Erhebliche Schäden Vollsperrung! Bahn macht wichtige Kölner Strecke dicht – auch ICE betroffen

Nach Wirbel um Impfstatus So erklärt Harald Schmidt, warum er bei „Traumschiff“-Dreh fehlt

Harald Schmidt sitzt bei „Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick“ im Bricks-Club. Eine mehrdeutige Aussage des Entertainers hat für Spekulationen um seinen Impfstatus gesorgt.

Harald Schmidt sitzt bei „Gysi & Schmidt: Der ntv Rückblick“ im Bricks-Club. Eine mehrdeutige Aussage des Entertainers hat für Spekulationen um seinen Impfstatus gesorgt.

Harald Schmidt hat mit Aussagen zu seinem Impfstatus für Verwirrung gesorgt. Kommt ihm das nun in die Quere? Bei den aktuellen Dreharbeiten auf dem „Traumschiff“ fehlte der Entertainer...

Mit seinen Aussagen zu der Corona-Impfung hat Moderator und Entertainer Harald Schmidt zuletzt für Furore gesorgt. Nun wurde bekannt: Schmidt ist bei den Dreharbeiten zur Traumschiff-Osterfolge nicht dabei. Erfüllt er etwa nicht die Corona-Richtlinien?

Denn: Seit Kurzem gelten auf dem Schiff MS Artania strenge Impfvorschriften. Das Kreuzfahrtunternehmen Phoenix-Reisen hat an Bord 2G verhängt, inklusive Booster-Impfung. 

„Traumschiff“: Harald Schmidt fehlt bei Dreh für Osterfolge 

Bezüglich der Impfung hatte Harald Schmidt zuletzt stets ausweichend reagiert. Nachdem er im vergangenen Sommer 2021 noch erklärt hatte, nicht geimpft zu sein, lässt er nun jegliche Nachfrage offen.

Alles zum Thema Harald Schmidt

Als er in einem NZZ-Interview darauf angesprochen wurde und der Interviewer erklärte, er habe sich zum Gespräch mit Schmidt nicht in einem Hotel treffen können, weil dieser die 2G-Regel nicht erfülle, erklärte Schmidt: „Dass ich nicht geimpft sei, das behaupten Sie einfach so, und ich lasse das mal so stehen. Mittlerweile habe ich mir eine Olaf-Scholz-Formulierung überlegt: ‚Ich bin auf einem guten und vernünftigen Weg, 2G zu erfüllen.‘ Das lässt alles offen.“

„Traumschiff“: ZDF erklärt Ausfall von Harald Schmidt 

Der Impfstatus bleibt also unklar. Doch ist das wirklich der Grund, weshalb der Moderator nicht für das Traumschiff drehen kann? Wie eine ZDF-Pressesprecherin gegenüber dem „RND“ mitteilt, hat der Ausfall einen anderen, ganz simplen Grund: „Harald Schmidts Rolle ist in dem Drehbuch nicht vorgesehen.“

Ob Schmidt in bei den kommenden Dreharbeiten wieder in seiner Rolle als Oskar Schifferle dabei ist, stehe noch nicht fest. Demnach seien die Drehbücher dafür noch in der Entwicklung und die Drehtermine stünden noch nicht fest. „Er kann nur mitspielen, wenn er rollenmäßig vorgesehen ist“, sagt so die Sprecherin gegenüber RND. 

Und Schmidt selbst? Der äußerte sich gegenüber „Bild“ folgendermaßen:

„Natürlich bin ich sofort wieder an Bord, wenn es in wärmere Gefilde geht. Südsee, Neuseeland, Singapur. Mein geliebtes ZDF weiß, dass es für mich in unseren Breiten jetzt im weißen Höschen zu frisch ist.“ Na dann können die Fans wohl aufatmen. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.