„Punkt 12“ Katja Burkard ist live auf Sendung – plötzlich vibriert es unter ihrem Tisch

Der Deutsche Fernsehpreis 2021 Katja Burkard auf dem roten Teppich bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises im Tanzbrunnen in Köln.

„Punkt 12“-Moderatorin Katja Burkard, hier im September 2021, musste in einer Live-Sendung mit einer unangenehmen Störung umgehen. 

„Punkt 12“-Moderatorin Katja Burkard hat in einer Live-Sendung cool reagiert. Allerdings ist sie nun einen Kasten Bier los. 

Katja Burkard (56) ist ein absoluter Vollblut-Profi. Die blonde RTL-Moderatorin steht seit Jahren vor der Kamera. Dinge, die sie aus der Ruhe bringen können, sind nicht so einfach zu finden.

Wie cool Katja Burkard wirklich ist, wenn das rote Aufnahme-Lämpchen  leuchtet, stellte die Journalisten jüngst eindrucksvoll unter Beweis – einen Kasten Bier ist die „Punkt 12“-Moderatorin allerdings trotzdem los. 

RTL-„Punkt 12“: Handy stört Sendung von Katja Burkhard

Die Vorkommnisse der Show vom 17. Januar: Katja Burkhard moderiert gerade den nächsten „Punkt 12“-Beitrag an, als die Moderatorin auf ein seltsames Geräusch unter ihrem Schreibtisch aufmerksam wird. Moment mal. Ist das nicht ein..? Richtig, ein Handy, das während der Live-Sendung beginnt, um sein Leben zu vibrieren.

Alles zum Thema RTL

Zunächst versucht die RTL-Journalistin die unangenehme Störung gekonnt zu überspielen, doch als auch sie keinen anderen Ausweg zu sehen schien, griff sie beherzt unter den Tisch, um dem lästigen Ding den Garaus zu machen. 

„Das kann ja nicht wahr sein. Das ist mein Handy“, hört man Katja Burkhard sagen, der die Unterbrechung erkennbar unangenehm zu sein scheint. Doch als waschechter Medien-Profi findet die „Punkt 12“-Moderatorin schnell wieder in die Spur zurück. 

RTL „Punkt 12“: Katja Burkhard verrät: darum hat ihr Handy geklingelt

Im RTL-Interview verriet Katja Burkhard nun, wem sie die Handy-Störung zu verdanken hatte: „Meine Tochter hat angerufen. Jetzt ist es ja nicht so, dass sie nicht weiß, was Mutti von 12 bis 15 Uhr macht“, witzelt die Moderatorin. 

Burkhardt weiter: „Wir haben die Abmachung, wenn es wirklich wichtig ist: anrufen! Ansonsten WhatsApp.“

Ist denn wirklich etwas Schlimmes passiert?

„War zum Glück nicht wichtig. Sie hat nur kurz vergessen, dass ich in dem Slot ganz schlecht telefonieren kann. Die Studiomannschaft feiert sie allerdings, weil ich jetzt wieder mal den berühmten Kasten Bier für ‚Handy-nicht-ausgestellt‘ spendieren muss“, witzelt Katja Burkhard. Und das löste sie am Dienstag (18. Januar) auch direkt ein. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.