Burgen & Schlösser in NRW Die schönsten Ausflugsziele

Schloss Moyland im Kreis Kleve gehört zu den schönsten Schlössern Nordrhein-Westfalens.

Schloss Moyland im Kreis Kleve gehört zu den schönsten Schlössern Nordrhein-Westfalens.

Auf der Suche nach sagenhaften Ausflugszielen? Hier kommen die 10 schönsten Burgen und Schlösser in NRW – von Schloss Nordkirchen bis zur Drachenburg.

Egal, ob hübsches Burgfräulein, tapferer Ritter oder feuerspeiender Drache – fast jeder von uns wurde schon einmal von den märchenhaften Geschichten rund um Schlösser und Burgen verzaubert. Kein Wunder also, dass sie bei Groß und Klein seit jeher ein sehr beliebtes Ausflugsziel sind.

Als Tagesausflug eignet sich ein Besuch perfekt, um die Gemäuer der historischen Gebäude zu erkunden oder durch die herrschaftlichen Schlossgärten zu schlendern. Ein Glück also, dass in NRW einige der schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands zu finden sind. Hier kommen die 10 schönsten Schlösser und Burgen in NRW inklusive Infos für einen märchenhaften Ausflug.

Die schönsten Schlösser & Burgen in NRW im Überblick

  • Schloss Drachenburg
  • Schloss Nordkirchen
  • Schloss Augustusburg & Schloss Falkenlust
  • Schloss Dyck
  • Schloss Corvey 
  • Burg Altena
  • Schloss Moyland
  • Burg und Festung Sparrenberg
  • Schloss Benrath
  • Wasserburg Anholt

1. Schlösser in NRW: Schloss Drachenburg in Königswinter

  • Baustil: Neugotik
  • Entstehung: ab 1882
  • Öffnungszeiten: März täglich von 12 bis 17 Uhr, April bis November täglich von 11 bis 18 Uhr, November bis Dezember täglich von 12 bis 17 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 7 €, Ermäßigt 5 €

Unterhalb des Drachenfels gelegen, zählt das Schloss Drachenburg zu einer der bedeutendsten Schlossbauten des 19. Jahrhunderts. Auf 200 Metern über dem Meeresspiegel thront es inmitten des Naturparks Siebengebirge und lädt mit seinen spitzen Türmen zu einem märchenhaften Ausflug ein. Doch nicht nur das Aussehen des Schlosses verzaubert, auch das atemberaubende Panorama über den Rhein sorgt bei Besuchern jeden Alters für Begeisterung und macht es zu einem der schönsten Schlösser in NRW.

Auch lesen: Sehenswürdigkeiten in NRW: Die Top 10 Ausflugsziele

Schloss Drachenburg thront über dem Rhein mit einem atemberaubenden Panoramaausblick.

Schloss Drachenburg thront über dem Rhein mit einem atemberaubenden Panoramaausblick.

2. Schlösser in NRW: Schloss Nordkirchen im Münsterland

  • Baustil: Barock
  • Entstehung: ab 1700
  • Öffnungszeiten: Mai bis September an Sonn- und Feiertagen von 11 - 17 Uhr, Oktober bis April an Sonn- und Feiertagen von 14 - 16 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 4€, Ermäßigt 2€, Kombiführung 8€

Das Schloss Nordkirchen ist die größte und bedeutendste Barockresidenz Westfalens und wird aufgrund seiner Ausmaße und architektonischen Gestaltung auch als das „Westfälische Versailles“ bezeichnet. Das im Münsterland gelegene Schloss ist Teil der 100-Schlösser-Route und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen durch vielfältige Parklandschaften ein. Von der UNESCO wurde das äußerst beliebte Ausflugsziel als „Gesamtkunstwerk von internationalem Rang“ geschützt.

3. Schlösser in NRW: Schlösser Augustusburg & Falkenlust in Brühl

  • Baustil: Barock, Rokoko
  • Entstehung: ab 1725
  • Öffnungszeiten: März bis November von Dienstag bis Freitag 9 - 16 Uhr, am Wochenende und feiertags von 10 - 17 Uhr, montags Ruhetag
  • Eintrittspreise: Kombiticket Erwachsene 15€, Ermäßigt 7,50€

Die seit 1984 ausgezeichneten UNESCO-Welterbestätten Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust gehören zu den bedeutendsten Bauten des Barock und Rokoko. Bis 1996 wurde Schloss Augustusburg als Repräsentationsschloss des Bundespräsidenten und der Bundesregierung genutzt und ist durch eine wunderschöne Allee mit dem Jagdschloss Falkenburg verbunden. Darüber hinaus ist der riesige Schlosspark ganzjährig für einen zauberhaften Spaziergang geöffnet. Kein Wunder, dass Augustusburg und Falkenlust zu den bekanntesten Schlössern in NRW zählen.

Das ehemalige Repräsentationsschloss des Bundesregierung - Schloss Augustusburg.

Das ehemalige Repräsentationsschloss des Bundesregierung - Schloss Augustusburg.

4. Schlösser in NRW: Schloss Dyck in Jüchen

  • Baustil: Frühbarock
  • Entstehung: ab 1647
  • Öffnungszeiten: März bis Oktober von Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr, Oktober bis März von Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr, montags Ruhetag.
  • Eintrittspreise: Erwachsene 10€, Ermäßigt 2€

Zu einem der bedeutendsten Wasserschlösser NRWs zählt das Schloss Dyck in Jüchen. Als Drehort der Seifenoper „Verbotene Liebe“ erlangte das Schloss mit seiner atemberaubenden Barockbrücke einiges an Popularität. Heute locken vielmehr verschiedene Märkte und Ausstellungen zahlreiche Besucher in den Park rund um das Schloss, der im Stil des frühen englischen Landschaftsgartens angelegt ist.

Auch lesen: Seen in NRW: Die besten Badeseen in der Nähe

Das Wasserschloss Dyck beeindruckt mit seiner Parkanlage sowie zahlreichen Veranstaltungen.

Das Wasserschloss Dyck beeindruckt mit seiner Parkanlage sowie zahlreichen Veranstaltungen.

5. Schlösser in NRW: Schloss Corvey in Höxter

  • Baustil: Barock
  • Entstehung: ab dem 9. Jhr.
  • Öffnungszeiten: Bis zum 01. November täglich von 10 - 18 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 12€, Ermäßigt 8€

Direkt an der Weser, ganz im Osten NRWs gelegen, besticht das über 1.200 Jahre alte Schloss Corvey mit seiner historischen Bedeutung. Das ehemalige Benediktinerkloster wurde 2014 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und beherbergt unter anderem eine riesige Bibliothek sowie einzigartige archäologische Relikte. 

Schloss Corvey in Höxter zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Schloss Corvey in Höxter zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

6. Burgen in NRW: Burg Altena in Altena

  • Baustil: Gotik, Nachgotik
  • Entstehung: ab 1100
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 09.30 - 17 Uhr, am Wochenende von 11 - 18 Uhr, montags geschlossen
  • Eintrittspreise: Erwachsene 6€, Ermäßigt 3,50€

Im märkischen Sauerland thront eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands, die Burg Altena. Im 12. Jahrhundert errichtet, führt sie noch heute Groß und Klein durch einen Stollen tief in den Altenaer Burgberg. Damit gelingt wortwörtlich eine fabelhafte Reise ins Mittelalter, bevor es mit dem Erlebnisaufzug wieder hoch zur Burg geht. Diese besticht durch ihre Dauerausstellung zur Ritterromantik und des Adels sowie der einzigartigen Aussicht über die Stadt Altena und die angrenzenden Wälder.

Zu den schönsten Burgen Deutschlands zählt die Burg Altena.

Zu den schönsten Burgen Deutschlands zählt die Burg Altena.

7. Schlösser in NRW: Schloss Moyland in Kleve

  • Baustil: Neugotik
  • Entstehung: ab 1345
  • Öffnungszeiten: April bis Oktober montags von 11 - 17 Uhr, Dienstag bis Freitag von 11 - 18 Uhr und am Wochenende von 10 - 18 Uhr. Oktober bis März montags von 11 - 17 Uhr und Dienstag bis Sonntag von 11 - 17 Uhr.
  • Eintrittspreise: Erwachsene 7€, Ermäßigt 3€

Das Schloss Moyland bei Kleve zählt zu den wichtigsten neugotischen Bauten in NRW. In dem wunderschönen Wasserschloss wurde 1997 das Museum Schloss Moyland eröffnet, das heute die umfangreiche Sammlung moderner Kunst der Brüder Hans van der Grinten und Franz Joseph van der Grinten beherbergt. Auch im Schlosspark mit seinen modernen Skulpturen aus aller Welt kommen Kunstliebhaber auf ihre Kosten.

Schloss Moyland entspringt wahrlich einem Märchen.

Schloss Moyland entspringt wahrlich einem Märchen.

8. Burgen in NRW: Burg und Festung Sparrenberg in Bielefeld

  • Baustil: Renaissance, Neugotik, Romantik
  • Entstehung: vor 1250
  • Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet
  • Eintrittspreise: Erwachsene 5€, Ermäßigt 4€

Als historisches Wahrzeichen Bielefelds ist die nördlichste Spornburg Deutschlands bekannt. Einst die größte Festung Westfalens, thront die Burg und Festung Sparrenberg (auch Sparrenburg genannt) 60 Meter hoch über dem Stadtzentrum. Besonders spannend ist die Erforschung des 300 Meter langen unterirdischen Gangsystems der Sparrenburg. Aber auch kleine Burgeroberer kommen mit der Sparrenburg-Rallye auf ihre Kosten. Seit 2007 wird die Burg saniert.

Auch lesen: Freizeitparks in NRW: Die Top 15 Ausflugsziele

9. Schlösser in NRW: Schloss Benrath in Düsseldorf

  • Baustil: Spätes französisches Rokoko, Barock
  • Entstehung: ab 1755
  • Öffnungszeiten: Montag bis Dienstag von 11 - 17 Uhr, freitags 14 - 17 Uhr, am Wochenende von 11-18 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 14€, Ermäßigt 6€

Im südlichen Stadtteil Benrath der Landeshauptstadt NRWs gelegen, befindet sich das Schloss Benrath mit seinen zwei Flügelbauten. 1984 unter Denkmalschutz gestellt, beherbergt es heute das Museum für Naturkunde sowie das Museum für Gartenkunst. Doch nicht nur im Inneren des Schlosses kommen Natur- und Gartenfreunde auf ihre Kosten, auch der große Kurfürstengarten mit seinen zahlreichen Vogel- und Käferarten lädt zum Verweilen und Erkunden ein.

Schloss Benrath befindet sich in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens.

Schloss Benrath befindet sich in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens.

10. Burgen in NRW: Wasserburg Anholt in Isselburg

  • Baustil: Barock
  • Entstehung: 12. Jahrhundert
  • Öffnungszeiten: April bis November täglich von 10 - 17 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 7€, Kinder bis 14 Jahre frei

Besonders romantisch kommt die Wasserburg Anholt daher. Ebenso wie das Schloss Nordkirchen im Münsterland gelegen, gehört sie zu den eindrucksvollsten Burganlagen in Westfalen. Die Burg ist seit 1641 im Familienbesitz des Fürstenhauses zu Salm und wird heute noch privat von ihnen bewohnt. Die Wasserburg ist von einem herrschaftlichen Schlosspark umgeben, der sich perfekt für einen gelungenen Ausflug eignet.

Die Wasserburg Anholt ist noch heute in Familienbesitz.

Die Wasserburg Anholt ist noch heute in Familienbesitz.

Ganz egal, ob Sie am liebsten eine mittelalterliche Burg erkunden und in die Vergangenheit eintauchen, Wissenswertes über die Geschichte alter Gemäuer lernen oder märchenhafte Schlösser inmitten der Natur besuchen möchten: NRW hat jede Menge wunderschöne Burgen und Schlösser zu bieten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.