Unwetterwarnung in Köln DWD warnt vor starken Gewittern – auch Windböen und Platzregen im Anmarsch

Schoko-Fans aufgepasst Ferrero bringt beliebte Produkte in ganz neuer Form raus 

Die beliebten Pralinen „Ferrero Rocher“ der Firma Ferrero werden 2012 im Salon Du Chocolate in Versailles präsentiert.

Die beliebten Pralinen „Ferrero Rocher“ der Firma Ferrero werden 2012 im Salon Du Chocolate in Versailles präsentiert. 

Das dürfte Naschkatzen freuen: Der Hersteller Ferrero bringt zwei seiner beliebtesten Produkte in einer ganz neuen Form heraus. Und die gibt es gleich in vier neuen Geschmacksrichtungen. 

Köln. Schokolade macht glücklich, das würden wohl sowohl kleine als auch große Naschkatzen bestätigen. Die Süßigkeit könnte es vermutlich nicht in genug Formen und Variationen geben, gut also, dass sich die Hersteller immer wieder etwas Neues einfallen lassen. So nun auch Ferrero, das Unternehmen bringt eines seiner beliebtesten Produkte jetzt in ganz ungewohnter Form auf den Markt.

Es handelt sich um die beliebten Ferrero Rocher Pralinen. Diese soll es bald nicht mehr nur als Kugel mit cremigem Kern, sondern auch als Tafelschokolade geben.

Ferrero Rocher: Neue Produkte ab Ende September 

Mit den neuen Premium-Tafeln will Ferrero Pralinenfans ein ganz neues Geschmackserlebnis bieten. Die Neuzugänge gibt es ab Ende September in vier Geschmacksrichtungen bundesweit im Handel erhältlich.

Alles zum Thema Ernährung

„Ferrero Rocher Original“, „Zartbitter“ und „Weiß“ sowie „Raffaello Kokos mit Mandelcreme“ sind die vier neuen Geschmacksrichtungen, die es dann auch in Tafelform gibt. Sie sollen dauerhaft in das Sortiment aufgenommen werden und ganzjährig erhältlich sein. Auch optisch erinnern die Tafeln an die Klassiker: Denn die ikonische Form ist auf einzelnen Schokoladenstücken angedeutet.

Es ist nicht das erste Mal, dass Ferrero beliebte Produkte in neuer Form herausbringt. Im Sommer 2021 warf der Hersteller mit seiner Kokos-Mandel-Praline Raffaello und der Nougatcreme-Kugel Rocher zwei seiner populären Süßigkeiten als Eis am Stiel auf den Markt. (mei/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.