Nach Eklat im Flutgebiet Susanna Ohlen zurück bei RTL, aber nicht als Moderatorin

Die RTL-Moderatorin Susanna Ohlen (hier ein Foto von 2020) wurde nach den umstrittenen Aufnahmen freigestellt.

Die RTL-Moderatorin Susanna Ohlen (hier ein Foto von 2020) wurde nach den umstrittenen Aufnahmen freigestellt.

RTL-Moderatorin Susanna Ohlen hatte sich für einen Beitrag im Flutgebiet mit Schlamm beschmiert. Der Sender beurlaubte sie daraufhin. Jetzt ist Ohlen zurück.

Köln. Der Fake-Auftritt von Susanna Ohlen sorgte für einen bundesweiten Aufschrei und Empörung. Die RTL-Reporterin hatte sich im Katastrophengebiet nach dem Hochwasser in NRW und im Ahrtal für einen Beitrag mit Schlamm eingeschmiert. Jetzt ist Ohlen zurück beim Sender – als Reporterin vor der Kamera wird sie allerdings nicht mehr arbeiten.

RTL hatte die Reporterin freigestellt, nachdem ihre Aktion bekannt geworden war. Ab Ende September 2021 soll die Freistellung aber wieder beendet werden. Susanna Ohlen wird wieder an Bord geholt, berichtet das Medien-Portal DWDL.de.

Susanna Ohlen zurück bei RTL – aber nicht als Reporterin

Ohlen soll aber nicht ihren alten Job als RTL-Moderatorin zurückbekommen entschieden Chefredaktion und Geschäftsführung, so der Bericht weiter. Statt vor der Kamera soll Ohlen nun hinter der Kamera als redaktionelle Planerin fungieren.

Konkret soll Susanna Ohlen im Life-Ressort eingesetzt werden, also auch nicht mehr für die Sendungen „Guten Morgen Deutschland“ und „Best of…“, wo sie zuletzt moderierte.

Grund für die Freistellung vor rund zwei Monaten war ein privates Video, welches die Moderatorin bei Dreharbeiten zu der Reportage „Aufräumarbeiten nach Flut: RTL-Moderatorin Susanna Ohlen packt in Bad Münstereifel mit an“.

Privates Video aus Katastrophen-Gebiet überführte Susanna Ohlen

Die Reporterin zeigte damals ihre tatkräftige Unterstützung für die Opfer der Flutkatastrophe in der Eifel. Das private Handy-Video ließ jedoch Zweifel an der Echtheit der Aufnahmen laut werden. Denn die Aufnahmen zeigten Ohlsen dabei, wie sie sich gerade mit Schlamm beschmierte. Offenbar, um sich für den Beitrag ins richtige Bild zu setzen.

Die Moderatorin gestand kurz darauf auf Instagram ein, dass sie einen „schwerwiegenden Fehler“ gemacht habe. „Nachdem ich in den vorherigen Tagen bereits privat in der Region geholfen hatte, habe ich mich vor den anderen Hilfskräften geschämt, in sauberem Oberteil vor der Kamera zu stehen“, erklärte sie in dem Beitrag. Deshalb habe sie unüberlegt ihre Kleidung mit Schlamm beschmiert, bereue diesen Fehler allerdings. „Ich bitte um Verzeihung.“

Alles zum Thema Social Media
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • „Wir sind verheiratet“ Heimlich, still und leise in Kopenhagen: Gündogan gibt seiner Freundin das Ja-Wort
  • Nach schwerer Krankheit Louisa Dellert musste ihr Leben komplett ändern
  • Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“
  • „Bevor ich den Löffel abgebe“ Nach der Schock-Diagnose Krebs: Julia Holz erfüllt sich Lebenstraum
  • Sorge um Britney Spears Sie zeigt sich splitterfasernackt: Was ist nur los mit der Sängerin?
  • Instagram-Zoff Spielerfrauen streiten jetzt vor Gericht: „Ich bin angewidert“
  • Vor FC-Finale Modeste und Baumgart treffen Mbappé und Flick – das steckt dahinter
  • Emotionale Worte Oliver Pocher zeigt sich mit seiner Ex – „aufgeschmissen ohne Euch“
  • Ganz schön clever Splitterfasernackt auf Instagram? Fitness-Star zeigt, wie's geht

Viele ihrer Fans schienen die Entschuldigung nicht zu akzeptieren und warfen ihr Scheinheiligkeit vor. RTL hält dennoch an seiner Mitarbeiterin fest. Am 27. September soll Susanna Ohlsen nun wieder zurück zum Sender kommen. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.