„Die Wollnys“ Großfamilie im Reisefieber: Silvia will ihren Kindern Luxusreise ermöglichen

Die Wollnys haben sich im Wohnzimmer versamelt.

Die RTLZWEI-Familie „Die Wollnys“ hat das Urlaubs-Fieber gepackt. Familienoberhaupt Silvia (l.) möchte ihren Kindern einen ganz besonderes Luxus-Trip ermöglichen. 

Die Wollnys sind im Urlaubsfieber! Für die Kinder steht das Reiseziel bereits fest: ab in die Karibik! Mutter Silvia macht den Preisvergleich. Kann sie ihren Kindern diesen Luxusurlaub ermöglichen? 

Ratheim. Es ist mal wieder Zeit für Urlaub! Das dürfte sich auch Estefania Wollny (19) gedacht haben, die ihre Familie mit dem Urlaubsfieber angesteckt hat. Familienoberhaupt Silvia Wollny (56) und ihr Harald versuchen alles, um ihren Kindern den Wunsch zu erfüllen. Allerdings erfordert eine Reise gute Planung, damit unterwegs auch niemand verloren geht. Denn das passiert schneller als man denkt!

Die Wollnys wollen in der jüngsten Folge der gleichnamigen Sendung auf RTLZWEI in die Sonne: Estefania kommt auf die Idee, in die Karibik zu fliegen und teilt dies Mutter Silvia mit. Normalerweise verbringt die Familie ihren Urlaub immer in der Türkei, jedoch wollen die Kinder dieses Jahr mal etwas anderes sehen.

„Die Wollnys“: Silvia und Harald machen den Preisvergleich

Silvia ist von der Idee alles andere als begeistert und will ihren Kindern zeigen, wie teuer ein Urlaub in der Karibik ist. Dazu checkt sie im Internet zusammen mit Harald die Preise. Dann erfolgt der Vergleich zu ihrem Standard Ziel – der Türkei.

Das Ergebnis ist, wie von Silvia und Harald erwartet, ernüchternd. Als sie den Preis ausgerechnet hat, flucht sie nur, „die spinnen doch“ über ihre Kinder. Die Karibik ist einfach zu teuer für die Großfamilie.

Deshalb möchte Silvia ihren Kindern die Karibik-Idee gleich wieder aus den Köpfen schlagen und trommelt alle zusammen, um das Ergebnis zu verkünden.

„Die Wollnys“ in der Karibik: Silvia möchte ihren Kindern Wunsch erfüllen

Trotzdem lässt der Gedanke Silvia am Abend noch immer nicht los. Nachdem auch Estefania und ihre Geschwister mehr als enttäuscht waren, wünscht die 56-Jährige sich, sie könnte ihren Kindern den Wunsch erfüllen: „Das Schlimmste ist für mich, wenn ich meinen Kindern irgendwas nicht ermöglichen kann. Aber mit 14 Leuten in die Karibik, das kann ich wirklich nicht!“

Gut, dass Silvia ihren Harald hat! Der findet nämlich in einem alten Reiseprospekt etwas Interessantes. Ihm kam der Gedanke, einen Ort in Deutschland mit Karibik-Flair zu finden. So stießen sie auf Tropical Islands nahe Berlin. Dabei handelt es sich um eine Badelandschaft, die riesig ist und mit Animationsprogrammen, Gastronomie und tropischer Atmosphäre für Urlaubsstimmung sorgt. Ein riesiges Schwimmbad also, dass zumindest für Karibik-Stimmung sorgt.

Auch Silvia gefällt der Vorschlag: „Das wäre ja eigentlich super, dann hätte ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Kinder hätten Tropical-Feeling und gut ist.“ Luxusurlaub für relativ kleines Geld – allein weil eine teure Flugreise wegfällt.

Nachdem der Vorschlag von allen Familienmitgliedern akzeptiert worden war und ein erneuter Preis-Vergleich durchgeführt wurde, beschlossen sie nach Berlin zu fahren.

„Die Wollnys“: Loredana verschwindet auf Rastplatz

Auf dem Weg zu Tropical Islands teilen sich die Wollnys in zwei Autos auf. Als sie nach einer Pause auf einem Rastplatz weiter fahren wollen, fehlt jedoch plötzlich eine Person! Loredana (17) ist nicht mehr aufzufinden. Zum Glück bemerkt Harald dies noch rechtzeitig und befielt Peter und Flo, Loredana zu finden.

Diese war wohl aber glücklicherweise nur auf Toilette und ist schnell wieder am Auto bei den anderen. Das bekommen Peter und Flo jedoch nicht mit, woraus sich Harald einen Spaß erlaubt. Er möchte den beiden eine Lektion erteilen, da diese Loredana beaufsichtigen sollten. So lässt er die beiden im Dunkeln tappen, sodass sie kurz davor sind, die Damen-Toilette zu stürmen, um die 17-Jährige zu finden.

Harald klärt die Geschichte dann aber noch rechtzeitig auf, damit die Fahrt weitergehen kann. Peter ist offensichtlich ein großer Stein vom Herzen gefallen: „Ich hab schon einen Herzinfarkt bekommen. Auf einem Rastplatz kann ja einiges passieren.“ Der weitere Urlaub der Wollnys bleibt auf jeden Fall spannend.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.