Schlagerstar teilt aus Was bedeutet Schwangerschaft für Helene Fischers geplanten Auftritte?

Die Sängerin Helene Fischer steht bei der ARD Fernsehshow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle auf der Bühne.

Die Bühne ist ihr Element. Nach Bekanntwerden ihrer Schwangerschaft hat sich Helene Fischer, hier am 2. November 2019 beim „Schlagerboom“ in Dortmund,  auch zu ihren bevorstehenden Auftritten geäußert.

Die freudige Nachricht ist raus! Wenn auch nicht so, wie es sich Helene Fischer selbst gewünscht hatte. Die Schwangerschaft der Sängerin lässt ihre Fans nun fragen: Finden die geplanten Konzerte statt?

Köln. Ihre Konzerte sind Höchstleistungssport. Helene Fischer (37) wirbelt über die Bühne. Nachdem sie nun ihre Schwangerschaft offiziell bestätigt hat, fragen sich ihre Fans: Was wird aus Helenes geplanten Auftritten?

Die Sängerin selbst hat sich in ihrem Instagram-Post dazu geäußert. Und ihre Anhänger können durch- und aufatmen: Sämtliche geplanten Konzerte sollen stattfinden!

Die 37-Jährige schrieb bei Instagram: „Was ihr wissen sollt: Alle geplanten Konzerte im nächsten Jahr können meinerseits stattfinden – denn ich freue mich wirklich unendlich darauf, auch danach wieder live für euch zu singen!“

Helene Fischer hatte sich in den vergangenen Monaten für eine Kreativpause zurückgezogen. 

Wie sehr die Fans Helenes Comback entgegenfiebern, zeigt die Tatsache, dass die meisten Tickets bereits vergriffen sind. Doch bevor Helene Fischer im Jahr 2022 wieder auf der Bühne steht, erscheint am 15. Oktober 2021 ihr neues Album „Rausch“.

Helene Fischer: Hier tritt die Sängerin 2022 auf

  • 27. März 2022: SnowopenAir 2022 (Schweiz)
  • 8. April 2022: Bad Hofgastein (Österreich)
  • 20. August 2022: München

Übrigens ist Helene Fischer bereits am 6. November 2021 zu sehen. Sie steht auf der Gästeliste von Thomas Gottschalk in seiner einmaligen „Wetten, dass..?“-Show. So wie wir den Moderator kennen, wird er Helene sicher das ein oder andere Geheimnis zu entlocken versuchen.

Dass das Geheimnis um ihre Schwangerschaft von Menschen ausgeplaudert wurde, denen sie vertraute, hat Helene Fischer nach eigenen Aussagen getroffen.

Die Künstlerin ist bekannt dafür, nur wenig Privates preiszugeben. Die werdende Mama bittet nun darum, ihr und ihrem Partner Thomas Seitel (36) Privatsphäre zu gönnen, damit sich die beiden ungestört auf ihr größtes Glück freuen können. (susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.