RTL-Moderatorin Tanga-Foto auf Instagram: Jana Azizi richtet sich an Hacker und verrät Po-Geheimnis

Jana Azizi moderiert „Explosiv“ und „Explosiv Stories“: Die RTL-Moderatorin wurde nun Opfer eines Hackerangriffs.

Jana Azizi moderiert „Explosiv“ und „Explosiv Stories“: Die RTL-Moderatorin wurde nun Opfer eines Hackerangriffs.

Hacker haben das Instagram-Profil von RTL-Moderatorin Jana Azizi (31) gekapert und eine Geldforderung gestellt. Während der Übernahme posteten sie widerwärtige Nachrichten und Botschaften. Nun hat sich Azizi zum Vorfall geäußert.

Köln. Online-Angriff auf RTL-„Explosiv“-Moderatorin Jana Azizi: Am Samstagnachmittag wurde kurzzeitig das Instagram-Profil der 31-Jährigen gekapert. Hacker haben sich Zugriff verschafft und fiese Beiträge in ihrem Namen geteilt.

So haben die Täter etwa in der Instagram-Story den Satz „Ich will Sex mit dir“ geteilt, dazu war der bekannte Deutschrapper SSIO (32) verlinkt. In den Beiträgen wurde Foto von einem Po gepostet, der nur mit einem Tanga bedeckt war. „Wer mehr sehen will, zahlt!“, stand darunter. Auch Azizis private Kontaktdaten waren kurzzeitig einsehbar, eingebettet in einen vermeintlichen Chatverlauf mit schweren Anschuldigungen. Wer hinter dem Angriff steckt, ist noch unklar.

So sah es kurzzeitig auf dem Instagram-Profil von RTL-Moderatorin Jana Azizi aus, nachdem Hacker ihren Instagram-Account gekapert hatten. Sie teilten ein Po-Foto, das nicht von der Moderatorin stammt und stellten eine Geldforderung mittels eines QR-Codes. Die Beiträge wurden mittlerweile wieder gelöscht.

So sah es kurzzeitig auf dem Instagram-Profil von RTL-Moderatorin Jana Azizi aus, nachdem Hacker ihren Instagram-Account gekapert hatten. Sie teilten ein Po-Foto, das nicht von der Moderatorin stammt und stellten eine Geldforderung mittels eines QR-Codes. Die Beiträge wurden mittlerweile wieder gelöscht.

Neben den Beiträgen forderten die Täter zunächst 5000, dann 8000 Euro in Bitcoins, später knapp 12.500 Euro. Nur dann würde die Moderatorin den Account zurückbekommen. Auch Arbeitgeber RTL berichtet über den Vorfall.

Jana Azizi reagiert nach Hacker-Angriff: Hoffe, du bekommst gerechte Strafe

Kurze Zeit später heißt es dann – diesmal zum Glück von Azizi selbst: „Ich habe meinen Account zurück“. Die Fotos und Nachrichten der Täter wurden wieder gelöscht. Stunden nach dem Vorfall erklärte Azizi in einer Story, dass es sehr viel Zeit und Nerven gekostet habe, ihn zurückzubekommen. Sie richtete noch „eine kleine Botschaft“ an den Hacker: „Wir wissen doch alle: ,Karma is a bitch' und ich hoffe, du bekommst die gerechte Strafe dafür.“ Mit einem Augenzwinkern fügte sie hinzu: „Mein Hintern ist übrigens auch ein bisschen dicker als der, den du gepostet hast.“

Instagram, Twitter: Immer wieder Hacker-Angriffe

Immer wieder werden Profile von Prominenten und Unternehmen gehackt, so wurde etwa im vergangenen Jahr der deutschsprachige Instagram-Account von Mercedes-Benz Opfer. Die Hacker riefen damals beispielsweise in der Beschreibung des Accounts zu einer angeblichen Spendenaktion für hungernde Menschen auf. In den sozialen Netzwerken kursierten zudem Bilder, auf denen etwa eine Hakenkreuzflagge auf dem Profil zu sehen war. Mercedes-Benz hat auf Instagram mit seinem deutschsprachigen Account etwa 6,7 Millionen Abonnenten.

Im Juli vergangenen Jahres waren auch Twitter-Konten zahlreicher Prominenter gekapert worden, darunter der frühere US-Präsident Barack Obama, Microsoft-Gründer Bill Gates und Tesla-Chef Elon Musk. Auch hier riefen die gekaperten Accounts in Tweets dazu auf, die Kryptowährung Bitcoin auf ein bestimmtes Konto zu schicken. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.