Achtung, Rückruf Wer diese schwarze Maske trägt, geht ein großes Risiko ein 

Hätten Sie's gewusst? Vanessa Mai verrät, mit wem sie am häufigsten verwechselt wird

Neuer Inhalt

Vanessa Mai hat in ihrer Youtube-Show „On Mai Way” über ihren Künstlernamen gesprochen. Unser Foto zeigt die Sängerin im Mai 2018 bei einem Fototermin. 

Köln – Vanessa Mai hat sich in Deutschland einen Namen als Schlagersängerin gemacht. Obwohl ihr Künstlername ihr viel Bekanntheit beschert, ist sie hin und wieder davon genervt – vor allem, weil sie sich wegen ihres Namens öfters mal dumme Sprüche anhören muss.

  • Vanessa Mai spricht mit YouTuberin Julia Beautx
  • Schlagersängerin ist manchmal genervt von ihrem Künstlernamen
  • Vanessa Mai wird oft mit Geigerin verwechselt

In der aktuellen Folge ihrer YouTube-Show „On Mai Way” (13. Mai 2021) spricht die Schlagersängerin unter anderem über die Entstehung ihres Künstlernamens.

Vanessa Mai unterhält sich in YouTube-Show mit Julia Beautx

Zu Gast ist in der neuen Ausgabe der Show die YouTuberin „Julia Beautx”. Die YouTuberin zählt mit ihren 2,2 Millionen Abonnentinnen und Abonnenten zu den größten Accounts Deutschlands. Außerdem ist der Netz-Star als Sängerin auf der Videoplattform unterwegs.

Im Gespräch mit Vanessa Mai stellt sich heraus, dass Julia und Vanessa einiges gemeinsam haben. Die beiden merken schnell, dass sie sich beide als „Landeier“ identifizieren. In Großstädten wie Berlin oder Köln halten sie es, wie sie schnell feststellen, beide nicht lange aus. 

Auch wenn es um die Namen der beiden geht, kommen sie auf einen gemeinsamen Nenner: Denn Julia ist mindestens genauso oft genervt von ihrem Namen wie Vanessa.

Vanessa Mai: So kam ihr Künstlername zustande

„Ich hatte Ewigkeiten Probleme, dass andere meinen Namen aussprechen konnten“, gibt Julia zu. Gemeint ist ihr Künstlername „Beautx”. Dass den viele Menschen falsch aussprechen, ist nicht abwegig.

Auch Vanessa Mai ist hin und wieder von ihrem eigenen Künstlernamen genervt.

Den Zuschauern der Show verrät sie, wie der Name damals entstanden ist: „Mir hat man gesagt: Du bist zwar in einer Band, aber jetzt denk dir irgendeinen Nachnamen aus. Wann hast du Geburtstag? Ja, Mai. Alles klar, Vanessa Mai, höhöhöhö!”

Vanessa gibt zu: „Ich hab irgendwann auch gedacht: Puuh, immer wenn man mich fragt und ich dann sage: Ja, im Monat Mai habe ich Geburtstag, deswegen heiße ich so, kommt mir das auch ein bisschen komisch vor, aber mittlerweile bin ich super happy.“

Vanessa Mai: Dumme Sprüche wegen Künstlernamen

Eine Sache nervt sie aber richtig, wenn es um ihren Namen geht: Viele Leute sprechen ihren Nachnamen falsch aus – etwa wie das englische „May“. Oder verwechseln sie mit der berühmten thailändisch-britischen Geigerin Vanessa-Mae.

„Wie oft musste ich mir von Leuten anhören: Spielste Geige? Biste die Mae?“, sagt Vanessa genervt.

„Ja, die Namen sind immer so eine Sache“, findet Julia abschließend. (ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.