+++ EILMELDUNG +++ Vier Pkw betroffen Unfall an „prominenter“ Kreuzung in Köln – Straße Richtung Süden dicht

+++ EILMELDUNG +++ Vier Pkw betroffen Unfall an „prominenter“ Kreuzung in Köln – Straße Richtung Süden dicht

„The Masked Singer“ 2023„Achtung pieksig!“ Zweites Kostüm enthüllt – es stecken 1000 Arbeitsstunden drin

In ihm stecken ganze 1000 Arbeitsstunden: Der Igel ist das zweite Kostüm der achten Staffel von „The Masked Singer“. 

von Steven Salentin (sal)

Endlich wieder lustiger Ratespaß bei ProSieben, endlich wieder „The Masked Singer“!

Mit großen Schritten geht es auf die achte Staffel der Show zu. Nun ist das zweite Kostüm enthüllt worden: der Igel.

„The Masked Singer“: Igel-Kostüm war sehr aufwendig

„Achtung pieksig!“, warnte der Sender am Dienstag (14. März 2023) auf Instagram vor dem zweiten TMS-Protagonisten dieses Jahres. Und kündigte an: „Auf der großen „Masked Singer“-Bühne möchte Sie der Igel alle von den Stühlen reißen!“

Alles zum Thema The Masked Singer

Dass das „freaky Outfit“ eine Menge „Star-Appeal“ ausstrahlt, würde wohl jeder und jede sofort unterschreiben.Sehen Sie hier das Igel-Kostüm von „The Masked Singer“ 2023:

Und das kommt nicht von ungefähr: Sage und schreibe 1000 Arbeitsstunden hat das Team um Alexandra Brandner in das Igel-Kostüm gesteckt.

Vor allem die Technik hat jede Menge Zeit gekostet, wie „The Masked Singer“-Gewandmeisterin berichtet: „Wir haben bislang noch in keine Maske so viel Aufwand in die Technik gesteckt wie beim Igel. Die LEDs befinden sich gut versteckt zwischen den Stacheln und sorgen für den Neon-Look des Igels.“

„The Masked Singer“: Wer ist der Igel?

Rund 10.000 handgefertigte Stacheln aus thermoplastischem Schaumstoff schmücken den Igel. Mit einem Gewicht von circa zehn Kilogramm Gewicht ist er die schwerste Maske der achten TMS-Staffel.Nehmen Sie hier an der „The Masked Singer“-Umfrage von EXPRESS.de teil:

Als ersten kleinen Hinweis zur Identität des Igels gibt es die Information, dass er gerade erst sein Abitur bestanden hat, aber bereits aus dem Elternhaus ausgezogen ist. „Er hat definitiv etwas Rebellisches“, beschreibt ProSieben ihn.

Während die Fans ihre Vermutungen nun schon fleißig kundtun können, steigen Ruth Moschner und Rea Garvey mit einem wöchentlich wechselnden Gast ab dem 1. April um 20.15 Uhr mit in den Ratespaß ein. Danach gibt es jeden Samstag eine neue „The Masked Singer“-Folge bei ProSieben – traditionell von Matthias Opdenhövel moderiert.