Streit um Willi Herren Jetzt äußert sich seine Schwester „Wahrheit wird noch ans Tageslicht kommen“

Schauspieler und Reality-Star Willi Herren bei der Eröffnung von "Willi Herren's Rievkooche Bud".

Willi Herren am 16. April 2021 bei der Eröffnung seines Reibekuchen-Trucks. Wenige Tage später starb der Entertainer. 

Die Frauen, die Willi Herren so viel bedeutet haben, gehen nach seinem Tod heftig aufeinander los. Witwe Jasmin Herren und Tochter Alessia Herren äußern heftige Vorwürfe gegeneinander. 

Köln. Nächste Runde im Streit um den toten Willi Herren (†45). 

Nachdem seine Witwe Jasmin Herren (42) sich zunächst über Fotos des verstorbenen Entertainers mit anderen Frauen geäußert und ihm vorgeworfen hatte, sie „all die Jahre“ betrogen zu haben, hatte sich auch Willis Tochter Alessia (19) emotional zu Wort gemeldet. 

Die 19-Jährige hatte der Frau ihres Vaters vorgeworfen, im Nachhinein – noch nach dessen Tod – „schmutzige Wäsche zu waschen“. In einem langen Post warf sie – teils anklagend an Jasmin gerichtet – mehrere Fragen auf. Etwa, warum Willi nach einem TV-Dreh in eine leere Wohnung gekommen sei, wenn er und Jasmin (wie diese sagt) nicht getrennt gewesen seien, sondern es nochmal miteinander haben versuchen wollen. Sie sagt außerdem, ihr Vater habe die Scheidung gewollt, sei neu verliebt gewesen. 

Jasmin Herren: Anwältin spricht über Vorwürfe von Alessia

Jasmin selbst wollte sich auf Nachfrage von EXPRESS.de nicht zu den Vorwürfen äußern. Ihre Anwältin Yasmin Marcone-Pellegrino erklärte auf Anfrage: „Meine Mandantin würde sich sehr gerne zu den von Frau Alessia Fazzi verbreiteten Lügen und Unterstellungen äußern, sie muss sich jedoch aufgrund der eingeleiteten rechtlichen Schritte noch ein wenig mit öffentlichen Stellungnahmen gedulden. Es geht dabei u.a. auch um Körperverletzungen, Freiheitsberaubung sowie Morddrohungen seitens Alessia Fazzi über mehrere Jahre.“

Die Juristin weiter: „Damit erklärt sich auch der plötzliche Auszug von Jasmin Herren aus der ehelichen Wohnung, was allen Beteiligten bekannt ist. Eine Richtigstellung wird zu gegebener Zeit durch Frau Herren definitiv erfolgen. Meine Mandantin steht und stand zu jedem Zeitpunkt hinter ihrem Ehemann. Unabhängig davon, ob es neben ihr noch andere Frauen in Willi Herrens Leben gegeben haben soll. Willi Herren und seine Frau Jasmin Herren wollten sich nicht scheiden lassen, dafür gibt es eindeutige Belege. Ein Antrag auf Ehescheidung wurde meiner Mandantin nie zugestellt und auch von ihr nicht gestellt.“

Außerdem heißt es in dem Statement der Anwältin: „Dass Frau Alessia Fazzi immer noch nicht, nach all den Jahren und sogar nach dem Tod von Willi Herren, meine Mandantin als die Frau an der Seite ihres Vaters akzeptiert, ist völlig unverständlich und traurig. Der Verlust ihres Mannes ist für meine Mandantin schlimm genug, weshalb sie die Lügen seitens Alessia Fazzi und weiteren Familienangehörigen nicht hinnehmen wird.“

Heftige Anschuldigungen, die von beiden Seiten abgefeuert werden. Dass die beiden Frauen, die ihm so viel bedeutet haben, so aufeinander losgehen, hätte der harmoniebedürftige Willi sicher nicht gewollt.

Annemie Herren: „Die Wahrheit wird noch ans Tageslicht kommen“

Jetzt hat sich auch Annemie Herren, Willi Herrens Schwester, gegenüber EXPRESS.de zu den Vorwürfen der Körperverletzung geäußert: „Es stimmt, dass bei uns immer wieder Anzeigen hineingeflattert kommen. Aber ich kann, will und werde weder dazu noch zu irgendwelchen absurden sonstigen Vorwürfen Stellung öffentlich nehmen. Nur so viel: Die Wahrheit wird noch ans Tageslicht kommen. Und wer unsere Familie und diese Person kennt, der kann sich seinen Teil schon jetzt denken…“ (sku/krue)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.