Polizei bittet um Mithilfe Aus Kölner Krankenhaus verschwunden: Suche nach 14-jähriger Clara

„Fremdgehen war ein Thema“ Vanessa Mai spricht über ihre gescheiterte Beziehung

Neuer Inhalt

In einem Interview verrät Vanessa Mai, hier ein Selfie vom 25. März 2021, dass sie von ihrem Ex betrogen wurde.

Köln – Eigentlich kennt man Vanessa Mai (28) immer gut gelaunt. Jetzt hat die Sängerin eine sehr intime Geschichte aus ihrem Privatleben verraten. 

  • Vanessa Mai bringt neues Album raus
  • 28-Jährige singt Lieder über ihr Leben 
  • Schlager-Star wurde betrogen

Vanessa Mai über ihre gescheiteren Beziehungen 

In den Liedern auf ihrem neuen Album „Mai Tai“ singt Vanessa Mai über Liebe, On-Off-Beziehungen, Herzschmerz und Co.

Themen, zu denen Vanessa einen persönlichen Bezug hat, wie sie im Interview mit „t-online“ erzählt. 

„Vor meiner Ehe hatte ich logischerweise gescheiterte Beziehungen. Das findet in den Songs natürlich auch statt. Aber manchmal sind es auch nur Stories“, so Vanessa.

Da war natürlich auch Liebeskummer mal ein Thema. „Oh, das war schrecklich. Ich dachte, das Leben geht nicht mehr weiter. (lacht) Irgendwo weiß man natürlich, dass es auch wieder bessere Zeiten geben wird. Aber das will man dann auch nicht direkt wahrhaben“, erklärt sie.

Vanessa Mai wurde betrogen

Ihre erste große Liebe hatte die heute 28-Jährige mit 14, doch die Beziehung scheiterte. „Wir hatten in dem Alter andere Vorstellungen vom Leben. Da ist die Schule so langsam vorbei, man entwickelt sich weiter. Aber auch Fremdgehen war da leider ein Thema... Das habe ich miterleben müssen“, berichtet Vanessa.

Heute ist die Sängerin glücklich verheiratet. Bereits seit 2013 sind Vanessa Mai und ihr jetziger Ehemann und Manager Andreas Ferber ein Paar. 2018 gaben sie sich das Ja-Wort. „Ich fühle mich sehr gesegnet. Das Leben, das ich jetzt führe, ist perfekt. Das hätte ich mir als Mädchen gar nicht so vorstellen können“, freut sie sich.

Ihr Tipp gegen Herzschmerz: „Wenn ich etwas nicht ändern kann, dann möchte ich mich damit auch nicht weiter aufhalten. Und durch schlechte Phasen muss man eh. Es gibt immer Täler im Leben. Aber das ist gut. Das erkennt man vielleicht nicht in dem Moment, aber man wächst dadurch.“ (mie) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.