Liebes-Aus!Hat der Ex von Yeliz Koc einer Affäre Schweigegeld gezahlt? Das sagt er zu den Vorwürfen

Yeliz Koc posiert für ein Selfie und schaut in die Kamera.

Yeliz Koc, hier auf einem Instagram-Selfie vom 24. August 2020, steckt mitten in einer öffentlichen Schlammschlacht. 

Yeliz Koc und Jannik Kontalis lernten sich in der Dating-Show „Make Love, Fake Love“ kennen und lieben. Jetzt ist alles aus. 

Yeliz Koc und Jannik Kontalis schwebten acht Monate auf Wolke sieben. Die Influencerin suchte in der TV-Show „Make Love, Fake Love“ nach der großen Liebe und schien in Jannik den Richtigen gefunden zu haben.

Doch nun ist offenbar wieder alles vorbei: Die 29-Jährige macht ihrem Ex heftige Vorwürfe! Dieser soll kurz nach der Trennung mit einer anderen Frau geschlafen haben – Yeliz hatte zu diesem Zeitpunkt noch Hoffnung auf eine Versöhnung. 

Trennung: Jannik Kontalis reagiert auf Vorwürfe von Yeliz Koc

Die Mutter einer einjährigen Tochter habe Nachrichten erhalten, die die Untreue ihres Ex-Partners bezeugen sollen. Sie veröffentlichte sogar einige davon. Auch prominente Damen sollen sich bei ihr gemeldet und sie gewarnt haben. 

Alles zum Thema Yeliz Koc

1
/
4

Auf Instagram ließ das Reality-TV-Sternchen kein gutes Haar an ihrem Ex-Freund: „Aber dann hat er jetzt auch alles geschafft: Er hat erst mal das Format gewonnen – das war sein Ziel. Er hat den blauen Haken – das war sein Ziel. Er verdient jetzt Geld mit Instagram – das war sein Ziel und er hat Follower bekommen, das war auch sein Ziel. Also er hat alles erreicht, was er wollte.“ Auch Geld sei laut Yeliz Koc gezahlt worden, um eine Affäre zum Schweigen zu bringen.

Hier sehen Sie die Reaktion von Jannik Kontalis auf Instagram:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vorwürfe, die der Influencer so nicht stehen lassen möchte. In einem ausführlichen Statement äußerte er sich nun und packte aus. Darin erzählt er, dass er Yeliz gar nicht betrogen habe: „Eine Sache stimmt und die bestätige ich hiermit auch: Ja, ich hatte was mit einer Person, das stimmt. Alles andere, auch das mit dem Schweigegeld, stimmt nicht.“

Zwar wisse der 27-Jährige, dass dies direkt nach einer Trennung nicht „cool“ sei, fremdgehen wäre das allerdings nicht. Zu den Vorwürfen, dass es ihm nur um die Reichweite gegangen sei, sagt er: „Es ist ja klar, dass man Reichweite generiert.“ Der häufigste Streitpunkt sei Ex-Mitstreiter Max Bornmann gewesen, mit dem Yeliz weiterhin Kontakt gehabt haben soll. 

Das Drama zwischen Yeliz Koc und Jannik Kontalis scheint offenbar in eine weitere Runde zu gehen: Max Bornmann kündigte an, sich in den kommenden Tagen zu den Vorkommnissen äußern zu wollen. (mb)