Kaufland PS 5 für völlig unverschämten Preis angeboten – was läuft da eigentlich schief?

Die Playstation 5 ist bereits seit vielen Monaten vergriffen, wird zu einem deutlich höheren Preis angeboten. Kaufland hat in seinem Online-Shop nun noch mal einen drauf gesetzt.

Die Playstation 5 ist bereits seit vielen Monaten vergriffen, wird zu einem deutlich höheren Preis angeboten. Kaufland hat in seinem Online-Shop nun noch mal einen drauf gesetzt.

Sonys Playstation 5 kam bereits Ende 2020 in den Handel – doch seitdem ist die Konsole überall vergriffen oder wird zu Mondpreisen verkauft. Kaufland hat in seinem Online-Shop nun noch einmal einen drauf gesetzt.

Derzeit müssen Zockerinnen und Zocker entweder jede Menge Glück haben, oder einfach jede Menge Geld aufbringen, um eine begehrte PS5 zu kaufen. Seitdem die nunmehr fünfte Generation von Playstation auf den Markt kam, herrscht ein gewaltiger Mangel.

Das führt zu extrem höheren Preisen, nicht nur bei eBay, sondern auch im Einzelhandel. Sind die Konsolen dort verfügbar, dann für ein Vielfaches der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP). Kaufland hat in seinem Online-Shop nun einen besonders hohen Preis an sein Angebot geschrieben – und erklärt auch, warum.

Die PS5 ist zu einem für Kundinnen und Kunden besonders ungünstigen Zeitpunkt auf den Markt gekommen – die besonders hohe Nachfrage nach der Konsole traf auf die Corona-Pandemie. Mehr Menschen saßen zu Hause im Homeoffice, mehr Menschen wollten zocken.

Alles zum Thema Kaufland
  • Kaufland-Onlineshop 5.000 Euro Versandkosten – so reagiert die Supermarktkette
  • Kaufland, Saturn und viele andere betroffen Warnstreiks am Freitag (27. August) in NRW
  • Rewe-Kunden aufgepasst Gefährliche Listerien in „Ja“-Produkt gefunden – nicht mehr essen
  • Fleisch-Check Ergebnisse zu Frische-Theken machen sprachlos, ein Supermarkt bildet die Ausnahme
  • „Habe mir gewünscht, dass er zum HSV kommt“ Ex-FC-Profi Leistner über Baumgart und geplatzten Köln-Vertrag
  • Nur für kurze Zeit Kultiger Schokoriegel kommt zurück in die Supermarkt-Regale
  • Olivenöl im Test Produkte von Lidl und Edeka überzeugen − Bio-Produkt nur mangelhaft
  • „Trennungsgrund!“ Kaufland-Kunde findet völlig skurrilen Einkaufszettel im Supermarkt
  • Nach Schließung in Erftstadt Supermarkt-Riese plant Übernahme von „Real“ in NRW
  • Rewe, Lidl, Edeka Schon gewusst? Diese Handelsketten gehören zusammen

Gleichzeitig führte eine Chipkrise zu einem weltweiten Mangel an Mikroprozessoren im Zuge der Pandemie. Lieferengpässe führten weltweit zu spürbaren Problemen bei der Produktion – auch Sony blieb davon nicht verschont.

Kaufland, eBay & Co.: Kauf von PS5 ist ein großes Problem

Doch das ist längst nicht das einzige Problem: Sogenannte Scalper wollen von dem Mangel profitieren, kaufen mithilfe von Computerprogrammen tausende Konsolen, um sie dann noch teurer weiterzuverkaufen. Mit ihren Betrugsmaschen sorgen sie für zusätzlichen Druck auf dem Preis-Kessel.

Mittlerweile hat sich der Originalpreis der Playstation 5 (der lag bei Einführung bei der Digital Edition bei 399, bei der Disc-Edition bei 499 Euro) bei etwa 800 bis 900 Euro eingependelt. Auch auf dem Online-Marktplatz von Kaufland.de liegen die Preise etwa 80 Prozent höher.

Kaufland: PS5 wird zu einem Mondpreis angeboten

Doch zuletzt sorgte ein besonderes Angebot auf der Plattform für Wirbel: 1.052,37 Euro sollte eine PS5 mit Laufwerk im Kaufland-Online-Shop am Donnerstag (7. April) kosten. Darüber berichtet das Branchenmagazin „Games Wirtschaft“. Ein vierstelliger Betrag, mehr als doppelt so teuer als Sonys ursprünglicher Preis. Was läuft da denn schief? Der Versand: immerhin kostenlos.

Als Verkäufer wurde demnach ‚Kaufland‘, also die E-Commerce-Sparte SDL Alpha Sechste GmbH mit Sitz in Neckarsulm, angegeben. Kaufland selbst teilte auf Anfrage von „Games Wirtschaft“ zu diesem exorbitanten Preis mit, dass man „bereits einige PS5-Bundles zum UVP-Preis an unsere Kunden verkaufen konnte“ und für die Zukunft weitere Lieferungen erwarte. Demnächst würden auch wieder PS5-Bundles zum Hersteller-UVP von Kaufland angeboten. „Für dieses Angebot werden wir direkt von Sony beliefert.“

Kaufland: PS5 deutlich überteuert verkauft – das sagt der Händler

Doch diese Angebote sind – natürlich – extrem schnell vergriffen. Darauf wolle Kaufland reagieren – mit PS5-„Direktangeboten“. Hierfür greife Kaufland auf „teilweise unterschiedliche Bezugsquellen“ zurück. „Leider können wir nicht bei allen Angeboten einen UVP-Preis garantieren. Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir uns aktuell dafür entschieden, diese Artikel trotzdem anzubieten und unseren Kunden so die Möglichkeit zu bieten, an eine der begehrten PS5 zu kommen.“

Solange Menschen dazu bereit sind, diese Mondpreise zu bezahlen, scheint die Mischkalkulation des Supermarktes jedenfalls aufzugehen. Deutlich überhöhte Preise schrecken seit Monaten längst nicht mehr jeden ab, um eine PS5 zu ergattern.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.