Achtung, Gesundheitsgefahr Hersteller ruft Kinder-Produkt zurück

„Sommerhaus der Stars 2021“ Mega-Zoff bei Gewinnern – die heimlichen Sieger sind andere

Zoff im Sommerhaus der Stars 2021: Dominik und Lars sind nicht die Gewinner der Herzen.

Dominik Schmitt und Lars Steinhöfel im „Sommerhaus der Stars 2021“. 

Das „Sommerhaus“ 2021 ist Geschichte! Nach Folge 12 hat nun auch diese Staffel des RTL-Trash-Kults ein offizielles Gewinnerpaar, das 50.000 Euro abräumte. Die Sieger der Herzen sind aber wohl andere.

Bocholt. Unzählige Promi-Beziehungen hat das „Sommerhaus“ auf dem Gewissen. Trennungen über Trennungen folgten auf dem Fuß. Doch auf eine Partnerschaft hatte der Aufenthalt in der Bruchbude in Bocholt nun einen ganz wundersamen Effekt.

Der (ehemalige) Putz-Muffel, Macho und Sex-Protz Steff machte eine Wandlung vom Saulus zum Paulus durch – inklusive wunderschöner Liebeserklärung an seine Peggy: „Es ist immer noch die große Liebe - und es ist schön, das zu fühlen, dass es immer noch voll da ist!“, erklärte der Kult-Auswanderer, der mit der Peggy seit 23 Jahren sein Leben teilt.

Das sind ja ganz neue Töne, nachdem der Lebemann zu Beginn der Staffel noch mit seinen zahlreichen intinem Eskapaden aus der Vergangenheit geprahlt hatte!

Sommerhaus der Stars 2021: Steff Jerkel mutiert zum Hausmann

„Ich habe viel über mich und die Beziehung gelernt!“, gab er außerdem zu. „Ich hab so viel mitgenommen menschlich!“ Und so sah man den sonst so eingefleischten Hausarbeits-Verweigerer in der Finalfolge des „Sommerhaus der Stars“ doch tatsächlich beim Spülen in der Küche. Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

Da wollte Mitbewohner Lars seinen Augen nicht trauen: „Steff mutiert ja richtig zum Hausmann!“, freute der sich. „Ich hoffe, sie vergisst das ganz schnell!“, konterte der neu-berufene Meister Proper schelmisch. „Er ist ein kleiner Macho, aber er hat das Herz am rechten Fleck!“, erkannte auch Dominik an.

Sommerhaus der Stars 2021: „Hätte ich sie darauf angesprochen, wär sie zusammengebrochen!“

Im Halbfinale war schließlich Schluss für die beiden Mallorca-Auswanderer. Ihre Konkurrenten Lars und Dominik sowie Sissi und Ben waren ihnen beim Geschicklichkeits-Spiel „Auf den letzten Drücker“, bei dem die Paare überdimensionale Bauklötze waagerecht zwischen den Händen stapeln sollten, haushoch überlegen.

Als bei Peggy nach dem Aus die Anspannung abfiel und sie in Tränen ausbrach, zeigte sich Hüne Steff erneut von seiner sensiblen Seite: „Die letzten Tage waren so ein Horror für mich! So ein Kampf wegen Josefine“, erklärte die Mutter einer kleinen Tochter.

„Ich bin nicht blind!“, erwiderte Steff da und nahm seine Partnerin in die Arme: „Meinst du, ich hab das nicht mitgekriegt - unter der Dusche, wie oft du da geweint hast? Ich bin nicht blöd, mein Schatz!“

Steff verriet, dass er das gemeinsame Kind im Haus bewusst außen vorließ: „Hätte ich sie darauf angesprochen, wär sie zusammengebrochen!“ Neben der Liebeserklärung gab es dann noch hochoffizielle Dankesworte an seine Frau für ihren Kampfesgeist: „Ich danke dir mein Schatz, das war großartig!“ Steffs Fazit nach dem Aus im Halbfinale: „Wir gehen trotzdem als Sieger!“

Sogar Beziehungs-Streber Ben ließ verlauten: „Wir wollen mal sein wie Steff und Peggy!“ Naja, vielleicht nicht ganz genauso. Denn beim Packen kam wieder der alte Macho durch, der aus der Ferne Anweisungen gab, während Peggy die eigentliche Arbeit erledigte.

Das brachte Lars und Dominik einigermaßen auf die Palme. Kommentar Steff zu den Vorwürfen, er würde nicht genug mithelfen: „Ich will sie ja nicht komplett ändern!“

Sommerhaus der Stars 2021: Knatsch zwischen Dominik Schmitt und Lars Steinhöfel

Auch untereinander hatten Lars und Dominik im Finale ordentlich Knatsch. Während der Schauspieler auf dem Sofa kuscheln wollte, verzog sich Flugbegleiter Dominik lieber zum Zähneputzen – mit dem wenig freundlichen Rat: „Du solltest auch Zähne putzen!“

Am letzten Tag war die Stimmung dann auf dem Tiefpunkt, als Lars durch eine ungeschickte Aktion den Alarm am Notausgang des „Sommerhauses“ auslöste: „Ich hätt's jedem Menschen hier zugetraut, nur Lars nicht!“, regte sich sein Freund auf.

„Du bist dieser Gast im Flugzeug, der die Notausgänge aufmacht!“, geriet der Flugbegleiter in Rage. „Er tut so, als ober er der intelligenteste Mensch ist, und dann so was!“

Lars fühlte sich ungerecht behandelt: „Jetzt sei doch nicht sauer! Mein Gott! Als ob ich jemanden getötet hätte!“

Dann mischte sich auch noch Ben ein und rügte seine Sissi, die Lars von seinem „Ausbruchsversuch“ am Notausgang nicht abgehalten hatte: „Ihr Dullis, wie offensichtlich soll es noch markiert sein! Dieser Ton macht einen gaga!“ Ja, schieben wir die schlechten Vibes mal auf den nervtötenden Alarmton und die Anspannung vor dem Finale.

Sommerhaus der Stars 2021: Lars und Dominik gewinnen Finale und 50.000 Euro

Im Endspiel sollten die beiden verbliebenen Paare jeweils mehrere Holzscheiben mühselig von einem Baumstamm absägen und danach noch mithilfe einer komplizierten Vorrichtung eine Kugel an Seilen in ein Ziel bugsieren.

Lars und Dominik waren mit dem Sägen bereits fertig, als Sissi und Ben erst bei der letzten Holzscheibe ankamen. Doch das Paar mit der wohl harmonischsten Beziehung im „Sommerhaus“ gab nicht auf: „Wir kommen beide aus der Leichtathletik!“, erklärte Ben. „Die letzten hundert Meter rennst du bis zum Kotzen!“

Es reichte jedoch nicht mehr: Lars und Dominik triumphierten und sicherten sich den Geldkoffer mit 50.000 Euro. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.