Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Rostflecken entfernen Von Kleidung, Auto & Co.

Mit den richtigen Mitteln lassen sich auch eingetrocknete Rostflecken entfernen.

Mit den richtigen Mitteln lassen sich auch eingetrocknete Rostflecken entfernen.

Brauner Rost an Besteck und Metall? Hier kommen die besten Tipps und Hausmittel zum Rostflecken entfernen – von Kleidung, Auto, Fliesen und Co.

Egal, ob Arbeitskleidung oder Besteck in der Spülmaschine, Rost entsteht an nahezu allen denkbaren Orten. Sogar Kunststoff kann davon betroffen sein. Vor allem eingetrocknete Rostflecken, sind ohne chemische Reiniger nur schwer zu entfernen.

Daher gilt es schnell zu handeln und bereits die ersten Anzeichen von Rost zu beseitigen. Das gelingt mit einer Vielzahl an Hausmitteln. Diese sind nicht nur günstiger als handelsübliche Rostentferner, sondern auch nachhaltiger und schonen die Umwelt.

Hier kommen die besten Hausmittel und Tipps zum Rostflecken entfernen.

Wie entstehen Rostflecken?

Rostflecken entstehen auf unbehandeltem Eisen oder Stahl durch eine chemische Reaktion. Dazu wandelt Sauerstoff das Metall in Oxid um. Das Oxid sind die braunen Flecken, die allgemein als Rost bezeichnet werden. Durch eine bloße Berührung gelangt die Substanz auf Kleidung und Textilien. Das passiert im Alltag und Haushalt ganz schnell.

Haben Sie Rostflecken entdeckt, gilt es schnell zu handeln. Denn oberflächliche Flecken lassen sich leicht lösen, ohne das Material zu beschädigen. Mit den folgenden Hausmitteln und Tipps, geht Rostflecken entfernen von Kleidung, Metall und Co. ganz leicht.

Rostflecken vermeiden: Die besten Tipps

  • Alle Kleidungsstücke vor dem Waschen auf kleine Gegenstände in den Taschen untersuchen.
  • Werkzeuge aus Metall vor Regen schützen und in einem geeigneten Behältnis verstauen.
  • Metallgegenstände von Bad und Küche fernhalten.
  • Schutzanstriche auf Balkon, Terrasse und Garten beugen Rostflecken vor.
  • Rostfreies Besteck nicht mit anderen metallischen Gegenständen, die eventuell Flugrost aufweisen, zusammen in die Spülmaschine geben.

Rostflecken aus Kleidung entfernen

  • Mit Essig oder Zitronensaft: Das Kleidungsstück etwa eine Stunde in einem Gemisch aus Wasser und Essig oder Zitronensaft einweichen zu lassen. Anschließend mit kaltem Wasser ausspülen und wie gewohnt in die Waschmaschine geben. Achten Sie bei dunklem und farbigem Stoff auf mögliche Verfärbungen. Hier lohnt es sich, die Mischung stärker zu verdünnen und vorher an einer kleinen Stelle zu testen.
  • Mit fluoridhaltiger Zahnpasta: Das Hausmittel hilft, Rostflecken aus weißer Kleidung zu entfernen. Den Fleck damit eindecken und bis zu 12 Stunden einwirken lassen. Dann mit kaltem Wasser abspülen und wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.
  • Mit Salz und Zitrone: Beides zusammen ergibt eine Paste, die als Rostentferner wirkt. Für mindestens acht Stunden einwirken lassen. Die Rückstände vorsichtig ausbürsten und die Kleidung wie gewohnt waschen.
  • Mit Sauermilch oder Buttermilch: Damit lassen sich farbige Kleidungsstücke von Rost befreien. Sauermilch ist dabei leicht selbst hergestellt. Eine herkömmliche Milch öffnen und für drei Tage außerhalb des Kühlschrankes lagern. Die Kleidung für mindestens acht Stunden darin einweichen und anschließend in der Waschmaschine waschen.

Rostflecken aus Stoff entfernen

  • Mit Essigessenz oder Zitronensäure: Ähnlich wie bei Rost auf der Kleidung funktioniert eine Mischung aus Essigessenz und Wasser auch bei Sofas oder Teppichen. Mit einem Tuch auf die betroffene Stelle reiben und etwa eine Stunde einwirken lassen. Abschließend vorsichtig mit einem Lappen trocknen. Alternativ auch Essig oder Zitronensaft verwenden.
  • Mit Backpulver: In Verbindung mit Wasser entsteht eine Reaktion, die durch Schäumen den Rostfleck entfernt. Dieser Vorgang kann ganz beliebig oft wiederholt werden, bis der Rost vollständig verschwunden ist. Anschließend mit einem feuchten Tuch nachwischen.

Rostflecken auf Fliesen und Stein entfernen

Grundsätzlich lassen sich Rostflecken auf glasierten oder unempfindlichen Fliesen einfach entfernen. Bei unglasierten und empfindlichen Terrassenplatten aus Naturstein sollte ein Fachunternehmen zu Rate gezogen werden.

  • Mit Zahnpasta: Die Stelle mit ausreichend Zahnpasta einreiben und etwa eine Stunde einwirken lassen. Zu einem weichen Schwamm und kaltem Wasser greifen, um die Rückstände zu entfernen.
  • Mit Backpulver: Backpulver auf die Rostflecken streuen und Wasser darauf träufeln. Es entsteht eine chemische Reaktion, die Rostflecken entfernt. Für eine Stunde einwirken lassen und die Fliesen danach gründlich reinigen.
  • Mit Soda: Auf versiegelten Fliesen entfernt Soda Rostflecken. Mit etwas Wasser zu einer Paste mischen und mit einem Schwamm auf die Stelle reiben. Darauf achten, dass der Versiegelungsschutz noch vollständig ist, um die Fliesen nicht zu schädigen.
  • Mit Oxalsäure: Helfen bewährte Hausmittel nicht, dann zu Oxalsäure greifen. Doch bei der Anwendung ist Vorsicht geboten, denn das chemische Mittel ist giftig. Daher unbedingt Handschuhe und eine Atemschutzmaske tragen. Kinder sollten nicht in die Nähe gelangen. Die Säure mit Wasser verdünnen und mit einer Bürste auf den Rost auftragen. Ein umgedrehtes Glas über den Fleck stülpen und warten, bis dieser verschwunden ist. Die Rückstände mit genügend Wasser abspülen und den Raum gut lüften.

Rostflecken auf Besteck entfernen

Auch rostfreies Besteck kann von Rostflecken betroffen sein. Das passiert meist beim Spülen, wenn sich Rostpartikel von anderen Gegenständen darauf ablagern. Das wird auch als Flugrost bezeichnet. Und so werden sie entfernt:

  • Mit Essig und Öl: Dazu beide Flüssigkeiten im Verhältnis 1:1 mischen und in eine große Schüssel geben. Das Besteck für acht bis 12 Stunden darin baden und anschließend mit Wasser abspülen.
  • Mit Cola: Das Getränk beinhaltet Phosphor, was Rostflecken entfernen kann. Die Anwendung funktioniert analog zur Essig und Öl Mischung.
  • Mit Backpulver und Natron: Beides mit etwas Wasser zu einer Paste mischen und das Besteck damit einreiben. Kurze Zeit einwirken lassen und wie gewohnt abwaschen.
  • Mit Zahnpasta: Auf die betroffene Stelle reiben und für etwa eine Stunde einwirken lassen. Das Besteck vor der Benutzung gründlich abwaschen.
  • Mit Ketchup: Die darin enthaltenen Säuren greifen schon in kurzer Zeit Rostflecken an. Das Besteck darin eintauchen und bis zu einer Stunde einwirken lassen.

Rostflecken entfernen: Am Auto

Besonders ärgerlich und unschön anzusehen sind Rostflecken auf dem Auto. Sie entstehen meist nach kleinen Steinschlägen oder Kratzern, wenn Sauerstoff in den beschädigten Lack eindringt. Hier gilt es schnell zu handeln, da sich der Rost sonst ausbreitet. Doch mit nur wenigen Handgriffen lassen sich die oberflächliche Rostflecken entfernen und das, ganz ohne Chemie.

  • Mit Cola: Ähnlich wie bei Besteck entfernt der Softdrink Rostflecken am Auto.
  • Mit Schleifpolitur: Die Politur hilft bei oberflächlichem Flugrost und ist dabei schonend zum Lack. Einfach mit einem sauberen Tuch auftragen. Mit einem Lackstift sieht die betroffene Stelle wieder aus wie neu.
  • Mit Essig und Öl: Beide Flüssigkeiten im Verhältnis 1:1 mischen und mit einem Tuch auftragen. Einige Stunden einwirken lassen und abwischen.
  • Mit Backpulver und Natron: Mit etwas Wasser zu einer Paste verrühren und den Rostfleck damit entfernen.

Wichtig: Das Hausmittel zunächst an einer unauffälligen Stelle testen. Bei starkem Rost sollte eine Werkstatt Hand anlegen und den Rost professionell entfernen. Die entsprechenden Stellen sollten anschließend neu lackiert werden.

Rostflecken von Metall entfernen

  • Mit Essig und Öl: Beide Flüssigkeiten im Verhältnis 1:1 mischen und mit einem Tuch auftragen. Einige Stunden einwirken lassen und abwischen.
  • Mit Cola:  Das Metall damit einreiben oder einweichen lassen. Den Softdrink nach mehreren Stunden abwischen und das Metall trocknen.
  • Mit Backpulver: Zusammen mit Wasser auf den Rostfleck auftragen. Für eine Stunde einwirken lassen und das Metall danach gründlich reinigen.

Rostflecken auf Beton entfernen

  • Mit Cola: Das phosphorhaltige Softgetränk entfernt auch Rostflecken auf Beton. Allerdings nur auf dunkler Oberfläche auftragen, um mögliche Färbungen zu vermeiden.
  • Mit Zitronensaft: Saft und Wasser zunächst im Verhältnis 1:10 mischen und auf den Rostfleck auftragen. Je nach Bedarf mehr Zitronensaft hinzugeben und einwirken lassen.
  • Mit Ascorbinsäure: Im gleichen Verhältnis wie den Zitronensaft mischen und den Rost damit eindecken. Hierbei mit Schutzhandschuhen und gegebenenfalls mit einer Atemschutzmaske arbeiten.
  • Mit Oxalsäure: Das chemische Mittel entfernt effektiv Rostflecken auf Beton. Darauf achten, dass die Säure nicht zu lange einwirkt. Sonst entstehen unschöne Flecken.

Rostflecken auf Stein entfernen

Terrassenplatten aus Stein sind empfindlich gegen Essig und andere Säuren. Um Rostflecken von Stein zu entfernen, helfen nur wenige Hausmittel bevor der chemische Reiniger zum Einsatz kommt.

  • Mit Zahnpasta: Die Stelle mit ausreichend Zahnpasta einreiben und etwa eine Stunde einwirken lassen. Zu einem weichen Schwamm und kaltem Wasser greifen, um die Rückstände zu entfernen.
  • Mit Oxalsäure: Das chemische Mittel entfernt effektiv Rostflecken auf Steinplatten. Darauf achten, dass die Säure nicht zu lange einwirkt. Sonst entstehen unschöne Flecken.
  • Mit Spezialreinigern: Diese werden speziell für Steinplatten angeboten und sind starke chemische Reiniger. Zu diesen greifen, wenn Hausmittel den Rostfleck nicht entfernen und dabei mit Schutzhandschuhen arbeiten.

Rostflecken entfernen: Von Kunststoff

Auch Kunststoff kann von Flugrost betroffen sein. Meist hat sich bereits rostender Eisenstaub an der Oberfläche abgesetzt. So lässt es sich reinigen:

  • Mit Reinigungsmittel: Ist der Rost nur oberflächlich, mit Wasser und gewöhnlichem Reiniger abwischen.
  • Mit Kunststoff-Reiniger: Das chemische Mittel reinigt die Oberfläche effektiv und entfernt dabei Rostflecken.

Eingetrocknete& starke Rostflecken entfernen

Ist Rost erstmal eingetrocknet, lässt er sich nur schwer entfernen. Kommen Hausmittel hier an ihre Grenzen, sind chemische Reiniger unvermeidbar:

  • Mit Zitronensaft: Das Hausmittel entfernt auch eingetrocknete Rostflecken. Ist die Oberfläche unempfindlich, den Saft pur auf den Rost auftragen und für eine noch stärkere Wirkung etwas Salz hinzugeben. Um lange Einwirkzeiten zu beschleunigen, den Zitronensaft vor dem Auftragen erhitzen. Das kurbelt die chemische Reaktion an.
  • Mit Rostentferner: Sie enthalten Tannine oder Phosphorsäure, die beide Rost entfernen. Das Mittel auftragen und für einige Stunden einwirken lassen. Dann mit Wasser gründlich abwaschen. Den Vorgang bei Bedarf mehrmals wiederholen. Darauf achten, einen Rostentferner für spezielle Oberflächen zu verwenden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.