Überraschung im Regal Aldi senkt die Preise bei diesen Produkten – ziehen Lidl, Rewe & Co. nach?

Mitarbeiter beladen einen Lastkraftwagen vor dem Logistikzentrum Aldi Nord: Aldi passt die Preise für einzelne Produkte an, sie werden nun wieder billiger.

Mitarbeiter beladen Ende August einen Lastkraftwagen vor dem Logistikzentrum Aldi Nord: Aldi passt die Preise für einzelne Produkte an, sie werden nun wieder billiger.

Die Kosten für Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland explodieren derzeit, die Inflation ist mittlerweile auf einen zweistelligen Wert geklettert. Derweil gibt es beim Discounter-Primus Aldi eine Überraschung: Erste Produkte werden günstiger. 

Zuletzt ging es immer nur aufwärts: In den vergangenen Monaten hat Aldi die Preise eher angehoben als gesenkt. Die Folge war ein Absatzeinbruch bei einzelnen Artikeln. 

Deshalb senkt der Discounter die Preise bei bestimmten Produkten. Im Sommer etwa wurde Frischfleisch wieder billiger, obwohl es zuvor ebenfalls teurer geworden ist. Jetzt fährt Aldi bei einem weiteren Produkt eine ähnliche Strategie.

Überraschung bei Aldi: Discounter senkt Preise bei einzelnen Produkten

Die Deutschen haben aktuell immer weniger Geld im Portemonnaie übrig, müssen für ihren Alltag immer tiefer in die Tasche greifen. Die Folge: Günstigere Lebensmittel landen eher im Einkaufswagen als zum Beispiel Bio-Produkte, die oft mehr kosten.

Alles zum Thema Lidl

Die Bio-Branche befürchtet bereits, dass mehr konventionelle Kartoffeln oder Billigfleisch der Haltungsstufe 1 gekauft werden als Bio-Ware. Der Chef der Biosupermarktkette Alnatura hat in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ jüngst gar „den schlimmsten Einbruch seit 35 Jahren“ prognostiziert.

Auch der Marktforscher GfK erhob Daten, die zeigen, dass die Menschen im August weniger unter Nachhaltigkeitsaspekten eingekauft haben als im Monat zuvor: statt 72 waren es 66 Prozent. Bio-Produkte würden aber nach wie vor im Trend liegen. Doch während Bio-Supermärkte an Umsatz verlieren (16,5 Prozent weniger), würden viele ihre Bioprodukte lieber im Discounter oder von Handelsmarken kaufen. Dort sind sie eben oft günstiger.

Aldi: Discounter setzt jüngsten Preiserhöhungen bei Bio-Milch ein Ende

Eine Entwicklung, die auch Aldi nutzen will: Wie die „Lebensmittelzeitung“ berichtet, setzt der Discounter den jüngsten Preissprüngen bei Bio-Milch ein Ende und senkt die Preise. Noch im Juli kostete ein Liter Bio-Milch 1,69 Euro – ein Rekordwert. Die Folge: Viele Kundinnen und Kunden wanden sich ab, der Absatz bei Bio-Milch brach ein. Sie griffen lieber zu billigerer, konventioneller Milch.

Dem will der Discounter nun entgegenwirken und senkt die Preise: um satte 24 Cent. Der Liter-Preis sinkt damit von 1,59 Euro auf 1,35 Euro für fettarme und 1,45 Euro für normale Milch.

Im Sommer ging Aldi ähnlich mit Frischfleisch vor, das im Preis zunächst stark gestiegen war, bevor der Discounter ihn dann drastisch reduzierte. Damals seien laut Branchenbericht 50 Produkte vergünstigt worden. Aldi gilt als Vorreiter in der Branche, das war auch im Frühjahr zu erkennen, als der Discounter die Preise flächendeckend anhob und viele Konkurrenten nachzogen. Gut möglich, dass auch diesmal die Märkte die Preise anpassen. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.