Paukenschlag Lufthansa will Köln verlassen

Neu bei „Love Island“ Kölner Babak hat schon Flirt-Erfahrung im TV gesammelt

Love_Island_Babak

Babak fand bei „Love Island“ nicht die große Liebe.

Köln/Palma de Mallorca – Endlich gab es am Sonntagabend Nachschub bei „Love Island“.

Mit Joana (22) aus Schaffhausen in der Schweiz und Babak (30) aus Köln sind zwei neue Islander dazugekommen.

Wer ist schon raus? Wer ist noch bei „Love Island“ dabei? Hier lesen Sie mehr.

Mischen die zwei die Villa nochmal ordentlich auf? Babak will sein Bestes geben: „Bei dieser Staffel ist mir aufgefallen, dass es bisher nicht so viele extrovertierte Islander gibt. Ich hingegen bin sehr offen, gehe auf Menschen zu und mache viel aus Eigeninitiative“, sagt er.

Alles zum Thema Elena Miras

„Love Island“-Kandidat Babak mag Julia und Natascha

Er hat auch bereits ein Auge auf zwei Kandidatinnen geworfen. „Natascha finde ich nicht schlecht, sie wirkt sehr erwachsen. Auch Julia finde ich interessant, aber sie könnte zu groß für mich sein“, vermutet Babak.

Heiße Versöhnung! Erster „Love Island“-Sex: Zwei bringen die Insel zum Beben (hier lesen Sie mehr).

Mit seiner charmanten Art könnte er die Frauen von sich überzeugen. Er sagt selbst, dass er ein richtiger Gentleman ist: „Natürlich bin ich ein Gentleman, rücke der Dame den Stuhl zurecht und bezahle zum Beispiel das Abendessen. Allerdings lasse ich mit von ihr auch nicht alles gefallen und erwarte auch viel.“ Ob ihm Natascha oder Julia das geben können?

Sein Körper dürfte den Mädels auf jeden Fall gefallen. Auf Instagram präsentiert er sich nämlich immer wieder von seiner besten Seite...

„Love Island“-Kandidat Babak wurde Dritter bei der „Bachelorette“

In sein (charakterliches) Beuteschema passen die zwei auf jeden Fall, denn Übertreibungen und Lügen findet er ein absolutes No-Go.

Allerdings hat Babak auch ein paar Marotten, wie er zugibt: „Ich bin ein spezieller Typ. Mir wird es auch schnell langweilig. Es muss knistern und gute Gespräche geben.“

Ob er vielleicht diesmal seine Traumfrau trifft? Denn Babak konnte im letzten Jahr bereits Flirterfahrung im TV sammeln. Bei der Schweizer Ausgabe der „Bachelorette“ wurde er Dritter.

Vielleicht hat er sich auch noch Tipps bei seinem Kumpel geholt: Babak versteht sich bestens mit „Bachelorette“-Kandidat Domenico. Obwohl bei dem ja bekanntlich die Beziehung in die Brüche ging...

So läuft „Love Island“

Bei „Love Island“ lebt eine Gruppe von Kandidaten („Islander“) isoliert von der Außenwelt in einer Villa auf Mallorca. Sie werden 24 Stunden am Tag von Kameras beobachtet.

Um in der Villa bleiben zu können, müssen die Kandidaten untereinander Paare bilden. Bleibt jemand alleine, muss er oder sie die Show verlassen. Das Paar, das am Ende übrig bleibt, gewinnt 50.000 Euro.

Durch Zuschauervotings können die Kandidaten eliminiert werden und somit vorerst nicht aus der Show ausscheiden. 

Jeder „Love Island“-Kandidat hat ein eigenes Smartphone in der Villa

Während des Aufenthaltes in der Villa hat jeder „Islander“ ein eigenes Smartphone, mit dem er allerdings nur andere Kandidaten kontaktieren kann oder Nachrichten über anstehende Wettbewerbe, Dates oder Neuverkupplungen vom Sender erhält.

Die „Islander“ müssen Spiele und Wettbewerbe bestehen und dort ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Der Gewinner erhält besondere Preise, wie Dates mit dem Partner außerhalb der Villa. 

Moderiert wird die Show von Jana Ina Zarrella. 

„Love Island“ kommt ursprünglich aus Großbritannien

Das Format stammt ursprünglich aus Großbritannien. In den ersten in Großbritannien gesendeten Staffeln 2005 und 2006 waren die Kandidaten noch Prominente. 2015 gab es eine Neuauflage mit unbekannten Personen.

Die erste deutsche Staffel gewannen Elena Miras und Jan Sokolowsky. Beide trennten sich danach voneinander. Elena ist mittlerweile mit Mike Heiter liiert, den sie in der Show kennenlernte. Sie haben ein gemeinsames Kind. 

(sch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.