Fettflecken entfernen Wirksame Hausmittel und Tipps

Beim Fettflecken entfernen, wirken Hausmittel mindestens genauso gut wie chemische Fleckentferner.

Beim Fettflecken entfernen, wirken Hausmittel mindestens genauso gut wie chemische Fleckentferner.

Fettspritzer können ganz schön hartnäckig sein. Hier kommen die besten Hausmittel und Tipps, um Fettflecken zu entfernen – von Kleidung, Sofa, Wand und Co.

Pizza, Pommes, Pesto – beim Kochen oder Essen landet schnell ein Spritzer Öl auf der Kleidung. Doch auch auf Küchenfronten, Tapeten, Teppich oder Sofa können hartnäckige Fettflecken entstehen.

Ganz egal, ob Fett auf empfindlichen Kleidungsstücken aus Seide gelandet ist oder einfach, um die Umwelt zu schonen: Fettflecken entfernen geht ganz einfach, wenn man die richtigen Hausmittel anwendet. Das ist nicht nur günstiger als viele chemische Reiniger, sondern auch frei von bedenklichen Inhaltsstoffen.

Hier kommen die besten Hausmittel und Tipps fürs Fettflecken entfernen.

Fettflecken entfernen: Die besten Tipps

  • Fettflecken nie versuchen, nur mit Wasser zu entfernen. Damit sich das Fett löst, wird ein Tensid als Emulgator benötigt.
  • Frische Fettflecken so schnell wie möglich behandeln.
  • Fettflecken stets von außen nach innen bearbeiten, damit sich der Fleck nicht vergrößert.
  • Hausmittel zuvor an unauffälliger Stelle testen und die Pflegehinweise der Textilien beachten.

Fettflecken entfernen aus Kleidung

  • Flüssigseife oder Spülmittel: Wenn frisches Fett auf  die Jeans oder das T-Shirt gespritzt ist, sollte der Fleck sofort mit etwas Spülmittel oder Flüssigseife behandelt werden – das wusste schon Oma. Alternativ können auch flüssiges Waschmittel, Kernseife oder Gallseife helfen. Kleinere Ölflecken mit einem sauberen, feuchten Tuch und etwas Spülmittel oder Flüssigseife betupfen – nicht reiben, anschließend mit möglichst heißem Wasser ausspülen. Bei größeren Flecken kann das Kleidungsstück auch komplett eingeweicht werden. In beiden Fällen sollte die Kleidung direkt danach in der Waschmaschine gewaschen werden. 
  • Löschpapier: Um Fettflecken schnell zu entfernen, wenn keine Zeit ist, um sie sofort zu waschen oder wenn das Material empfindlich ist, kann Löschpapier helfen. Löschpapier auf den frischen Fettfleck legen und auf niedriger Stufe bügeln. Das Papier saugt das Fett aus der Kleidung auf. Funktioniert zum Beispiel gut bei Seide oder Wolle.
  • Kartoffelmehl: Ein weiteres Hausmittel, um Fettflecken zu entfernen, ist Kartoffelmehl. Alternativ kann auch Stärkemehl, Babypuder, Backpulver oder sogar Trockenshampoo herhalten, wenn kein Kartoffelmehl vorhanden ist. Gerade bei Kleidung wie Daunenjacken, die sich nicht einfach so gewaschen werden können, kann das gut funktionieren. Das Kartoffelmehl auf den frischen Fleck geben, sodass das Fett aufgesaugt wird. Gegebenenfalls einarbeiten. Zum Schluss kann das Mehl einfach abgeklopft oder abgebürstet werden.  
  • Hochprozentiger Alkohol: Auch mit reinem Alkohol lassen sich Fettflecken entfernen. Geeignet ist diese Methode auch für empfindlichere Materialien wie Seide, Leder oder Wildleder. Der Alkohol wird dafür auf ein sauberes Tuch gegeben und auf den Fleck getupft. Nach der Einwirkzeit mit etwas Küchenpapier abtupfen.

Fettflecken entfernen aus Sofa, Polster und Teppich

  • Spülmittel: Mit einem sauberen, feuchten Putzlappen Spülmittel auf den Fettfleck auf dem Sofa, Polster oder Teppich auftragen und einarbeiten. Einwirken lassen und anschließend mit einem sauberen Tuch nachwischen.
  • Kartoffelmehl: Das Mehl auf den Fettfleck streuen, etwas einwirken lassen bis das Öl aufgesaugt wurde und anschließend absaugen. Alternativ funktionieren auch Stärkemehl, Babypuder oder Trockenshampoo. 

Fettflecken entfernen von Wand und Tapete

  • Löschpapier: Mithilfe von Löschpapier lassen sich Fettflecken von Wand und Tapeten entfernen. Das Löschpapier auf den Fettfleck legen und mit Bügeleisen darüber gehen, sodass das Fett aufgesaugt wird.
  • Backpulver: Aus Backpulver und etwas warmen Wasser eine Paste mischen. Auf den Fleck an der Wand auftragen und trocknen lassen. Anschließend das Backpulver absaugen.
  • Kartoffelmehl oder Stärkemehl: Aus Kartoffel- oder Stärkemehl und warmen Wasser eine Paste mischen und auf den Fleck auftragen. Zum Schluss die getrockneten Reste aufsaugen.

Fettflecken entfernen von Stein und Fliesen

  • Essig: Als Hausmittel gegen Fettflecken ist auch Essig geeignet. Zum Entfernen des Flecks wird Essigessenz im Verhältnis 1:2 mit Wasser gemischt und auf den Fleck aufgetragen. Zum Schluss mit klarem Wasser abwischen. 

Fettflecken entfernen aus Holz und Parkett

  • Tonerde: Auch Tonerde eignet sich als Hausmittel, um Fettflecken zu entfernen. Dafür wird die Tonerde mit etwas Wasser zu einer Paste angerührt und auf den Fleck aufgetragen. Sobald das Pulver getrocknet ist, können die Reste aufgesaugt werden.
  • Löschpapier: Mithilfe eines Löschblatts und Bügeleisens lassen sich Ölflecken von Holztischen oder dem Parkett entfernen. Das Löschpapier über den Fleck legen und mit niedriger Hitze darüber bügeln bis das Fett aufgesogen wurde.
  • Spülmittel: Frische Ölflecken auf Holz können mit Spülmittel behandelt werden. Dafür einfach das Spülmittel mit einem feuchten Schwamm auf die betroffene Stelle auftragen.

Fett von Küchenfronten entfernen

Auf Küchenfronten und den Oberseiten von Oberschränken bildet sich mit der Zeit oft ein hartnäckiger Fettfilm. Das Gemisch aus Fett und Staub lässt sich auf Dauer immer schwerer entfernen. Wer nicht zu einem chemischen Fettentferner greifen möchte, kann es mit Backpulver versuchen. Dafür die betroffenen Stellen mit Backpulver bestreuen und anschließend mit einem feuchten Schwamm abreiben. Zum Schluss mit einem sauberen Lappen abwischen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.