+++ AKTUELL +++ „Täter ist auf der Flucht“ Polizei im Großeinsatz: Gewalttat in Flüchtlingsunterkunft – Wachmann tot

+++ AKTUELL +++ „Täter ist auf der Flucht“ Polizei im Großeinsatz: Gewalttat in Flüchtlingsunterkunft – Wachmann tot

WhatsApp-UpdateUrlaubsmodus und weitere neue Funktionen freigeschaltet

Ein Handy mit einem WhatsApp-Logo.

WhatsApp schaltet neue Funktionen frei, unter anderem den Urlaubsmodus.

Der Messenger-Dienst WhatsApp schaltet für alle Nutzerinnen und Nutzer den Urlaubsmodus frei. Zudem gibt es noch weitere neue Funktionen.

von Eva Gneisinger (eg)

Der Messenger WhatsApp dient schon lange nicht mehr nur als Nachrichtendienst. In Gruppenchats lassen sich Geburtstagsfeiern, Konzertbesuche und Junggesellenabschiede organisieren, Nutzerinnen und Nutzer machen von der Sprachnachrichtenfunktion Gebrauch und das Schicken von Fotos und Videos gehört mittlerweile zum guten Ton.

Um den WhatsApp-Usern noch bessere Kommunikation zu ermöglichen, schaltet WhatsApp nun den Urlaubsmodus frei. Was sich dahinter verbirgt.

WhatsApp: Neue Funktionen freigeschaltet

Wer seine Liebsten zu Hause mit Fotos und Videos aus dem Urlaub versorgen möchte, stieß bisher schnell an die Grenzen des Möglichen: mehr als 30 Fotos konnten Nutzerinnen und Nutzer nicht verschicken – bis jetzt.

Alles zum Thema Whatsapp

Mit dem Urlaubsmodus lassen sich nun bis zu 100 Dateien an Kontakte schicken – perfekt für all diejenigen, die im Urlaub jedes Detail mit der Kamera festhalten. Getestet hat WhatsApp den Urlaubsmodus zuvor an einer kleinen Gruppe von Usern.

Doch damit nicht genug: Neben dem Urlaubsmodus stärkt WhatsApp die Gruppenfunktion mit einigen neuen Features. Dokumente können ab sofort mit einer Beschriftung versehen werden und eine Gruppenbeschreibung darf bis zu 100 Zeichen lang sein.