München und in Frankfurt.

Zehn Profis verstärken Kader

Die neuen Haie-Stars der Saison 2023/24

1/11

Und es geht stürmisch weiter! Krupp warnt: „Es wird nicht einfacher, mit wesentlich mehr Reisen in den Knochen. Uns stehen ein paar schwere Spiele bevor.“ Den Mittwoch-Freitag-Sonntag-Rhythmus müssen die Kölner in dieser Woche nochmal durchziehen.

Hier kannst du an unserer Umfrage teilnehmen:

Am 1. November kommen um 19 Uhr die Pinguine aus Bremerhaven in die Lanxess-Arena. Dann stehen innerhalb von zwei Tagen zwei weite Reisen auf dem Programm: Freitag (3. November) spielen die Haie in Berlin und am Sonntag (5. November) geht es nach Schwenningen.

Immerhin: Danach können die Haie etwas durchatmen, der Deutschland-Cup in Landshut (8. bis 12. November) steht an. Doch vorher entscheidet sich, ob die Haie die Länderspielpause mit einem guten Gefühl genießen können, oder ob der bisher gute Saisonstart erhebliche Kratzer erhält.