Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Marlene Lufen in Brand gesteckt – „ich habe Angst“

Die Moderatorin Marlene Lufen bei der Auftaktsendung der Sat.1-Show „Promi Big Brother“ 2021 im Studio.

Marlene Lufen, hier bei der Auftaktsendung der Sat.1-Show „Promi Big Brother“ 2021 im Studio, wurde in Brand gesteckt.

Das Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ feiert sein 35-jähriges Jubiläum und hat sich aus diesem Anlass etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Moderatorin Marlene Lufen wurde in Brand gesteckt!

Marlene Lufen (51) brennt für ihren Job! Dass das eines Tages allerdings wörtlich zu nehmen sein würde, hätte die beliebte Moderatorin des Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ sicherlich nicht gedacht. 

Das Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ feiert sein 35-jähriges Jubiläum. Am 4. Oktober gibt es aus diesem Anlass ein großes Special der Show, doch damit nicht genug: Bis dahin erhalten die Moderatoren und Moderatorinnen „ganz besondere Geschenke“, wie die Kult-Sendung auf Instagram verkündet. Ob sich Marlene Lufen über ihr Geschenk aber auch wirklich freut? Das hängt wohl ganz davon ab, wie sehr sich die TV-Bekanntheit vor lodernden Flammen fürchtet.

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“: Moderatorin fängt als Stuntfrau Feuer

„Was ist da wieder für eine Schweinerei drin?“, rechnet Marlene Lufen in einem Clip auf Instagram vom 26. September 2022 schon mit dem Schlimmsten, als sie ein Paket der populären Morgenshow vorfindet. Ihre nächste Reaktion zeigt, dass sie damit recht behalten sollte: „Ich will nicht. Ich habe Angst“, ruft sie, als sie von ihrer gefährlichen Aufgabe erfährt.

Alles zum Thema Sat.1

Wenn die sonst so gut gelaunte Journalistin beide Mittelfinger in die Kamera hält, hat das definitiv seine Gründe. „Du darfst heute für das Programm brennen. Wir zünden dich an“, wird ihr verraten, dass sie kurzerhand zur Stuntfrau umfunktioniert wird. „Es wurde heiß! Sehr heiß!“, schreibt der offizielle Instagram-Kanal der Sat.1-Show dazu und amüsiert sich wohl deutlich mehr, als Marlene Lufen.

Sehen Sie hier Marlene Lufen in Flammen auf Instagram:

Die fragt sich stattdessen, was das mit dem Geburtstag des Formats überhaupt zu tun haben soll. Die Antwort: „Du bist die Kerze auf der Torte!“ Also wird Marlene Lufen (natürlich in entsprechender Kleidung geschützt) in Brand gesteckt, fängt tatsächlich ordentlich Feuer. Ihre Mission: 30 Meter mit 600 Grad heißen Flammen rennen.

Der erste Versuch geht dem Team jedoch zu schnell. Die Moderatorin muss noch einmal ran, rennt schreiend ihre Strecke ab. Tapfer absolviert sie letztendlich die Aufgabe und stellt abschließend sogar noch stolz fest: „Ich bin eine Stuntfrau.“ (gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.