Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

Bangen um „Schwiegertochter gesucht“-Ingo Vater Lutz besorgt: „Es sieht schlecht aus“

Neuer Inhalt (9)

Ein glückliches Paar: Ingo und Annika schickten uns dieses Selfie ganz exklusiv. Auch nach der ernsten Diagnose blicken die beiden hoffnungsvoll in die Zukunft.

Düsseldorf – Diese Nachricht traf „Schwiegertochter gesucht“-Fans wie ein Schlag. Kult-Kandidat Ingo (28) leidet an der schweren Lungenkrankheit Sarkoidose.

Doch es ist nicht der einzige Fall in der Familie. Im Gespräch mit RTL äußerte sich jetzt Vater Lutz und verriet: Er leidet selbst unter einer chronischen Lungenkrankheit namens COPD.

„Schwiegertochter gesucht“-Ingo schwer krank: „Sieht nicht gut aus“

Im Alltag sei er auf Atemmaske und Sauerstoff-Tank angewiesen, sagte der 57-Jährige. „Ich mache mir allerdings mehr Sorgen um meinen Sohn als um mich. Für ihn sieht's sehr schlecht aus.“

Alles zum Thema Facebook

Keine Mut machenden Neuigkeiten also, ganz im Gegenteil. Vater Lutz befürchtet offenbar das schlimmste. „Sarkoidose ist ja nicht heilbar. Er darf einfach nicht vor mir sterben. Der Gedanke daran macht mich so unfassbar traurig.“

Sarkoidose: Was sind die Symptome?

Tatsächlich gibt es mehrere Formen von Sarkoidose. Mehr als die Hälfte der Betroffenen hat keine Beschwerden. Deshalb wird die Erkrankung oft zufällig, zum Beispiel bei einer Röntgenuntersuchung entdeckt.

Die Krankheit ist nicht ansteckend. Eine akute Form kann sogar ohne Therapie von allein abheilen. Ingo nimmt aber schon länger Medikamente. Das lässt darauf schließen, dass er an einer schweren, chronischen Form leidet. Ärzte verschreiben in solchen Fällen häufig Medikamente mit Kortison.

Am häufigsten sind neben der Lunge auch die Lymphknoten befallen. Auch andere Organe wie Leber, Milz, Herz, Nieren, Haut, Augen oder Nervensystem können betroffen sein. Sarkoidose tritt meistens erstmals zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auf.

Da fast immer die Lungen beteiligt sind, kann es zu Husten und Atemnot kommen, insbesondere bei Belastung.  

Ingos Freundin sprach über Krankheit auf Facebook

Erstmals wurde Ingos Krankheit am Pfingstmontag via Facebook bekannt. Dort äußerte sich Ingos Herzblatt, seine Freundin Annika, mit sehr ernsten und klaren Worten. In ihrem Post auf der Fanpage der beiden geht es zuerst darum, dass sich das Paar angegriffen fühlt.

Hater hatten das junge Glück offenbar heftig beleidigt. Deshalb die Konsequenz: „Wir werden uns nun wieder etwas zurückziehen.“

„Schwiegertochter gesucht“: Die neuen Söhne – und ein alter Bekannter ist auch dabei (hier lesen)

Der Hass im Netz ging den Verliebten einfach zu weit. Deshalb hieß es weiter: „Wir wissen, dass wir dick sind, das braucht man uns nicht zu sagen. Es wurden schon entsprechende Anträge gestellt, da wir was ändern wollen.“

Und dann platzte die Bombe: „Ingo hat eine schlimme, nicht heilbare Krankheit und muss seit gut einem Jahr sehr starke Medikamente nehmen, die nun leider auch aufschwemmende Wirkung haben. Wir warten jeden Tag darauf, dass wir Post von den entsprechenden Stellen bekommen.“ 

Ingo von „Schwiegertochter gesucht“ hat Lungenkrankheit

Das Pärchen verriet uns auf Nachfrage, dass Ingo an Sarkoidose leidet. „Dies bedeutet, dass Ingo schwer Luft bekommt und seine Fitness dadurch sehr stark eingeschränkt ist. Die Ursache für diese Krankheit ist bislang unbekannt. Es bilden sich mikroskopisch kleine Knötchen im betroffenen Organgewebe, in Ingos Fall ist es die Lunge.“ 

Ingo und Annika: Kinder sind in Planung

Doch das Paar gibt nicht auf. Sie sagten: „Uns geht es den Umständen entsprechend gut.“ Doch damit nicht genug – gemeinsam blicken Annika und Ingo sehr hoffnungsvoll in die Zukunft.

Sie verrieten uns: „Wir sind nun auf Wohnungssuche, für eine größere Wohnung, da wir uns privat – Kinderplanung – und auch räumlich vergrößern wollen.“

„Schwiegertochter gesucht“: Wilder Waldemar küsst zwei Frauen (hier lesen)

Neben den schlechten Nachrichten gibt es also auch richtig gute: Ingo und Annika planen, eine eigene Familie zu gründen. Lutz und Stubs (Ingos Eltern) sind sicher ganz aus dem Häuschen vor Freude. 

Und diese Planung ist schon ziemlich konkret. Als wir das Paar fragten, ob es lieber Mädchen oder Jungs will, kam diese Antwort: „Also vom Geschlecht her ist es uns egal, Hauptsache gesund. Wir wollen zwei Kinder.“

An den Hochzeitsgerüchten sei übrigens nichts dran. Das junge Glück ist also nicht in den Hafen der Ehe eingelaufen. Doch Fans dürfen sich jetzt schon freuen: „Sollten wir heiraten, lassen wir die Öffentlichkeit daran teil haben.“ Vielleicht wird es ja irgendwann eine TV-Hochzeit geben? 

Ingo und Annika: Unterstützung von Fans gegen Hater

Die eingefleischten Fans stehen immer hinter Annika und ihrem Ingo. Sie lassen Hater einfach abprallen. Auch im jüngsten Fall. Sandra H. schreibt beispielsweise: „Ich finde euch toll. Es ist doch euer Leben. Löscht negativen Kommentare und blockiert sie.“ Auch Fan Maike V. unterstützt das Paar mit lieben Worten: „Ihr seid toll. Ich wünsche euch noch viele gemeinsame Jahre zusammen.“

(dob/mah)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.