Andrea Berg „Will Hammer aussehen“: Schlager-Star hat 10 Kilo abgenommen – das ist der Grund

Bei Schlager-Star Andrea Berg (hier zu sehen am 17. November 2021) purzeln die Kilos.

Bei Schlager-Star Andrea Berg (hier zu sehen am 17. November 2021) purzeln die Kilos.

Schlagersängerin Andrea Berg hat ihren überflüssigen Pfunden den Kampf angesagt – und das erfolgreich: Innerhalb weniger Wochen konnte sie kräftig abnehmen. Und zeigt sich darüber glücklich.

Andrea Berg (56) hatte genug gesehen – an ihrem 56. Geburtstag im Januar 2022 stellte sich die Schlager-Königin auf die Waage und musste feststellen: „Nee, das geht nicht! Ich bin da sehr streng mit mir.“

Das verrät die Musikerin jetzt in einem Interview mit der Bild und stellt klar: „Wenn ich auf die Bühne gehe, will ich auch Hammer aussehen. Ich will nicht den Bauch einziehen müssen und mich mopsig fühlen.“

Andrea Berg: Sie sagt den Pfunden den Kampf an

Also beschloss Andrea Berg im Januar, den aus ihrer Sicht überflüssigen Kilos den Kampf anzusagen – und das mit Erfolg!

Alles zum Thema Andrea Berg

Im weiteren Verlauf des Interviews erklärt die „Du hast mich tausendmal belogen“- Interpretin stolz: „Ich habe gerade zehn Kilo abgenommen – in zehn Wochen. Das war mir ein persönliches Bedürfnis.“

Wie konnte Andrea Berg so erfolgreich abspecken? Dahinter steckt strenge Selbstdisziplin: „Ich habe wieder angefangen, Sport zu machen. Und man darf natürlich kein Bier mehr trinken.“

So kämpfte Andrea Berg gegen ihre überflüssigen Pfunde

Doch das reicht der Schlager-Ikone noch nicht: „Morgens habe ich nur einen Gemüsesaft getrunken und abends mit einer kleinen Gabel ein bisschen etwas von Ulis Teller gegessen. Da habe ich gemerkt: Das reicht ja eigentlich. Man muss sich nicht den Bauch vollschlagen, um satt zu werden.“

Mit Uli ist Andrea Bergs Ehemann gemeint, der Hotelier Ulrich Ferber (62). Der kommt ebenfalls in dem Interview zu Wort und stellt klar: Er würde seine Andrea natürlich mit egal welchem Gewicht lieben. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.