„Sat.1-Frühstücksfernsehen“ Mitten in Show: Moderatorinnen erfreuen mit Sex-Geräuschen

Alina Merkau macht ein Selfie. Im Hintergrund stehen drei weitere Frauen. Hinter ihr auf der Küchenarbeitsplatte liegen verschiedene Blumen.

Moderatorin Alina Merkau (hier auf einem Instagram-Selfie vom Mai 2022) sorgt zusammen mit ihrer Kollegin Karen Heinrichs für skurrile Szenen beim „Sat.1-Frühstücksfernsehen“.

Skurrile Szenen beim „Sat.1-Frühstücksfernsehen“: Mitten in der Show geben die Moderatorinnen Karen Heinrichs und Alina Merkau plötzlich wilde Sex-Geräusche von sich. Was war denn da los?

Das „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ macht einfach Spaß – und das offenbar nicht nur den Fans vor den TV-Bildschirmen, sondern auch dem Team hinter der Show.

In der Ausgabe vom Freitag (12. Oktober 2022) wurde es nun völlig verrückt: Die Moderatorinnen Karen Heinrichs (48) und Alina Merkau (36) bekamen sich vor laufender Kamera gar nicht mehr ein vor Lachen, machten plötzlich zusammen Sex-Geräusche und imitierten wilde Tiere.

Alina Merkau und Karen Heinrichs mit skurriler Aktion

Wie kam es zu diesen kuriosen Szenen? Alles begann mit einer „unfassbaren Geschichte“, die Musiker Lukas Haunerland den beiden Moderatorinnen erzählen wollte: In der Nähe von Würzburg hörten Passanten am Samstag (8. Oktober) einen Schrei im Wald.

Alles zum Thema Alina Merkau

Sofort alarmierten sie die Rettungskräfte. Das Rote Kreuz rückte mit 40 Rettungskräften an, auch ein Polizei-Hubschrauber und eine Drohne waren im Einsatz. Doch die Suche blieb zunächst ergebnislos.

Am nächsten Tag hörten Passanten erneut einen Schrei in dem Waldgebiet – und die Suche nach dem Ursprung begann vor vorne. 

Schließlich fanden die Helferinnen und Helfer einen Mann am Rande des Waldes. Er hatte die beiden Schreie abgegeben. „Was hat der getan?“, fragte Lukas Haunerland in Richtung seiner beiden Sat.1-Kolleginnen. 

Karen Heinrichs war dem Geheimnis bereits auf der Spur: „Der hat sich frei geschrien.“ Und tatsächlich: Bei den Schreien handelte es sich um ein Morgenritual. „Er geht jeden Morgen in den Wald und schreit“, klärte Lukas Haunerland auf.

Doch damit ging der ganze Spaß erst los. Denn Lukas Haunerland ließ es sich nicht nehmen, den Schrei des Mannes zu imitieren. Plötzlich brüllte der Musiker ein inniges „Haaaaaaah“ durch das Studio. Und dann das Gleiche nochmal.

„Ich habe kurz überlegt, ob es ein Pfau war“

Karen Heinrichs und Alina Merkau prusteten sofort los. Aber es ging noch weiter: „Ich habe kurz überlegt, ob es ein Pfau war? Habt ihr schon mal einen Pfau gehört?“, wollte Alina Merkau wissen.

Und plötzlich begann die Moderatorin, die Geräusche eines Pfaus zu imitieren. Karen Heinrichs setzte sogar noch einen drauf: „Katzen beim Liebesspiel“ hätten es schließlich auch sein können. 

Kuriose Aktion begeistert Fans der Sat.1-Moderatorinnen

Und sofort schnurrte die Moderatorin des „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ wild drauf los. Die lachende Alina Merkau stieg mit ein und gemeinsam ahmten die beiden Katzen beim Sex nach.

Irgendwann wurde es Lukas Haunerland zu viel: „Hört auf!“, forderte er von seinen Kolleginnen. Karen Heinrichs hatte immer noch nicht genug: „Darf ich noch den Zombie machen?“ Die Antwort wartete sie gar nicht erst ab, sondern stand einfach auf und torkelte wie ein Untoter durch das Studio.

Die Fans kamen aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. „Ihr seid doch nicht mehr zu retten, ich lache mich schlapp und das am frühen Morgen“, kommentierte zum Beispiel ein Fan einen Ausschnitt der entsprechenden Szenen aus der Show bei Instagram.

Eine andere Anhängerin witzelte: „Bei Karens Schrei haben meine Katzen direkt reagiert.“ Da hat die Moderatorin mit ihrer Imitation offenbar den richtigen Ton getroffen. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.