Sparduschkopf Lässt sich damit der Wasserverbrauch senken?

Ein Sparduschkopf sprüht Wasser in einer Dusche

Mit einem Sparduschkopf lässt sich nicht nur der Wasserverbrauch, sondern lassen sich auch die Kosten senken.

Ein Sparduschkopf soll dabei helfen, den Warmwasserverbrauch und die Kosten zu senken. Doch kann man mit dem wassersparenden Duschkopf wirklich Geld sparen?

Der höchste Wasserverbrauch im Haushalt fällt für Duschen, Baden und Körperpflege an, dicht gefolgt von der Toilettenspülung. Doch lässt sich beim Duschen Wasser sparen, um die Kosten für Warmwasser zu senken? Ja – das zumindest versprechen sogenannte Sparduschköpfe.

Nicht nur in Zeiten steigender Energiepreise macht es Sinn, weniger Warmwasser zu verbrauchen. Auch fürs Klima ist ein bewusster Umgang mit unserem Trinkwasser sinnvoll. Doch wie funktionieren wassersparende Duschköpfe und können sie wirklich dabei helfen, Wasser zu sparen? Wir verraten, ob sich ein Sparduschkopf oder Perlator lohnt.


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles zum Thema Energiekrise

Was ist ein Sparduschkopf?

Sparduschköpfe sollen dabei helfen, während des Duschens Wasser zu sparen. Durch ihre besondere Konstruktion mischen sie dem Wasser entweder Luft bei oder lassen schlichtweg weniger Wasser hindurch. Dadurch fließt im Vergleich zu normalen Duschköpfen pro Minute weniger Wasser durch den Sparduschkopf und der Wasserverbrauch sinkt.

Wie funktioniert ein Sparduschkopf?

Es gibt unterschiedliche Arten von Sparduschköpfen. In einigen Fällen wird dem durchfließenden Wasser Luft beigemischt. Diesen Effekt findet man zum Beispiel auch bei Perlatoren, die ganz einfach am Wasserhahn angebracht werden können. Durch die Luftbeimischung fließt weniger Wasser durch den Duschkopf, allerdings kann auch der Wasserdruck sinken, was zum Beispiel in Altbauten mit ohnehin wenig Wasserdruck problematisch sein kann.

Andere Sparduschköpfe reduzieren den Wasserverbrauch, indem sie lediglich die durchfließende Wassermenge begrenzen. Beispielsweise durch einen kleineren Duschkopf, kleine Ausflusslöcher oder einen Durchlaufbegrenzer. Dadurch wird in der Regel der Wasserdruck erhöht und der Hahn muss sogar weniger aufgedreht werden, obwohl bereits weniger Wasser hindurchfließt. 

Auch lesen: Heizkosten sparen: Geniale Tipps, um günstig zu heizen

Wie viel Wasser spart man mit einem Sparduschkopf?

Wie viel Wasser man letztendlich spart, hängt vom eigenen Duschverhalten ab: Wie lange und heiß wird geduscht? Wie viele Personen leben im Haushalt? Und wie häufig wird geduscht?

Durch einen normalen Duschkopf laufen pro Minute ganze 12 bis 15 Liter Wasser. Einen deutlich geringeren Wasserverbrauch hat ein guter Sparduschkopf mit einer Durchflussmenge von etwa 6 bis 8 Litern pro Minute. Es wird also im besten Fall etwa 50 Prozent Wasser eingespart.

Sind Sparduschköpfe sinnvoll?

Wasser im Haushalt zu sparen, ist aus vielen Gründen sinnvoll. Es schont die Umwelt, was in Zeiten der Klimakrise sehr wichtig ist. Und es spart Geld. Gerade aufgrund der stark gestiegenen Strom- und Heizkosten also ein wichtiger Grund.

Da Sparduschköpfe erwiesenermaßen den Wasserverbrauch senken und dabei nicht viel kosten, sind sie also durchaus sinnvoll. Je mehr Personen im Haushalt leben und je länger sie duschen, umso mehr Wasser und Geld lässt sich durch den Sparduschkopf einsparen.

Auch lesen: Strom sparen: Geniale Tipps, die bares Geld sparen

Welcher ist der beste Sparduschkopf? 3 wassersparende Duschköpfe im Vergleich

Mittlerweile gibt es viele wassersparende Duschköpfe zu kaufen. Einige der besten haben wir hier verglichen.

1. Sparduschkopf Prisma Premium Wellness

  • Durchflussmenge: 8,5 Liter pro Minute
  • Strahlarten: 3
  • Für Durchlauferhitzer geeignet
  • Preis: ca. 45 Euro
  • Hier bei Amazon kaufen.*

2. Sparduschkopf Hansgrohe Crometta

  • Durchflussmenge: 6 Liter pro Minute
  • Strahlarten: 2
  • Für Durchlauferhitzer geeignet
  • Besonders sparsam
  • Preis: ca. 26 Euro
  • Hier bei Amazon kaufen.*

3. Sparduschkopf Badanis

  • Durchflussmenge:  10,5 Liter pro Minute
  • Strahlarten: 5
  • Für Durchlauferhitzer geeignet
  • Preis: ca. 23 Euro
  • Hier bei Amazon kaufen.*

Welcher Sparduschkopf passt zu mir?

Welcher Sparduschkopf für das eigene Bad geeignet ist, hängt nicht nur von den eigenen Vorlieben ab. Generell gilt: Ist der Wasserdruck in der Wohnung bereits niedrig, sollten keine wassersparenden Duschköpfe, die Luft beimischen, verwendet werden, da der Druck dadurch noch weiter abfällt. In diesem Fall bieten sich durchflussbegrenzende Duschköpfe an, denn sie erhöhen den Wasserdruck. Ist der Wasserdruck ausreichend hoch in der Wohnung, können jegliche Arten von Duschköpfen verwendet werden.

Auch das Thema Sparduschkopf in Kombi mit einem Durchlauferhitzer ist nicht ganz unkompliziert. Einige Durchlauferhitzer, zum Beispiel hydraulische, funktionieren nur mit einer ausreichenden Durchflussmenge richtig. Kauft man einen Sparduschkopf sollte die Durchflussmenge daher nicht zu gering sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.