„Die Bachelorette“Kuss-Eklat sorgt für Mega-Zoff – „Du hast mich voll gef... vor der“

Erst kracht Adrian mit dem Kopf auf dem Boden des Pools auf, dann gerät er mit Oguzhan heftig aneinander – und alles nur wegen der Frage: Hat der 27-Jährige die „Bachelorette“ nun richtig geküsst oder doch nicht?

Halbzeit bei „Die Bachelorette“ (mittwochs, 20.15 Uhr, RTL): Nur noch vier Folgen, und dann vergibt Jennifer Saro bereits ihre letzte Rose. In Feierstimmung sind die Kandidaten in Phuket/Thailand deswegen jedoch nicht – ganz im Gegenteil: In der Nacht der Rosen kommt es zu einem heftigen Streit zwischen Checker Oguzhan (27) und seinem gleichaltrigen Konkurrenten Adrian.

Die Bachelorette ist von dem Beef alles andere als begeistert: „Das war unangenehm“, kommentiert die 27-jährige alleinerziehende Mutter den Hahnenkampf.

Adrian: „Ein Gentleman genießt und schweigt“

Was ist passiert? Nachdem Adrian sich bei einem waghalsigen Kopfsprung in den Pool eine Gehirnerschütterung eingehandelt hat, gibt es für ihn gute Nachrichten: Er darf zum Einzeldate mit Jennifer Saro. Bei einem intimen Gespräch kommen sich die beiden näher.

Alles zum Thema RTL

Der 27-Jährige scheut sich dabei nicht, zuzugeben, dass er bislang kaum einen Gedanken an Familiengründung verschwendet hat: „Ich fühle mich oft selber noch wie ein Kind“, sagt er. Mehr noch: Er habe bislang auch nur „jüngere Mädels“ gedated, die keine ernsten Absichten hegten: „Die meisten wollen mich nur zum Bum ...“, gesteht Adrian.

Bei der „Bachelorette“ punktet der Mann aus Würselen bei Aachen mit seiner entwaffnenden Ehrlichkeit – genau diese Charaktereigenschaft ist ihr am wichtigsten in einer Beziehung. Außer einem Handkuss (er) und einem Wangenkuss (sie) passiert aber nichts. Adrian ist nach dem Einzeldate dennoch geflasht: „Das war das schönste Date, was ich je hatte“, schwärmt er. „Noch nie hat sich eine Frau so sehr für meiner Person interessiert!“ Und auch Jenny findet: „Dieses Date heute zeigt, dass sich alles, alles ändern kann!“

Zurück in der Villa gibt sich Adrian ungewohnt zugeknöpft: „Ein Gentleman genießt und schweigt“. Aber ja, es sei zu einem Kuss gekommen, behauptet er dann doch und legt damit eine falsche Fährte. Nur seinen besten Kumpels offenbart er später, wie es wirklich war.

In der Nacht der Rosen ist Adrian dann voller Emotionen: „Ich glaub', ich muss heulen – die hat es mir angetan, Digger!“, sagt er zu Kumpel Jesper. Als Oguzhan von den anderen erfährt, dass Adrian die „Bachelorette“ gar nicht auf den Mund geküsst hat, ist er stinksauer. „Warum will er sich besser darstellen als alle anderen?“, wütet er.

„Was soll das, Bro? Du hast mich voll gef... vor der“

Noch während Adrian im Gespräch mit Jennifer Saro ist, konfrontiert er ihn mit seiner Aussage. Adrian ist die Situation sichtlich peinlich. Doch statt seine Notlüge zuzugeben, geht er auf Gegenangriff: „Was soll das, Bro? Du hast mich voll gef... vor der“, attackiert er seinen Widersacher. Oguzhan lässt sich nicht beirren, er klärt Adrian und alle Fernsehzuschauerinnen und Fernsehzuschauer ein für alle Mal auf: „Ein Backenkuss ist kein Kuss!“

Die „Bachelorette“ reagiert geschockt auf das unrühmliche Schauspiel vor ihren Augen. „Das war ja unangenehm“, wendet sie sich ab. Auf seine Rose muss Adrian nach seiner Aktion jedenfalls lange warten – erst die letzte ist für ihn reserviert – zusammen mit einer freundlichen Ermahnung der „Bachelorette“, doch bitte bei der Wahrheit zu bleiben.

„Bachelorette“ schickt zwei Männer nach Hause, einer geht freiwillig

Zwei Männer gehen diese Woche leer aus: Account Manager Oliver wohnt zwar auch in Berlin, sonst gibt es aber wenig Gemeinsamkeiten mit Jenny. Für Personal Trainer Pedro ist die Liebessuche ebenfalls vorüber. Der Hamburger war sich zuvor noch sicher gewesen, weiterzukommen. Kandidat Yannick hatte sich noch vor der Rosenvergabe hingegen selbst aus dem Rennen genommen, weil er keine Basis für eine Beziehung mit Jennifer Saro sah.

Noch hoffen darf hingegen Kandidat David. Der Mann aus der Ortschaft mit dem klingenden Namen Langweiler musste sich jedoch von der Bachelorette anhören, dass „die Anziehung noch nicht da ist“. Der Bartträger hat auch schon eine Vermutung, woran das liegt: „Wenn ich einen Sixpack hätte, wäre das anders“, meint der 25-Jährige. Er hofft nun, dass er mit anderen Vorzügen bei Jennifer Saro punkten kann. (tsch)