+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

„Wer wird Millionär?“Chaos bei Günther Jauch: „Wo man hinguckt, Versager!“

Moderator Günther Jauch steht in der Kulisse der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär“?

Das Symbolfoto zeigt Moderator Günther Jauch am 23. November 2021 bei der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär“?

Dass auf die Auswahlfrage bei „Wer wird Millionär?“ manchmal kein Kandidat oder keine Kandidatin eine richtige Antwort hat, ist nichts Neues. Doch jetzt kam es in der Sendung zu einem zusätzlichen Fauxpas.

von Klara Indernach (KI)

Bei der beliebten Quizshow „Wer wird Millionär?“ kam es zu einem unerwarteten Vorfall, der sowohl Kandidaten und Kandidatinnen als auch das Studiopublikum verblüffte.

Eine technische Panne sorgte für Verwirrung, als die Teilnehmer und Teilnehmerinnen feststellen mussten, dass die Frage, die Moderator Günther Jauch vorlas, nicht mit der übereinstimmte, die auf ihren Monitoren angezeigt wurde.

Unterschiedliche Fragen sorgen für Verwirrung

„Sie haben eine andere Frage? Na toll“, kommentierte Günther Jauch die Situation mit einem Anflug von Humor, als er auf das Missverständnis aufmerksam gemacht wurde.

Alles zum Thema RTL

Diese technische Unstimmigkeit führte zu einer kurzzeitigen Unterbrechung der Show, während im Hintergrund fieberhaft an einer Lösung gearbeitet wurde.

Die Stimmung im Studio wurde zusätzlich durch Jauchs scherzhafte Bemerkung aufgelockert, als er in der Wartezeit auf eine Lösung des Problems äußerte: „Wo man hinguckt, Versager!“ Damit bezog er sich nicht nur augenzwinkernd auf die Kandidaten und Kandidatinnen, sondern auch auf das Studiopublikum, das sich in der Sendung noch nicht so richtig als große Unterstützung beweisen konnte.

Glücklicherweise konnte das Problem behoben werden, und die Show setzte ihre Suche nach dem nächsten Millionär oder der nächsten Millionärin mit einer neuen Auswahlfrage fort, die korrekt beantwortet wurde. 

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion (Nicola Pohl) bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.