„Schlag den Star“Erste Ausgabe nach Elton-Aus endet im Chaos – Ex-Moderator reagiert

Der Moderator Elton ist Gast bei der neuen Show "Festival" von Schuhbecks teatro.

Der Moderator Elton (hier im November 2021) schaute sich die erste „Schlag den Star“-Ausgabe nach seinem Aus im TV an.

Für das gesamte „Schlag den Star“-Team und die beiden Teilnehmer Mehmet Scholl und Markus Babbel dürfte die zurückliegende Ausgabe noch lange in Erinnerung bleiben. Vom Ausfall eines Teilnehmers über verschiedene Probleme mit dem Material bis hin zum Wechsel des Moderators nach über 14 Jahren hatte die Show so einiges an Chaos zu bieten. 

von Frederik Steinhage (ste)

Die Vorzeichen für die 85. Ausgabe von „Schlag den Star“ deuteten schon früh an, dass es keine normale Folge werden würde. Aufgrund des Champions-League-Finales wurde die Show vom üblichen Sendeplatz am Samstag auf den Sonntagabend (2. Juni) verschoben. Zusätzlich gab Matthias Opdenhövel (53) sein Comeback nach 14 Jahren und übernahm die Moderation von Elton (53). 

Und auch für die beiden Teilnehmer Markus Babbel (51) und Mehmet Scholl (53) sollte es ein denkwürdiger Abend werden. So zeigten sich beide Teilnehmer zunächst nicht grade von ihrer besten Seite während des Quiz-Formates und Scholl musste im Verlaufe der Sendung sogar verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

„Schlag den Star“: Show ohne Elton endet im Chaos

Aber auch schon vor seinem verletzungsbedingten Aus, zeigte sich der Europameister von 1996 nicht gerade in Bestform. Beim Bundesliga-Maskottchen-Quiz brachte es Scholl auf keinen einzigen Punkt! Aber auch sein Kontrahent Markus Babbel tat sich extrem schwer, irgendeines der gezeigten Maskottchen zu benennen. Moderator Matthias Opdenhövel konnte sich ein paar Sprüche nicht verkneifen. „Was ist denn hier los? Ihr seid schon Fußballexperten, oder?“, witzelte der Moderator.

Alles zum Thema Schlag den Star

Nach einigen weiteren Spielen mit körperlicher Betätigung wurde klar: Mehmet Scholl kann die Show nicht weiter fortführen. Dieser war bereits mit einer leichten Knieverletzung angereist und musste unter Schmerzen ausgewechselt werden. Sein Ersatzmann stand auch gleich parat: Europameister Thomas Helmer (59). Dieser mussten allerdings Scholls ernüchternden Punktestand von 0:6 übernehmen. 

Doch auch mit Ersatzmann Helmer hörte die Pannenserie der Ausgabe nicht auf. Beim „Hot Rod“-Autorennen bleiben die namensgebenden Fahrzeuge gleich mehrfach liegen, was Babbel zu einem ironischen Kommentar hinreißt: „Ihr müsst die Dinger schon vorher tanken.“ Auch beim anschließenden „Magnetketten“-Spiel stellen sich die benötigten Ketten leider als zu kurz heraus.

Einen allzu passenden Abschluss für die Chaos-Show stellte das Spiel „Pickleball“ dar, welches Markus Babbel aufgrund von Schmerzen im Oberschenkel abbrechen musste. Dennoch konnte er die Show letztlich für sich entscheiden und somit die 100.000 Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen. 

„Schlag den Star“: Erste Show nach seinem Aus – Elton reagiert

Der wohl entscheidendste Wechsel fand aber nach wie vor auf der Moderatoren-Position statt. Im April gab ProSieben bekannt, dass sie sich nach 23 Jahren von Moderator Elton trennen werden. Dieser musste also auch schweren Herzens „Schlag den Star“ abgeben. 

Sein Ersatz: ein alter Bekannter. Matthias Opdenhövel, welcher das Format bereits vor Elton moderiert hatte. Die Entscheidung sorgte für einen öffentlichen Zoff zwischen Elton und ProSieben.

„Schlag den Star“, „The Dome“ und Co.

Diese Shows hat Elton bereits moderiert

1/18

Die erste Ausgabe ohne ihn verfolgte Elton dennoch. „Werde heute mit einem lachenden und einem weinenden Auge TV gucken, wünsche aber dem gesamten ‚Schlag den Star‘-Team eine reibungslose Show“, schrieb der 53-Jährige in seiner Instagram Story. Doch nach der Pannen-Show konnte sich der Entertainer einen Seitenhieb nicht verkneifen, schrieb: „Puh. Ok. Heute wohl früh ins Bett.“

Auch die Zuschauerschaft scheint den Moderatoren-Wechsel sehr zwiespältig zu betrachten. In den sozialen Netzwerken findet sich eine Menge Kritik zu der Entscheidung. „Ohne Elton schaue ich nicht“, kündigt beispielsweise ein „Schlag den Star“-Fan an. Weiter heißt es von einer anderen Person: „Ich gab dem Ganzen eine Chance. Aber das ist einfach nur schrecklich, Opdenhövel redet ununterbrochen. Damit habt ihr euch keinen Gefallen getan!“